Anzeige

Robotik und Produktion Newsletter 18 2018

Peter Pühringer übernimmt die Leitung von Stäubli Robotics Bayreuth von Gerald Vogt, der als Group Division Manager das weltweite Robotergeschäft vom Firmenstammsitz in Faverges aus steuert. Pühringer startete seine berufliche Laufbahn in der Robotik bei Bosch und wechselte im Jahr 2005, als Stäubli die Scara-Baureihen von Bosch Rexroth übernahm, nach Bayreuth.‣ weiterlesen

Die Industrieroboterserie Melfa FR von Mitsubishi kombiniert reduzierte Zykluszeiten mit skalierbaren Sicherheitsfunktionen und bietet vielfältige Anschlussmöglichkeiten zur Integration in Produktionssysteme. Sicherheitsfunktionen wie SLS, SLP und STO sorgen dafür, dass das Personal effizient am Roboter arbeiten kann.‣ weiterlesen

Die Delta-Robotermechanik von Autonox24 bietet im Vergleich zu Standard-Deltarobotern bei gleicher Baugröße einen doppelt so großen Z-Hub. Das ist vor allem für Anwendungen in der Verpackungsindustrie interessant, denn durch den größeren Verfahrweg eignet sich der RLZ zum Verpacken in tiefe Behältnisse.‣ weiterlesen

Anzeige

Das URCaps Plug-In von Asyril ist jetzt auf der Plattform UR+ Solutions verfügbar. Es ermöglicht eine nahtlose Integration von Asycube-Produkten mit Robotern von Universal Robots.‣ weiterlesen

Halter zeigt auf der AMB den Load Assistant, ein Beladerobotersystem für CNC-Maschinen in verschiedenen Ausführungen. Die Lösung eignet sich für das automatische Beladen von kleinen bis mittelgroßen Serien und ist einfach zu bedienen, so dass nach Angaben des Herstellers keine Roboterkenntnisse erforderlich sind.‣ weiterlesen

Auf der AMB zeigt Yaskawa eine Weiterentwicklung des kollaborativen Roboters Motoman HC10: Bei der Modellvariante HC10DT (DT steht für Direct Teach) kann die Programmierung optional direkt über den Roboterarm erfolgen. Möglich machen dieses Easy Teaching zusätzliche Funktionstasten auf dem Roboterarm.‣ weiterlesen

Timken, US-amerikanischer Anbieter von Gleitlagern und Antriebstechnik, hat mit den Investoren Chequers Capital und IGI Private Equity eine Vereinbarung zur Übernahme der Rollon-Gruppe getroffen. Der Hersteller von Lineartechnik hat rund 600 Mitarbeiter und rechnet 2018 mit einem Gesamtumsatz von etwa 140Mio.US$.‣ weiterlesen

Bereits im vergangenen Jahr präsentierte Wittmann die Robotersteuerung R9, die nun in einer Zweikomponenten-Ausführung realisiert wurde. Ein Rahmen aus ASA/PC-Blend dient als Auflage für den 10,1" messenden Touchscreen. Die Steuerung ist ergonomisch gestaltet und hat ein Gesamtgewicht von weniger als 1,5kg. Eine weitere Funktion ist der mit der Steuerung standardmäßig zur Verfügung stehende digitale Zwilling, der die Validierung der vom Roboter auszuführenden Abläufe virtuell ermöglicht.‣ weiterlesen

Unter der Bezeichnung Elecylinder präsentiert IAI auf der Motek neue druckluftlose Aktuatoren. Sie können über die integrierte Steuerung leicht programmiert werden.‣ weiterlesen

Das EU-Projekt Esmera soll das Forschungsspotential von KMU aus der Robotikbranche voranzutreiben. Unternehmen können sich noch bis 31. Oktober bewerben. Die Test- und Evaluierungsphase dauert neun Monate.‣ weiterlesen

Das könnte Sie auch interessieren

In der aktuellen Trendumfrage hat ROBOTIK UND PRODUKTION wieder namhafte Experten befragt, diesmal zum Thema Roboter in IoT und Cloud. Dabei ging es um Ressourcen moderner Clouds, Sprachsteuerung und Echtzeitfähigkeit. Es antworteten Christoph Groll, Head of IIoT Solutions bei Kuka, Nils Tersteegen, Marketingleiter bei Fanuc Deutschland, und Jan Metzner, Specialist Solutions Architect IoT, EMEA bei Amazon Web Services.‣ weiterlesen

Bei dem neuen Roboter-Rollfalzverfahren Smart Hemmer von Comau handelt es sich um eine kompakte, symmetrische Rollfalzvorrichtung, die komplexe Nähte schnell, flexibel und präzise falzt. Die Lösung eignet sich vor allem für Elektro-, Hybrid- und herkömmliche Leichtfahrzeuge, da sie es Autoherstellern ermöglicht, verschiedenartige Werkstoffe mit Hilfe eines Kaltverfahrens bei vollständiger Prozesskontrolle zu verbinden. 

Das Robotik-Startup Acutronic Robotics hat ein neuartiges Framework für Deep Reinforcement Learning (DRL) in der modularen Robotik entwickelt. ROS2Learn bietet einen Ansatz, bei dem der Roboter direkt mit den üblichen Roboterwerkzeugen trainiert werden kann.

Anzeige

Die Yamaha Factory Automation Section, eine Unterabteilung der Yamaha Motor Robotics Business Unit, hat ein Europa-Büro eröffnet, um den Support für Vertriebspartner und Kunden von industriellen Robotersystemen und -produkten zu verstärken.

Der Polygreifer, entwickelt am Fachgebiet trennende und fügende Fertigungsverfahren der Universität Kassel, kann auf Roboterarme montiert werden und Werkstücke verschiedener Materialien greifen und tragen.

Piab hat das weiche Greifwerkzeug Pisoftgrib speziell für die Lebensmittelindustrie entwickelt. Der Vakuum-basierte weiche Greifer ist dafür geeignet, empfindliche und leichte Objekte mit unregelmäßigen Formen und/oder ungewöhnlichen Oberflächen zu fassen. Er ist ebenfalls verwendbar für das Bin Picking kleiner Gegenstände, wie Spielzeug.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige