Anzeige
Anzeige

Robotik und Produktion Newsletter 14 2017

Zum 1. Mai hat Joachim Merk die Leitung des deutschlandweiten Vertriebs bei Wittmann Robot Systeme in Nürnberg übernommen. Die Veränderung in der Vertriebsorganisation soll dazu beitragen, den wachstumsorientierten Weg fortzusetzen, den das Unternehmen während der vergangenen Jahre eingeschlagen hat.

Anzeige

Die Bodenverfahrachsen TMF von Güdel unterstützen den reibungslosen Produktionsprozess in vollautomatischen Assemblier- und Schweißanlagen. Ein speziell für diese Maschine angepasster Scanner erkennt willkürlich auf die Verfahrachsen gelegte Anbauelemente und gleicht sie mit den eingespeicherten CAD-Plänen ab.

Anzeige

Seit 40 Jahren baut Yaskawa Roboter der Serie Motoman, in denen nur Motoren und Umrichter aus dem eigenen Haus verbaut sind. Schon 1977 wurde der erste Roboter des Unternehmens, der Motoman L10, eingeführt. Mit fünf Achsen und einer Traglast von 10kg wog er 470kg und sollte den Beginn einer erfolgreichen Roboterhistorie markieren.

Isra Vision stattet seine 2½- bzw. 3D-Sensoren jetzt mit Embedded-Technik aus. Mit den weiterentwickelten Systemen werden automatische Greifprozesse intelligent und flexibel.

Nachdem bereits einige MRK-­Pilotprojekte erfolgreich abgeschlossen wurden, stehen zunehmend auch mittelständische Unternehmen im Fokus. Gerade in der Montage ist das Potenzial hoch, dennoch herrscht noch vielerorts Zurückhaltung.

Serva Transport Systems ermöglicht den Besuchern des Flughafens Düsseldorf seit 2014 mit dem Parkroboter Ray die komfortable Abgabe zu parkender Autos. Seit März kommt eine neue, verbesserte Version des Parkroboters zum Einsatz.

Die Fachjury des Industriepreises hat das Online-Ökosystem Universal Robots+ von Universal Robots in der Kategorie Service und Dienstleistungen mit dem Prädikat Best of 2017 ausgezeichnet.

Mit zwei Handling-Konfiguratoren bietet Afag Anwendern eine Lösung, um Einzelmodule zu konfigurieren und individuelle Handhabungssysteme zu bedarfsgerechten Systemen zusammenzustellen. Hierfür steht eine große Auswahl an Standardmodulen mit Befestigungsraster zur Verfügung.

Die Goudsmit Magnetics Group hat jetzt die AS9100-Zertifizierung erreicht und sich dadurch als Zulieferer für die Luftfahrtindustrie qualifiziert. Die Zertifizierung umfasst alle Anforderungen der ISO9001 und eine hohe Anzahl spezifischer Anforderungen, die für die Zulieferung in der Luftfahrtindustrie vorgeschrieben sind.

Der FDM-3D-Drucker Inv3nt Delta von Systec eignet sich für große Druckobjekte mit Kantenlängen von mehr als 400mm. Der 3D-Drucker bietet viel Druckraum bei wenig Platzbedarf. Dafür sorgt die Grundfläche in Form des griechischen Buchstabens Delta.

Das könnte Sie auch interessieren

Das optische 3D-Messsystem qFlash-A ist für kleinere Prüfzellen in der Werksumgebung. Als eine kosteneffiziente Inspektionslösung mit hoher Verarbeitungsgeschwindigkeit bei gleichzeitig geringem Platzbedarf kombiniert der Sensor digitale Bildverarbeitungstechnik mit blauer LED-Beleuchtung in einem leichten Gerät, das sich für kompakte oder kollaborative Roboter eignet.‣ weiterlesen

Anzeige

Roboter, die sich in unbekanntem Terrain autonom fortbewegen und Hindernisse überwinden können, sind ein beliebtes Forschungsfeld. Denn die Ansätze, wie diese Aufgabe gelöst werden kann, scheinen endlos. Einen solchen Versuch wagten Studenten der ETH Zürich im vergangenen Semester und betraten mit ihrem springenden Roboter neues Terrain.‣ weiterlesen

Anzeige

Der Maschinen- und Anlagenbauer Ecoma unterstützt einen deutschen Produzenten von Gewürzen bei der Automatisierung seiner Produktions- und Verpackungsanlagen. Letztes Jahr wurde das Unternehmen mit der Entwicklung von zwölf Doppelpalettierzellen beauftragt. Dreh- und Angelpunkt der Zellen: Spezialroboter mit fünf Achsen.‣ weiterlesen

Fanuc ist als einer der großen Roboterhersteller auf allen Märkten der Welt aktiv. Auf der Automatica 2018 hat ROBOTIK UND PRODUKTION mit dem Management des japanischstämmigen Unternehmens über die führende Rolle Japans bei KI und Robotik, Chancen in China und den Stellenwert kollaborativer und mobiler Roboterlösungen gesprochen.‣ weiterlesen

Ein neues Inline-Prüfsystem ermöglicht eine zuverlässige Beurteilung von Oberflächen, die in nachfolgenden Prozessschritten geklebt, lackiert oder anderweitig behandelt werden sollen. Basis der Lösung sind ein Patent des Fraunhofer IFAM und Bildverarbeitungstechnik von Stemmer Imaging.‣ weiterlesen

Kollaborative Roboter sind einfach zu programmieren und auch in direkter Nähe zu einem Bediener sicher zu betreiben. Im Zusammenspiel mit einer Bildverarbeitung lassen sich aber auch leistungsfähige und kompakte Inline-Prüfsysteme umsetzen, die sich kostengünstig für neue Prüftypen und zukünftige Prüfaufgaben erweitern lassen.‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige