Anzeige
Anzeige

Robotik und Produktion Newsletter 3 2020

In Kooperation mit der Fachzeitschrift inVISION organisiert die VDMA-Fachabteilung Machine Vision zum ersten Mal ein eigenes Vortragsforum für die Bildverarbeitung auf der Automatica 2020: die Vision Expert Huddles. ‣ weiterlesen

Anzeige

Im Rahmen seiner Wachstumsstrategie hat Schmalz eine neue Tochtergesellschaft im österreichischen Linz eröffnet. Das dortige Team soll Kunden in den Zielbranchen Robotik, Logistik sowie Holz und Metall zu allen Themen rund um die Automatisierung mit Vakuum und Hebegeräte beraten. ‣ weiterlesen

Anzeige

Bis 2040 werden dem Arbeitsmarkt in Deutschland aufgrund des demografischen Wandels im Vergleich zu heute 10Mio. Menschen fehlen. Um die Folgen auszugleichen, setzen 77% der Industrieentscheider bereits auf Roboter.  ‣ weiterlesen

Anzeige

Atlas Copco hat seinen Umsatz 2019 weltweit um 9% auf 103,7Mrd.SEK gesteigert. Das sind umgerechnet rund 10Mrd.€.  ‣ weiterlesen

Anzeige

Seit Ende Oktober letzten Jahres präsentiert ROBOTIK UND PRODUKTION jede Woche die wichtigsten Trends und News der Robotikbranche als YouTube-Video. In der neuesten Folge von Robotik TV geht es um das Scanywhere-System von 4Jet, die Ausgleichseinheit Age-U von Schunk und die Scararoboter YK-XG und YK-TW von Yamaha. ‣ weiterlesen

Anzeige

PIA Automation hat ein neues flexibles Prozessmodul für die Health-Care-Branche entwickelt. Es ist mit IO-Link-Sensoren und OPC-UA-Schnittstelle ausgestattet und somit in der Lage, Daten für verschiedene Digitalisierungslösungen zu liefern. ‣ weiterlesen

Die Füll- und Verschließanlagen von Zellwag Pharmtech sind in der Pharma- und Kosmetikindustrie weltweit gefragt. Für das effiziente Engineering der Anlagen setzt das Unternehmen auf Siemens: Aufgrund einer innovativen Applikation können Roboter direkt im TIA Portal bedient werden. ‣ weiterlesen

Eine Denisort-Linie von Ferag hat im neuen Distributionszentrum von Shoebox im ungarischen Budapest alle relevanten Sortieraufgaben übernommen. Die 190m lange Anlage, deren 252 Rutschen zur Einsparung von Platz in zwei Reihen übereinander angeordnet sind, arbeitet sehr energieeffizient, denn sie benötigt nur drei Antriebe. ‣ weiterlesen

MLR wird auf der diesjährigen Logimat den Plattformwagen Caesar PN-1,0 MYk vorstellen. Der Plattformwagen ist speziell auf die Bedürfnisse der Automobilindustrie zugeschnitten und stellt eine Erweiterung der Baureihe Caesar dar. ‣ weiterlesen

Anzeige

Die Robotic Industries Association (RIA) hat die Ergebnisse der Vorstandswahl bekannt gegeben: Der neue Vorsitzende des Vorstands ist Matt Wicks, Chief Robotics Solution Architect von Honeywell Intelligrated. ‣ weiterlesen

Das könnte Sie auch interessieren

Mit der Software Drag&Bot vom gleichnamigen Startup können Industrieunternehmen ihre Roboter einfach und flexibel mithilfe des Drag&Drop-Prinzips programmieren. Die Software ist inzwischen mit Robotern von acht Herstellern kompatibel, unter anderem seit Kurzem auch mit den Robotern von Yaskawa und Stäubli.  ‣ weiterlesen

Im Kongresszentrum des World Economic Forum (WEF) 2020 in Davos hat ein kollaborativer YuMi-Roboter von ABB eine Nachricht in Sand gezeichnet, die von einem zweiten YuMi-Roboter in 1,5km Entfernung zeitgleich nachgebildet wurde. Ermöglicht wird dieser simultane Vorgang durch das 5G-Netzwerk von Swisscom und Technik von Ericsson. Das Ereignis wurde in Echtzeit auf Bildschirmen an beiden Standorten übertragen. ‣ weiterlesen

Das Assistenzsystem WireSense von Fronius benötigt keine zusätzlichen Sensorhardwarekomponenten, stattdessen nutzt es die Drahtelektrode als Sensor. ‣ weiterlesen

Ende 2018 wurde die LTI Motion Gruppe von Keba übernommen. Nun wurde das Unternehmen offiziell zu Keba Industrial Automation Germany umfirmiert. ‣ weiterlesen

Das Transfersystem PosyArt von IEF-Werner lässt sich z.B. dafür einsetzen, Bauteile auf Werkstückträgern punktgenau zu den einzelnen Stationen zu fördern. Ein süddeutscher Kunststoffverarbeiter setzt das System ein, um Serienteile anschließend an die Förderung der Trays mit Logo und einer fortlaufenden Nummer für die Rückverfolgbarkeit zu markieren. Dafür müssen die Trays automatisch, schnell und vor allem präzise dem Laser-Kennzeichnungssystem zugeführt werden.  ‣ weiterlesen

Photoneo erweitert sein Management-Team und heißt Frantisek Takac willkommen. Takac soll in Zukunft strategische Partnerschaften mit den Robotikkunden des slowakischen 3D-Vision-Entwicklers pflegen. ‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige