Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Robotik und Produktion Newsletter 10 2017

Von den insgesamt 1.100 Mitarbeitern beschäftigt Schmalz über 700 am Stammsitz in Glatten im Schwarzwald. Um dort auch weiterhin ausreichend Kapazität zu bieten – das Unternehmen plant 2017 ein zweistelliges Wachstum – will Schmalz die bisher größte Summe in der Firmenhistorie in den Ausbau des Standorts investieren. Konkret ist eine Erweiterung der Fertigung um 11.000m² vorgesehen. Baubeginn ist Mitte des Jahres, bis Ende 2018 soll das Projekt abgeschlossen sein.

Anzeige

InSystems Automation engagiert sich mit 22 weiteren Partnern aus Industrie und Wissenschaft im Forschungsprojekt CrESt, das zum Ziel hat, neue Techniken und Methoden zur Entwicklung kollaborierender eingebetteter Systeme zu erschließen. Das von der Bundesregierung und der DLR initiierte Vorhaben ist auf insgesamt drei Jahre angelegt und hat ein Gesamtvolumen von über 24Mio.€.

Anzeige

Bei der achten Ausgabe des Manus Award, den die Firma Igus alle zwei Jahre verleiht und dessen Preisträger auf der Hannover Messe 2017 ausgezeichnet wurden, bewarben sich insgesamt 541 Tüftler und Entwickler aus aller Welt mit Anwendungen für Kunststoff-Gleitlager.

Anzeige

Mit Wirkung zum 1. Mai 2017 hat Blumenbecker den Geschäftsbetrieb der KÖ Hebezeugtechnik übernommen. Allen Mitarbeitern wird ein Arbeitsplatz bei Blumenbecker angeboten.

Anzeige

Die HIT Robot Group veranstaltete am 14. Mai im Riggs Center der University of Maryland das HRG Golden Partner Forum. Die Veranstaltung, die auf den weiteren Austausch und die Ressourcennutzung in den Bereichen Robotertechnik zwischen China und den USA abzielte, soll eine Rolle beim Ausbau der Kooperation zwischen akademischen Einrichtungen, vergleichbaren Unternehmen, und Regierungen auf weltweiter Basis spielen.

Anzeige

Um die Risiken der Mensch/Roboter-Kollaboration zu mindern, sollen auch Roboter gesetzliche Normen erfüllen und der menschlichen Ethik gerecht werden. Doch was die Maschinenethik betrifft, sind immer noch eine Menge Fragen offen.

Kuka Industries plant, zukünftig Applikationen in der Cloud bereitzustellen, die die Programmierung von Robotern vereinfachen. Die Steuerung erfolgt in Echtzeit über einen virtuellen Controller in der Cloud, der sich per App bedienen lässt.

Anzeige

In der Spaltanlage des Betonwerks Huber kommt ein Palettierroboter MPL800 von Yaskawa zum Einsatz. Der Roboter und seine Steuerung sind so ausgelegt, dass keine Hilfe zur Inbetriebnahme nötig ist. Die Spaltung der Steine findet vollautomatisch statt. Dazu werden bereits palettierte Steine auf ein Zubringerband befördert.

Spätestens seit der Hannover Messe 2016 ist auch dem letzten Automatisierungstechniker bewusst geworden, dass IT und Steuerungstechnik unumkehrbar zusammenwachsen. Firmen wie Beckhoff, Bosch Rexroth und Phoenix Contact realisieren eigene Cloudlösungen, um die vertikale Vernetzung von der Klemme bis zur Cloud Realität werden zu lassen.

Auf der 6. VDI-Fachtagung ‚Industrielle Robotik‘, die vom 27. bis 28. Juni 2017 in Baden-Baden stattfindet, liefern führende Experten aus Unternehmen entlang der gesamten Wertschöpfungskette der Robotik einen Überblick über den Stand der Technik sowie einen Ausblick auf zukünftige Entwicklungen.

Das könnte Sie auch interessieren

Auf der diesjährigen Automatica präsentiert Bluhm Systemlösungen für das automatisierte Beschriften und Etikettieren von Produkten und Verpackungen. So wird auf der Messe in München u.a. eine Lösung gezeigt, bei der ein Roboterarm ein Produkt zum Beschriften zuführt.‣ weiterlesen

Anzeige

Montagevorgänge sind mitunter sehr monoton und dadurch ergonomisch belastend. Zweiarmroboter eignen sich z.B. für das autonome Zusammenfügen von Kleinteilen für Schiebebeschläge von Möbeln und nehmen den Mitarbeitern diese ermüdenden Arbeiten ab. Sie lassen sich zudem leicht vor Ort programmieren und auch an anderen Stationen in der Fertigung flexibel einsetzen.‣ weiterlesen

Anzeige

Neue Roboter, praxisgerechte Applikationen und eine IoT-Lounge sind die zentralen Anlaufpunkte des Messestandes von Fanuc auf der Automatica. Zusammen mit Systempartnern und Integratoren zeigt das Unternehmen unter dem Motto 'Automated Intelligence', was heute in der Automation schon machbar ist und in welche Richtung man die Entwicklung forcieren will.‣ weiterlesen

Anzeige

Sigmatek präsentiert auf der Automatica verschiedene Neuheiten für die Verbesserung von automatisierten Produktionsprozessen. Zu den Highlights zählen eine leistungsstarke und flexible Steuerungseinheit, ein Modul für die übersichtliche Darstellung von Systemprozessen sowie ein IPC, der als lokaler Speicher oder IoT-Gateway zur Cloud agieren kann.‣ weiterlesen

Anzeige

In der industriellen Produktion sind Roboter nicht mehr wegzudenken. Ganz im Gegenteil: Die Anzahl der eingesetzten Roboter steigt stetig. Damit einhergehend braucht es viele qualifizierte Fachkräfte für die Programmierung, Wartung und Beratung. Die nötigen Fähigkeiten und Kenntnisse kann auch ein Fernlehrgang vermitteln.‣ weiterlesen

Anzeige

BLDC-Motoren sind als Antriebe u.a. gut für den Einsatz in der Robotik geeignet. Das stellt z.B. der Leichtbauroboter Sawyer unter Beweis.‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige