Anzeige
Anzeige

Robotik und Produktion Newsletter 2 2018

In der vierzehnten Episode der YouTube-Interviewreihe Robots in Depth spricht Aseem Prakash vom Center for Innovating the Future im Interview mit Robotikexperte Per Sjöborg darüber, wie wir uns auf die Koexistenz mit Robotern und KI vorbereiten können.

Mit zwei neuen Modellen erweitert Yaskawa sein Portfolio an Motoman-Lackierrobotern. Die beiden Sechsachser zeichnen sich durch eine platzsparende und flexible Installation aus. Der Kompaktroboter MPX1150 wurde speziell für das Lackieren kleiner Werkstücke entwickelt. Das stärkere Modell MPX2600 eignet sich besonders für industrielle Beschichtungsanwendungen, z.B. für das Lackieren von Kleinstteilen. 

Im Jahr 2017 konnte Rethink Robotics seinen Absatz im Vergleich zum Vorjahr mehr als verdoppeln. Um den steigenden Bedarf an kollaborativen Robotern in zahlreichen Branchen und Ländern zu bedienen, hat das Unternehmen sein Team personell verstärkt.

Anzeige

Die Logimat als Fachmesse für Intralogistiklösungen und Prozessmanagement präsentiert sich vom 13. bis 15. März in insgesamt neun Hallen des Stuttgarter Messegeländes auf 120.000m². Darunter ist auch die gerade fertiggestellte Halle 10. Digitalisierung, Vernetzung, Künstliche Intelligenz und Big Data sind Schlüsselbegriffe im Zeitalter von Industrie 4.0 und dem Internet der Dinge. Die Fortschritte in IT und Technik und die damit verbundenen intelligenten, autonomen Systeme eröffnen ein neues Level für Produktivität und Wertschöpfung entlang der gesamten Supply-Chain sowohl in Produktion als auch im Lager und beim Versand.

Nachdem deutsche Unternehmen im Bereich der Consumer Electronics über Jahre hinweg dramatisch an Boden verloren haben, ist Synapticon nach der CES2018 für den Standort Deutschland wieder zuversichtlich. Auch wenn wesentliche Entwicklungen wie Smartphones, Navigationsgeräte, smarte TVs, Digitalradio und IoT-Geräten von den deutschen Unternehmen verpasst wurden, so bietet der Boom bei Haushalts- und Servicerobotern den deutschen Zulieferern große Chancen.

Dürr hat im Rahmen der fünften Dürr Challenge drei Studententeams eine Woche lang in die Technologiehochburgen Tokio, London und Silicon Valley geschickt. Aufgabe des Wettbewerbs war es, in der jeweiligen Stadt einen Kurzfilm zum Motto ‚Celebrate Innovation‘ zu drehen.

Mobile Industrial Robots erwirtschaftete 2017 einen Jahresumsatz von 10Mio€. So erfüllt das Unternehmen sein selbst gesetztes Ziel, den Umsatz im vergangenen Jahr zu verdreifachen.

Der smarte Profinet-Parallelgreifer EGL von Schunk deckt mit einer variablen Greifkraft zwischen 50 und 600N ein breites Aufgabenspektrum ab. Im Kraftschluss kann er unterschiedliche Teile bis 3kg im Wechsel handhaben – Leiterplatten in der Elektronikindustrie ebenso wie Bauteile in der Konsumgütermontage oder im Maschinenbau.

Die neu entwickelten Saugplattenüberzüge MTC von EuroTech werden aus einem öl- und silikonfreien Polyethylen hergestellt, das, solange es sich in einem guten Allgemeinzustand befindet, keine nachweisbaren Abdrücke auf Glas hinterlässt. Die reißfesten, anpassungsfähigen und atmungsaktiven Saugplattenüberzüge sind nicht fusselnd, antistatisch und zudem wasch- und nähbar.

Die Spindel- und Zahnriemenachsen ELGC mit innenliegender, geschützter Kugelumlaufführung von Festo eignen sich für XY-Bewegungen und vertikale Z-Bewegungen. Der Mini-Schlitten EGSC zeichnet sich durch einen ruhigen Spindellauf aus und ist für vertikale Z-Bewegungen oder geführte lineare Einzelbewegungen in jeder Einbaulage geeignet.

Das könnte Sie auch interessieren

Mensch und Roboter rücken in der modernen Produktion noch enger zusammen. Schutzzäune verschwinden und ortsflexible Roboter werden benötigt, um flexible, aber gleichzeitig sichere Automatisierungslösungen im Zeitalter von Industrie 4.0 zu realisieren. Eine neue zaunlose Lösung ermöglicht es nun, auch große Industrieroboter mobil einzusetzen.‣ weiterlesen

Heidrive bietet auf Basis eines neu entwickelten modularen Baukastens speziell konzipierte Antriebe für Roboter- und FTS-Hersteller. Bei den integrierten Antrieben wird ein 24/48V-Regler direkt im Motorprofil platziert, wodurch der Einbau in einen Roboterarm aufgrund der Kompaktheit leicht möglich ist. Die Integration der Servoregler macht Schaltschränke verzichtbar und der Verdrahtungsaufwand lässt sich reduzieren.‣ weiterlesen

MLR hat einen modular-standardisierten Baukasten für fahrerlose Transportfahrzeuge (FTF) entwickelt. Damit lassen sich Fahrzeuge schnell und kostengünstig für die spezifischen Anforderungen der Anwender konzipieren.‣ weiterlesen

Anzeige

Sumitomo stellt mit Altax Neo eine Serie von Cycloidgetrieben vor, die auf die Anforderungen für fahrerlose Transportsysteme und Gabelstapler-Lenkgetriebe angepasst ist.‣ weiterlesen

Die Elektromobilität stellt die Automobilindustrie vor große Herausforderungen. Akkus stellen einen wesentlichen Kostenfaktor dar und ihre Technik entwickelt sich sprunghaft. Die Montage verlangt daher ein hohes Maß an Flexibilität. Fahrerlose Transportsysteme (FTS) bieten deswegen eine gute Möglichkeit zum Aufbau agiler Produktionsanlagen.‣ weiterlesen

Das mobile Robotersystem Helmo von Stäubli Robotics kann, einmal angelernt, nahezu jede manuelle Tätigkeiten an Montagelinien übernehmen. Dabei navigiert der Produktionsassistent selbständig zu seinem Arbeitsplatz, verringert seine Geschwindigkeit oder bleibt stehen, wenn ihm menschliche Kollegen zu nahe kommen, um dann seine Fahrt zielgerichtet fortzusetzen.‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige