Anzeige
Anzeige

Robotik und Produktion Newsletter 22 2018

Auf der Messe Vision präsentiert Smartray das Portfolio seiner 3D-Sensoren. Gezeigt werden Anwendungen in der Montage von Produkten der Unterhaltungselektronik und von Mobiltelefonen sowie Einsatzbeispiele aus der Automobilindustrie.‣ weiterlesen

Anzeige

Panasonic hat auf der Euroblech den spritzarmen Hochgeschwindigkeits-Schweißprozess Super Active Wire Feed Process (S-AWP) vorgestellt. Durch einen Pendeldrahtvorschub, kombiniert mit einer laufend überwachten, modifizierten Stromkurve, die den Materialtransfer während des gesamten Kurzlichtbogen-Stromübertragungszyklus kontrolliert, lassen sich Schweißspritzer und Materialverformung reduzieren.‣ weiterlesen

Die Hahn Group übernimmt alle Patente und Namensrechte des kürzlich insolvent gegangenen Cobot-Herstellers. Neben dem Integrationsgeschäft durch Hahn Robotics und dem Vermietgeschäft durch Hahn Robshare wird der Bereich Rethink Robotics zur dritten Säule innerhalb der Robotics Division und soll damit das Portfolio des Unternehmens komplettieren.‣ weiterlesen

Auf der Euroblech hat Goudsmit den Magnetgreifer Powergripper vorgestellt. Der Magnet bewegt und fixiert schwere ferromagnetische Teile, wie Walzprofile, Stabmaterial aber auch Produkte aus Massivstahl in Form von Gittern, Blechen und Frästeilen, Bremsscheiben oder Stahlrädern.‣ weiterlesen

Auf der Euroblech präsentierte ABB Lösungen für Kunden der blechverarbeitenden Industrie, so z.B. die Software Robotstudio, die die Dauer für Inbetriebnahmen sowie kostenintensive Verzögerungen beim Umbau reduzieren soll.‣ weiterlesen

Auf der Euroblech hat Cloos die Softwareplattform Gateway präsentiert. In dem Informations- und Kommunikations-Tool werden sämtliche Daten zentral erfasst.‣ weiterlesen

Der Lasersensor Sensepro der Fraunhofer-Einrichtung für Additive Produktionstechnologien IAPT hat eine eigens entwickelte Auswertesensorik, die einen abschattungsfreien Rundumblick ermöglicht. Er erzeugt einen 360°-Messvorhang, der Flexibilität bei der Messrichtung gewährleistet.‣ weiterlesen

Der Parallelspanner PK63 von Tünkers ist wie der Vario-Spanner stufenlos im Öffnungswinkel verstellbar. Gleichzeitig stellt er eine Weiterentwicklung des Alpha-Spanners dar.‣ weiterlesen

Heidrive bietet auf Basis des modularen Baukastens speziell konzipierte Antriebe für Roboter- und FTS-Hersteller. Bei den Antrieben wird ein 24/48V-Regler direkt im Motorprofil platziert, wodurch der Einbau in einen Roboterarm aufgrund der Kompaktheit vereinfacht ist. Durch die Integration der Servoregler kann auf Schaltschränke nahezu verzichtet und der Verdrahtungsaufwand deutlich reduziert werden.‣ weiterlesen

Die deutsche Niederlassung von Mitsubishi Electric feierte in der vergangenen Woche ihr 40-jähriges Bestehen. Aus Ratingen bei Düsseldorf versorgt das Unternehmen seit vier Jahrzehnten seine Kunden mit Produkten und Lösungen aus den Bereichen Automatisierung, Kommunikation, Transportation, Klima- und Heiztechnik, Automotive und Halbleiter.‣ weiterlesen

Das könnte Sie auch interessieren

Bin Picking steht jetzt auch für besonders kleine Bauteile und Behältermaße zur Verfügung. Multi-Stereo-Technologie ermöglicht die erforderliche Präzision und erreicht Scanzeiten im Millisekunden-Bereich.‣ weiterlesen

Anzeige

Beim Automobilzulieferer Continental in Frankfurt übernimmt ein fahrerloses Transportsystem von MLR den Transport von Halbfertigteilen aus dem Hochregallager an die Montagelinien. Eine neue Akkutechnik und speziell abgestimmte Software sollen dem Anwender deutliche Vorteile bringen.‣ weiterlesen

Fest installierte Knickarmroboter sind darauf ausgelegt, HandlingAufgaben zu lösen, also z.B. Teile von einem Förderband zu nehmen, zu verpacken, zu sortieren oder Komponenten zu befestigen. So flexibel der Roboter auch in der Anpassung an unterschiedliche Routinen und Aufgaben ist, er kann sich nicht durch eine Werkstatt bewegen, um diese an verschiedenen Arbeitsplätzen auszuführen. Der Mehrwert einer mobilisierten Variante in Bezug auf Flexibilität und Produktivität ist damit durchaus hoch.‣ weiterlesen

Mobile, autonome Transportroboter sollen die Intralogistik fit für die vernetzte Produktion machen. Der Schlüssel zu ihrer Flexibilität liegt jedoch in möglichst vielseitigen Aufsatzmodulen: Denn erst so lassen sich die mobilen Plattformen zur funktionalen Automatisierungslösung erweitern.‣ weiterlesen

Denmark is a country with less than 6 million people but a very successful working robotics cluster that performs as a funder, equalizer and instigator. Denmark is 6 th in global robot density (a measure of the number of multi-purpose industrial robots per 10.000 employees in the manufacturing sector) behind Korea, Singapore, Germany, Japan, and Sweden, yet Denmark doesn't have an auto industry contributing to those figures.‣ weiterlesen

Im Kontext einer steigenden Variantenvielfalt in der Produktion müssen starre Automatisierungslösungen um anpassungsfähige und flexible Systeme ergänzt werden. Aktuelle Treiber hierfür sind zum einen die Wettbewerbsfähigkeit gegenüber konkurrierenden Unternehmen und andererseits der stetige Einfluss eines volatilen Marktes. Eine flexible Produktion ist z.B. notwendig, um kurzfristig auf Marktänderungen reagieren zu können. Ein Weg zu deutlich mehr Flexibilität liegt im Einsatz von mobilen autonomen Robotersystemen.‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige