Anzeige

Robotik und Produktion Newsletter 4 2018

Nach dem erfolgreichen Start der Roadshow in Essen mit über 130 Teilnehmern macht das Network jetzt am 16. April Station in Bad Nauheim. Die Teilnehmer erwarten interessante Vorträge über aktuelle Themen wie die Digitalisierung im Schaltanlagenbau, effizientes Engineering sowie nationale und internationale Normen.‣ weiterlesen

Takeshi Sugiyama wird zum 1. April Präsident & CEO von Mitsubishi Electric. Das gab das Unternehmen auf der Pressekonferenz am 21. Februar in Japan bekannt. Sugiyama folgt auf Masaki Sakuyama, der auf die Position des Chairman wechselt.

Anzeige

Mobile Roboterhersteller investieren zunehmend hohe Summen, um ihre Produktion zu erhöhen. Die steigende Automatisierung in den industriellen Anwendungssegmenten haben dazu geführt, dass mobile Roboter unter den Endnutzern immer beliebter werden.

Anzeige

Reiku hat sein Gliederrohr-Kabelschutzsystem für Robotik und Automation ausgebaut. Die Alternative zu Wellrohren und Gliederketten ist jetzt in den Nennweiten 48 und 76 erhältlich, wobei die Glieder der NW 48 zur Verbesserung der Zugänglichkeit auch teilbar ausgeführt sein können. Neue, für beide Abmessungen verfügbare Zubehörteile wie End- und Übergangsstücke sowie Befestigungselemente machen den Einsatz des Rohrsystems sicher, flexibel und komfortabel.

Anzeige

Wer kennt nicht die Aufregung vor einem Bewerbungsgespräch? Damit diese Situation noch besser trainiert werden kann, haben Wissenschaftler jetzt einen neuartigen virtuellen Jobtrainer entwickelt. Ein Avatar erkennt in Echtzeit soziale und emotionale Signale des Bewerbers, deutet sie und passt sein Verhalten im simulierten Bewerbungsgespräch dem Gegenüber an.

Tünkers hat zusammen mit LAT den LFS-Stauförderer entwickelt, der mit einem Reibschluss im Bereich der Umlenkung funktioniert und damit eine hohe Werkersicherheit gewährleistet. Der Reibschluss erlaubt es dem Werker, die aufwärtsgetriebene Palette jederzeit anzuhalten.

Robotik-Start-up-Pronierin Erin Rapacki spricht in der zwölften Episode der Youtube-Interviewreihe Robots in Depth mit Robotikexperte Per Sjöborg darüber, dass der First-Robotics-Wettbewerb sie für ihren Weg in die Robotik inspirierte. Sjöborg und Rapacki diskutieren über Verkaufsargumente für die Einführung eines Robotikproduktes.

Seit 15 Jahren ist Schmalz mit einer eigenen Niederlassung und weiteren Verkaufsbüros in Japan aktiv. Weltweit beschäftigt das Unternehmen rund 1.300 Mitarbeiter an insgesamt 18 Standorten. Die japanische Gesellschaft Schmalz K.K. ist in den vergangenen Jahren kontinuierlich gewachsen und zählt derzeit rund 40 Mitarbeiter. 

Am 20. Februar eröffneten Dr. Wilfried Schäfer, Geschäftsfüher des VDW, und Dr. Heinz-Jürgen Prokop, Vorsitzender des VDW, die 20. Ausgabe der Metav in Düsseldorf. Die Messe startete mit 560 Ausstellern aus 24 Ländern. 

Das vollständige Gehäuse einer Pumpe verschraubt die Automationszelle MDG211556 von MartinMechanic in 120s. Herzstück der Zelle ist der Kuka-Roboter KR30, der eine Reichweite von 2.033mm und eine Traglast von 30kg besitzt. Er hält eine pneumatische Schraubspindel, die auf einem Zustellschlitten sitzt.

Das könnte Sie auch interessieren

Rulmeca stellt mit den BL3 Drive Rollers die dritte Generation seiner integrierten 24VDC-Antriebe für Rollenbahnen vor. Die neuen Antriebsrollen sind verschleißfest und decken einen Geschwindigkeitsbereich von 0,16 bis 1,25m/s bei bis zu 40 Prozent mehr Drehmoment ab. Anwender können folglich sowohl die Zuverlässigkeit als auch die Leistungsfähigkeit ihrer Rollenbahnen erhöhen.

Die Firma Schwäbische Werkzeugmaschinen, Hersteller von werkstückspezifischen Fertigungssystemen zur Metallbearbeitung, erweitert ihr Portfolio um eine dritte Plug&Play Fertigungszelle. Das Unternehmen präsentiert das Komplettsystem auf der diesjährigen AMB.

Anzeige

Zur AMB stellt Fastems eine neue Version seiner Manufacturing Management Software (MMS) vor, die zusätzlich zum Paletten-Handling in Automationsprozessen der spanabhebenden Fertigung nun neue Funktionen für eine Werkstückhandhabung beinhaltet. Die Software ist eine Lösung zur Planung, Prognose, Steuerung, Visualisierung und Überwachung der automatisierten Fertigung.

Anzeige

Im Rahmen des Forschungsprojektes ´MAproFli – Multivariable Automatisierungsentscheidungen für die volumen- und produktflexible Fließ-montage´ führt das Werkzeugmaschinenlabor WZL der RWTH Aachen in Zusammenarbeit mit der Universität Siegen eine Expertenstudie durch. 

Anzeige

Fitzpatrick setzt den kollaborierenden Roboter Sawyer von Rethink in der CNC-Fertigung ein. Er hilft beim Schleifen von Teilen, die als Komponenten für antriebstechnische Lösungen dienen.

Peter Pühringer übernimmt die Leitung von Stäubli Robotics Bayreuth von Gerald Vogt, der als Group Division Manager das weltweite Robotergeschäft vom Firmenstammsitz in Faverges aus steuert. Pühringer startete seine berufliche Laufbahn in der Robotik bei Bosch und wechselte im Jahr 2005, als Stäubli die Scara-Baureihen von Bosch Rexroth übernahm, nach Bayreuth.‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige