Anzeige

Robotik und Produktion Newsletter 9 2018

Indat hat eine Komplettlösung für das Entgraten und Finishen der Kurbelwellen entwickelt, die eine hohe Wiederholgenauigkeit erzielt und auch bei kleinen Losgrößen wirtschaftlich arbeiten soll. Das Verrunden der Ölbohrungen am Pleuel- und Hauptlager wird dabei von einem Roboter übernommen.‣ weiterlesen

Der Logistikanbieter Meyer & Meyer setzt zwei Kommissionierroboter von Magazino für die Kartonabwicklung in seinen Hallen ein. Seit April 2018 unterstützen sie die Technik die Ein- und Auslagerung von Schuhkartons.‣ weiterlesen

Anzeige

Afag hat auf der Hannover Messe das Handling-System Flexspeed gezeigt, das auch bei kurzen Zykluszeiten präzise und schnell arbeiten soll. Es ist daher vor allem für flexible Anwendungen vorgesehen, bei denen unterschiedliche Positionen oder auch Programme und variable Folgen gefahren werden müssen.‣ weiterlesen

Anzeige

Alle zwei Jahre verleiht Igus auf der Hannover Messe den Vector Award für außergewöhnliche Anwendungen von Energiekettensystemen. In diesem Jahr wurden 187 verschiedene Beiträge aus 30 Ländern zur Teilnahme eingereicht. Dabei ging der Goldene Vector an das Unternehmen Loxin, das zwei Knickarmroboter in der Endmontagelinie von Flugzeugrümpfen einsetzt.‣ weiterlesen

Anzeige

Mit der Gründung der Munich School of Robotics and Machine Intelligence (MSRM) will die TU München neue Wege beschreiten, um maschinelle Assistenzsysteme reaktionsfähiger und intelligenter zu machen. Mit der Ende 2017 beschlossenen Gründung werden nun die bisher über mehrere Standorte verteilten Forschungsaktivitäten unter einem gemeinsamen Dach zusammengebracht.‣ weiterlesen

Teradyne und die Aktionäre von Mobile Industrial Robots (MIR) geben die Übernahme des bislang privat geführten Unternehmens bekannt. Die Übernahme erfolgt abzüglich der erworbenen Zahlungsmittel für 148Mio.US$.‣ weiterlesen

Schelling hat seinen internen Materialfluss überarbeitet und setzt nun ein System von Servus ein. Neun Transportroboter, sogenannte Autonomous Robotic Carriers, sorgen dafür, dass die Ware automatisch verteilt wird.‣ weiterlesen

Stäubli stellt auf der Automatica die Scara-Baureihe TS2 vor. Der Vierachser mit JCS-Antriebstechnik verspricht kurze Zykluszeiten sowie ein Hygienedesign, das neue Einsatzmöglichkeiten in sensitiven Umgebungen erschließen soll.‣ weiterlesen

Harmonic Drive stellt das Antriebssystem SHG vor. Gegenüber Standardwellgetrieben soll diese Baureihe bei unveränderten Abmessungen höhere Drehmomentkennwerte, bessere Dynamik und die Verkürzung der Zykluszeit bei Positionieraufgaben ermöglichen.‣ weiterlesen

Grenzebach ergänzt seine Logistikflotte durch den Mobile Robot MR10S. Er besteht aus dem Standardfahrzeug L1200S und einem kollaborierenden Roboter und ist somit für die Mensch/Roboter-Kollaboration ausgelegt. Der mobile Roboter unterstützt dabei den Mitarbeiter und soll ihm anstrengende oder ergonomisch ungünstige Arbeitsschritte abnehmen.‣ weiterlesen

Das könnte Sie auch interessieren

Rulmeca stellt mit den BL3 Drive Rollers die dritte Generation seiner integrierten 24VDC-Antriebe für Rollenbahnen vor. Die neuen Antriebsrollen sind verschleißfest und decken einen Geschwindigkeitsbereich von 0,16 bis 1,25m/s bei bis zu 40 Prozent mehr Drehmoment ab. Anwender können folglich sowohl die Zuverlässigkeit als auch die Leistungsfähigkeit ihrer Rollenbahnen erhöhen.

Die Firma Schwäbische Werkzeugmaschinen, Hersteller von werkstückspezifischen Fertigungssystemen zur Metallbearbeitung, erweitert ihr Portfolio um eine dritte Plug&Play Fertigungszelle. Das Unternehmen präsentiert das Komplettsystem auf der diesjährigen AMB.

Anzeige

Zur AMB stellt Fastems eine neue Version seiner Manufacturing Management Software (MMS) vor, die zusätzlich zum Paletten-Handling in Automationsprozessen der spanabhebenden Fertigung nun neue Funktionen für eine Werkstückhandhabung beinhaltet. Die Software ist eine Lösung zur Planung, Prognose, Steuerung, Visualisierung und Überwachung der automatisierten Fertigung.

Anzeige

Im Rahmen des Forschungsprojektes ´MAproFli – Multivariable Automatisierungsentscheidungen für die volumen- und produktflexible Fließ-montage´ führt das Werkzeugmaschinenlabor WZL der RWTH Aachen in Zusammenarbeit mit der Universität Siegen eine Expertenstudie durch. 

Anzeige

Fitzpatrick setzt den kollaborierenden Roboter Sawyer von Rethink in der CNC-Fertigung ein. Er hilft beim Schleifen von Teilen, die als Komponenten für antriebstechnische Lösungen dienen.

Peter Pühringer übernimmt die Leitung von Stäubli Robotics Bayreuth von Gerald Vogt, der als Group Division Manager das weltweite Robotergeschäft vom Firmenstammsitz in Faverges aus steuert. Pühringer startete seine berufliche Laufbahn in der Robotik bei Bosch und wechselte im Jahr 2005, als Stäubli die Scara-Baureihen von Bosch Rexroth übernahm, nach Bayreuth.‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige