Anzeige

Robotik und Produktion Newsletter 25 2018

Robotik ist der derzeit am schnellsten wachsende Bereich in der industriellen Produktion. Mit einer adaptiven Robotersteuerung können Anwender den Griff in die Kiste und lagerichtiges Ablegen von Teilen ohne Robotikspezialwissen und ohne Programmierkenntnisse konfigurieren.

Anzeige

Anlässlich der Eröffnung des neugestalteten Showrooms in Neuhausen auf den Fildern hat Fanuc am Mittwoch und Donnerstag zum Tag der offenen Tür eingeladen.

Anzeige

Voith ist im Geschäftsjahr 2017/18 sowohl beim Auftragseingang als auch beim Umsatz trotz einer temporären Schwäche des Konzernbereichs Hydro solide gewachsen. Diese war auch für den Rückgang des operativen Ergebnisses im Kerngeschäft des Konzerns verantwortlich, der jedoch durch ein gutes Ergebnis des Bereichs Paper abgefedert werden konnte.

Vom 1. bis 5. April 2019 öffnet die Hannover Messe wieder ihre Pforten und präsentiert den 220.000 erwarteten Besuchern rund 6.500 Aussteller mit technischen Innovationen und Lösungen alle Schlüsseltechnologien und Kernbereiche der Industrie betreffend, von Forschung und Entwicklung, Industrieautomation und IT über Zulieferung, Produktionstechnik und Dienstleistungen bis hin zu Energie und Mobilität.

Vom 5. bis 8. Februar 2019 laden Intec und Z zum Branchentreff für die Fertigungstechnik in der Metallbearbeitung und Zulieferindustrie ein. Rund 1.300 Aussteller zeigen Technik, Produktneuheiten und komplexe Dienstleistungen auf dem Gelände der Leipziger Messe. Die Besucher der Intec erwartet ein breites Angebot an Werkzeugmaschinen, Laser-, Schweiß- und Handhabungstechnik, Präzisionswerkzeugen, Vorrichtungen, Messtechnik und Qualitätssicherung sowie aus dem Werkzeug- und Formenbau.

Schneider Electric erweitert sein Roboterportfolio um den vierachsigen Scararoboter Lexium STS von Stäubli. Als präziser und schneller Vierachser eignet er sich für kurze Taktzeiten und Highspeed-Aufgaben wie Pick&Place, Palettierung und Depalettierung, Be- und Entladen von Werkzeugmaschinen, Montieren, Verpacken, Kommissionieren, Positionieren, Handhaben, Sortieren sowie Stapeln.

Die 3D-Objekterkennungssysteme von Liebherr erfassen die Daten optisch und werten sie aus. Je nach Anforderung arbeitet das Unternehmen mit unterschiedlichen 3D-Vision-Systemen, damit die Zuführung chaotisch gelagerter Teile prozesssicher erfolgt. Beim 3D-Vision-System mit Laser-Laufzeitverfahren bietet ein Rotlicht-Laser eine robuste Lösung unabhängig von Umgebungslicht und Verschmutzungsgrad. 

Laut der Robotic Industries Association (RIA) haben die Roboterbestellungen von Nicht-Automobilunternehmen auf dem nordamerikanischen Kontinent in den ersten neun Monaten des Jahres 2018 Rekordstände erreicht. Traditionell macht die Automobilindustrie (OEMs und Tier-Zulieferer) über 60% des nordamerikanischen Marktes aus, aber diese Zahl ist bis September 2018 auf 52% zurückgegangen, wobei die Aufträge außerhalb der Automobilindustrie 48% betrugen. So nah waren sich diese beiden Segmente noch nie zuvor in der Geschichte der RIA-Berichterstattung, die bis ins Jahr 1984 zurückreicht. In den ersten neun Monaten wurden insgesamt 22.708 Roboter im Wert von 1,31Mrd.US$ bestellt.

Die Vakuumhebegeräte der Serie eT-Hover-loop von Eurotech eignen sich zum Heben und Wenden von vakuumdichten, flächigen Lasten, wie Glasscheiben, Blechen und Holz- oder Kunststoffplatten. Sie ergänzen die eT-Hover-Produktfamilie um die Funktion des 180°-Wendens. So können auch lageverschiedene Lasten schnell weiterverarbeitet werden.

Chep investierte über 1,1Mio.€ in die Automatisierung seiner Paletteninspektion und -reparatur, um die Leistungsfähigkeit seines Service Centers zu steigern.

Das könnte Sie auch interessieren

Low-Cost-Automatisierung unterhalb der etablierten Automatisierer für nur wenige tausend Euro – das ist ein Wunsch vieler Anwender. Aber die Realisierung fällt oftmals schwer: Was passt zusammen? Wie gut ist die Lösung? Wer kann mich unterstützen? Auf der Hannover Messe 2019 präsentiert der Motion-Plastics-Spezialist Igus das Modell der neuen digitalen Online-Plattform rbtx.com.

Anzeige

Mit dem Diagnosegerät SafeVu von Automationware kann der Anwender die Bewegung einer linearen Struktur (Axis) steuern, in der ein kollaborativer Roboter montiert werden kann. Die Diagnose basiert auf einem Lidarradar, das auf einen Achswagen (ML 120 Pro) montiert ist und den Arbeitsbereich der Komponenten kontinuierlich analysiert, indem ein statisches Profil im Speicher (Arbeitsbereich) erstellt und mit der dynamischen Situation im Betrieb verglichen wird.

Anzeige

Eine kostengünstige Automatisierung mit Motion Plastics schaffen, das ist das Ziel von Igus. Auf der Hannover Messe 2019 stellt das Kölner Unternehmen den Robolink-DC-Gelenkarmroboter der neuesten Generation vor. Die kompakten leichten Gelenkarme setzen auf die Eigenschaften der Motion Plastics des Unternehmens: Leicht, schmier- und wartungsfrei, langlebig und kostengünstig in der Produktion.

Der modulare Aufbau und die Möglichkeit der Erweiterung durch Zusatzfunktionen bieten kurze Montage- und Inbetriebnahmezeiten und machen das mobile Robotersystem von KPI flexibel einsetzbar. Das Be- und Entladen erfolgt bei laufendem Prozess. Das System kann von der Montage, Fertigung und Logistik bis zur Qualitätssicherung und in Industriezweigen wie Automobil- oder Pharmaindustrie zum Einsatz kommen. 

Die Robotik- und Automatisierungstechnik ist nicht nur in Deutschland, sondern auch an den Hochschulen in Indien ein wichtiges Thema. Um die Forschung in den Bereichen voranzutreiben, arbeiten die Regierungen beider Länder intensiv zusammen.

Schnaithmann Maschinenbau ist seit Anfang des Jahres Mitglied in der Fachabteilung Integrated Assembly Solutions des VDMA-Fachverbandes Robotik und Automation.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige