Anzeige

Robotik und Produktion Newsletter 16 2020

Mithilfe der künstlichen Intelligenz der Softwarelösung Robobrain.Vision von Robominds können Roboter verschiedene Objekte erkennen. Die Aufnahmepunkte für Industriegüter werden automatisch lokalisiert – egal um welches Material oder um welche Form es sich handelt. Dadurch kann das System auch überlappende Artikel sofort erkennen.  ‣ weiterlesen

Anzeige

Die 3D-Simulationsplattform Visual Components von Dualis soll dabei helfen, den Materialfluss und Fertigungslinien zu verbessern sowie Fabriken zukunftsfähig zu gestalten. ‣ weiterlesen

Anzeige

Die FEP-isolierte Sensorleitung Sensor plus 150 von SAB Bröckses ist temperaturbeständig bis max. 150°C und eignet sich für den Einsatz in der Mess- und Prüftechnik. Die Sensorleitung wird eingesetzt als Zuleitung für Miniatursensoren, als DMS-Zuleitung bei engen Biegeradien oder als Verbindungsleitung in der Modultechnik. ‣ weiterlesen

Anzeige

Der Safetyflange von Blue Danube ist ein Kollisionssensor für Roboter mit Sicherheitszertifizierung nach PLe/Cat3 ISO 13849. Basierend auf den Airskin-Drucksensoren erkennt der Kollissionsssensor Werkzeug- und Werkstückkollisionen in mehreren Richtungen und sendet ein sicheres Stoppsignal an die Robotersteuerung. ‣ weiterlesen

Anzeige

Das Simulations-Tool Silma von Metrologic integriert eine umfangreiche KMG-Bibliothek, die sowohl die kinematische Darstellung der realen Maschine als auch detaillierte Messköpfe, Messtaster und Tastereinsätze sowie Zubehör enthält. Zu messende Teile und die zugehörigen Vorrichtungen können direkt als CAD-Dateien geladen und einfach in der 3D-Umgebung der virtuellen Maschine eingestellt werden. ‣ weiterlesen

Anzeige

Bei EvoRobot von Evocortex handelt es sich um eine individuell anpassbare und programmierbare Roboterplattform. Durch die Kombination aus stufenloser Skalierbarkeit, integrierbarem Hubsystem und markerlosem Lokalisierungssystem bietet die Plattform eine passende Lösung für zahlreiche Kundenanforderungen. ‣ weiterlesen

Das C-Gate von Cloos Schweißtechnik ist eine Digitalisierungsplattform für die Schweißfertigung, die sämtliche Daten zentral erfasst und verarbeitet. In dem ganzheitlichen Informations- und Kommunikationstool können Anwender in Echtzeit auf Informationen zugreifen.  ‣ weiterlesen

Aus der Notwendigkeit heraus, einen Roboter zeitlich begrenzt und an verschiedenen Orten in unterschiedlichen Fertigungsprozessen einsetzen zu können, hat J.D. Theile die stabile und dabei mobile Automationszelle Flexible Robot Cell entwickelt. Die auf Rollen stehende Robotereinheit kann von zwei Personen problemlos zum gewünschten Einsatzort geschoben werden.  ‣ weiterlesen

Die Bandbreite der hochauflösenden S-Mount-Objektive von Kowa reicht von der Bildkreisgröße 1/3“ bis 2/3“, von weitwinkligen 3mm bis zu 50mm Brennweite. Die Objektive können auf Wunsch angepasst werden. ‣ weiterlesen

Anzeige

Der kollaborative Roboter Melfa Assista von Mitsubishi Electric wurde entwickelt, um mit menschlichen Bedienern ohne Schutzvorrichtungen oder Sicherheitszäunen zu arbeiten. Der Cobot bietet hohe Sicherheit und Haltbarkeit in Kombination mit einfacher Bedienung und Programmierung. Diese erfolgt über ein auf seinem Arm eingebautes Tastenfeld.  ‣ weiterlesen

Das könnte Sie auch interessieren

ST Integration & Robotics prüft und optimiert im eigenen Innovation Center fahrerlose Transportsysteme in Bezug auf ihre Kommunikation mit der Anlage. So lassen sich bis zu 120 FTS zeitgleich einsetzen. ‣ weiterlesen

Das intelligente Lagersystem ProFeeder Compact von Samsys erweist sich als besonders vorteilhaft in Zusammenarbeit mit den mobilen Roboterplattformen ER Work oder ER Pedestral. ‣ weiterlesen

Bei den Serien TS, TM und TL von Panasonic handelt es sich um industrielle Schweiß- und Handling-Roboter mit einem breiten Anwendungsspektrum. Sie sind als G3-Version mit volldigitaler Kommunikation zu den Panasonic-Stromquellen oder als WG3-Version mit Tawers-Technik erhältlich. ‣ weiterlesen

Die EMVA Business Conference vereint Führungskräfte und technische Experten der industriellen Bildverarbeitungsindustrie aus Europa und der ganzen Welt, um die Trends und Herausforderungen der Branche vorzustellen und zu diskutieren. ‣ weiterlesen

Die kleinste Ausführung des Industrieroboters Horst von Fruitcore Robotics ist vor allem für Anwendungen auf geringem Raum geeignet. Mit einer Aufstellfläche von 382x200mm und einer Reichweite von 578mm kann der Horst600 Traglasten von bis zu 3kg schnell und präzise bewegen – und das mit einer Wiederholgenauigkeit von ±0,05mm. ‣ weiterlesen

Die virtuelle Smart Robotics Show der Fachzeitschrift ROBOTIK UND PRODUKTION ist am 8. Juni gestartet und bietet noch bis zum 17. Juli die Möglichkeit, mit Robotikherstellern, -anwendern und -integratoren in Kontakt zu kommen, Fachfragen zu klären und Geschäftsbeziehungen zu initiieren. ‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige