Anzeige
Anzeige

Robotik und Produktion Newsletter 2 2017

Röhm präsentiert eine Kombination aus Wellenspannfutter, Lünette und Greiftechnik zum Bearbeiten und Transport von Kurbelwellen in unterschiedlichen Fertigungsstufen. Innerhalb weniger Minuten lässt sich das Wellenspannfutter von hochgenauer zentrischer Spannung auf ausgleichende Spannung zur Rohteilspannung umbauen.

Nordson EFD stellt sein Mini-Sprühventil der Serie 781Mini vor. Die Bauweise ermöglicht gleichförmige Sprühmuster und eignet sich so für den Einsatz bei komplexen, engen Dosieraufgaben.

Reduzierter Programmieraufwand, intuitive Bedienung über einen Tablet-PC und die Möglichkeit, die Software als Cloud-Service zu nutzen: Das bietet die für beliebige Robotermodelle nutzbare Software für die Schweißroboter-Programmierung vom Fraunhofer IPA. Die Software stattet den Roboter mit kognitiven Fähigkeiten aus, die ihn ähnlich wie einen Facharbeiter agieren lassen.

Anzeige

Die 15. Logimat findet vom 14. bis 16. März auf dem Stuttgarter Messegelände statt. Mehr als 1.300 internationale Aussteller aller Branchensegmente präsentieren aktuelle Lösungsangebote zur Digitalisierung und Prozesseffizienz in der Intralogistik.

Die Firma Goudsmit präsentiert einen überarbeiteten Entwurf für ihren Magnetgreifer. Er dient zum Aufnehmen oder Festhalten von gestanzten Stahlteilen, Rohlingen und perforierten Stahlblechen in Roboteranwendungen.

Gemeinsam mit Kuka hat Mayser den sicheren Ultraschall Safety entwickelt, um die Absicherung eines spitzen Werkzeugs am LBR Iiwa im MRK-Umfeld zu realisieren. Die gemeinsame Lösung der Unternehmen basiert auf dem Einsatz der Ultraschallsensorik.

Die Intec gehört zu den führenden Messen für die metallbearbeitende Industrie in Deutschland und Europa. Ihre Kernbereiche sind Werkzeugmaschinen, Systeme für vor- und nachgelagerte Prozesse in der automatisierten Produktion sowie die gesamte Fertigungstechnik für die Metallbearbeitung.

Magazino stellt auf der Logimat 2017 einen neuen Greifer für den mobilen Kommissionierroboter Toru Cube vor. Mit dem Sauggreifer ist der Roboter in der Lage, sowohl einzelne Schuhkartons aus einem Stapel als auch mehrere Kartons gleichzeitig aus einem Regal zu picken.

Der Auftritt des humanoiden Roboters Pepper auf dem Berliner Presseball zeigte Robotertechnik zum Anfassen. Unter den über 1.600 geladenen Gästen befand sich auch der 1,20m große Roboter der ICS Group.

Der Kleinförderer GUF-P Mini von Maschinenbau Kitz bietet vielfältige Einsatzmöglichkeiten zum Fördern von Kleinteilen mit geringem Volumen und Gewicht und lässt sich aufgrund der modularen Bauweise flexibel in vorhandene Anlagen integrieren. Die Kleinförderbänder sind in Breiten von 75, 100 und 150mm sowie in Längen von 360 bis zu 5.000mm erhältlich und lassen sich flexibel im Reversier-, Stau- und Taktbetrieb einsetzen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mensch und Roboter rücken in der modernen Produktion noch enger zusammen. Schutzzäune verschwinden und ortsflexible Roboter werden benötigt, um flexible, aber gleichzeitig sichere Automatisierungslösungen im Zeitalter von Industrie 4.0 zu realisieren. Eine neue zaunlose Lösung ermöglicht es nun, auch große Industrieroboter mobil einzusetzen.‣ weiterlesen

Heidrive bietet auf Basis eines neu entwickelten modularen Baukastens speziell konzipierte Antriebe für Roboter- und FTS-Hersteller. Bei den integrierten Antrieben wird ein 24/48V-Regler direkt im Motorprofil platziert, wodurch der Einbau in einen Roboterarm aufgrund der Kompaktheit leicht möglich ist. Die Integration der Servoregler macht Schaltschränke verzichtbar und der Verdrahtungsaufwand lässt sich reduzieren.‣ weiterlesen

MLR hat einen modular-standardisierten Baukasten für fahrerlose Transportfahrzeuge (FTF) entwickelt. Damit lassen sich Fahrzeuge schnell und kostengünstig für die spezifischen Anforderungen der Anwender konzipieren.‣ weiterlesen

Anzeige

Sumitomo stellt mit Altax Neo eine Serie von Cycloidgetrieben vor, die auf die Anforderungen für fahrerlose Transportsysteme und Gabelstapler-Lenkgetriebe angepasst ist.‣ weiterlesen

Die Elektromobilität stellt die Automobilindustrie vor große Herausforderungen. Akkus stellen einen wesentlichen Kostenfaktor dar und ihre Technik entwickelt sich sprunghaft. Die Montage verlangt daher ein hohes Maß an Flexibilität. Fahrerlose Transportsysteme (FTS) bieten deswegen eine gute Möglichkeit zum Aufbau agiler Produktionsanlagen.‣ weiterlesen

Das mobile Robotersystem Helmo von Stäubli Robotics kann, einmal angelernt, nahezu jede manuelle Tätigkeiten an Montagelinien übernehmen. Dabei navigiert der Produktionsassistent selbständig zu seinem Arbeitsplatz, verringert seine Geschwindigkeit oder bleibt stehen, wenn ihm menschliche Kollegen zu nahe kommen, um dann seine Fahrt zielgerichtet fortzusetzen.‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige