Anzeige
Anzeige
Anzeige

Robotik und Produktion Newsletter 8 2017

Die ROBOTIK UND PRODUKTION bekommt Verstärkung und begrüßt Michael Lind als Korrespondenten im Redaktionsteam. Lind, langjähriger Chefredakteur und Herausgeber entsprechender Branchentitel, ist für die ROBOTIK UND PRODUKTION erstmals auf der Hannover Messe 2017 unterwegs und wird regelmäßig für das Fachmagazin berichten.

Yaskawa vergrößert seinen Standort in Allershausen bei München, dem Sitz der europäischen Robotics Division. In diesem Rahmen wurde am Dienstag, rund fünf Jahre nach der Eröffnung, der erste Spatenstich für einen 5.000m²-Erweiterungsbau vollzogen. Damit will das Unternehmen in Allershausen Büro-, Lager- und Produktionskapazitäten aus der Umgebung konsolidieren.

Anzeige

Mit dem MiR200 bringt Mobile Industrial Robots einen neuen autonomen und mobilen Roboter auf den Markt. Er verfügt über eine Nutzlast von 200kg sowie mithilfe des Transport- und Ziehsystems MiRHook über eine Zugkraft von 500kg.

Torwegge zeigt auf der Hannover Messe eine autonome Variante des fahrerlosen Transportsystems Torsten. Das FTS benötigt keinen Leitrechner zur Navigation und ist in der Lage, per Schwarmintelligenz Arbeitsaufträge effizient zu erfüllen.

Das erste gemeinschaftliche Robotikforum von China und den USA auf der Automate 2017 wurde von der amerikanischen Robotic Industries Association (RIA) und der China Robot Industry Alliance (CRIA) initiert. Wie bereits im World Robotics Report der IFR 2016 bekanntgegeben, konnte China seine Führungsposition als der weltweit größte Robotermarkt von 27% Marktanteil in 2015 noch weiter ausweiten.

Über 1.500 Besucherinnen und Besucher besuchten die Nacht der Technik in den Laboren der Hochschule für angewandte Wissenschaften in Heilbronn. Besuchermagnet war das neu eröffnete Otto-Rettenmaier-Forschungslabor mit 300m² Forschungsfläche zum Thema Industrie 4.0.

Volatile Märkte und der globale Wettbewerb stellen das produzierende Gewerbe vor die Herausforderung, mit gleichbleibend hoher Qualität immer flexibler zu produzieren und immer schneller zu liefern, um im weltweiten Wettrennen mitzuhalten.

Fünf Unternehmen wurden für den Hermes Award 2017 nominiert, die ihre Lösungen im Rahmen der Eröffnungsfeier der Hannover Messe präsentieren. Bei dem nominierten Produkt von Schunk handelt es sich um einen intelligenten, mit einer sensorischen Aura versehenen Greifer, der über eine dezentrale Steuerungsarchitektur verfügt und unmittelbar mit Menschen und Robotern interagiert und kommuniziert.

Der Roboter Primus 16 von Wittmann eignet sich für weniger anspruchsvolle Pick&Place-Anwendungen, z.B. in der Kunststoffproduktion. Er verfügt über eine Tragkraft von bis zu 5kg und einen Absolut-Encoder. 

Auf der Embedded World 2017 zeigten Basler und das Forschungszentrum Informatik mit dem BratWurst Bot, wie flexibel und anpassungsfähig die Servicerobotik mittlerweile ist.

Das könnte Sie auch interessieren

Robotik ist die derzeit am schnellsten wachsende Technologie in der industriellen Produktion. Mit einer adaptiven Robotersteuerung können Anwender den Griff in die Kiste und lagerichtiges Ablegen von Teilen ohne Robotikspezialwissen und ohne Programmierkenntnisse konfigurieren. Mit den integrierten Simulationswerkzeugen lassen sich zudem alle Arbeitsschritte vollständig virtuell entwickeln, prüfen und optimieren. Das spart Zeit und Kosten im frühen Entwicklungsstadium einer Lösung.‣ weiterlesen

Robotik ist der derzeit am schnellsten wachsende Bereich in der industriellen Produktion. Mit einer adaptiven Robotersteuerung können Anwender den Griff in die Kiste und lagerichtiges Ablegen von Teilen ohne Robotikspezialwissen und ohne Programmierkenntnisse konfigurieren.

Anzeige

Voith ist im Geschäftsjahr 2017/18 sowohl beim Auftragseingang als auch beim Umsatz trotz einer temporären Schwäche des Konzernbereichs Hydro solide gewachsen. Diese war auch für den Rückgang des operativen Ergebnisses im Kerngeschäft des Konzerns verantwortlich, der jedoch durch ein gutes Ergebnis des Bereichs Paper abgefedert werden konnte.

Anlässlich der Eröffnung des neugestalteten Showrooms in Neuhausen auf den Fildern hat Fanuc am Mittwoch und Donnerstag zum Tag der offenen Tür eingeladen.

Vom 1. bis 5. April 2019 öffnet die Hannover Messe wieder ihre Pforten und präsentiert den 220.000 erwarteten Besuchern rund 6.500 Aussteller mit technischen Innovationen und Lösungen alle Schlüsseltechnologien und Kernbereiche der Industrie betreffend, von Forschung und Entwicklung, Industrieautomation und IT über Zulieferung, Produktionstechnik und Dienstleistungen bis hin zu Energie und Mobilität.

Die Vakuumhebegeräte der Serie eT-Hover-loop von Eurotech eignen sich zum Heben und Wenden von vakuumdichten, flächigen Lasten, wie Glasscheiben, Blechen und Holz- oder Kunststoffplatten. Sie ergänzen die eT-Hover-Produktfamilie um die Funktion des 180°-Wendens. So können auch lageverschiedene Lasten schnell weiterverarbeitet werden.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige