Anzeige

Robotik und Produktion Newsletter 9 2018

Afag hat auf der Hannover Messe das Handling-System Flexspeed gezeigt, das auch bei kurzen Zykluszeiten präzise und schnell arbeiten soll. Es ist daher vor allem für flexible Anwendungen vorgesehen, bei denen unterschiedliche Positionen oder auch Programme und variable Folgen gefahren werden müssen.‣ weiterlesen

Anzeige

Alle zwei Jahre verleiht Igus auf der Hannover Messe den Vector Award für außergewöhnliche Anwendungen von Energiekettensystemen. In diesem Jahr wurden 187 verschiedene Beiträge aus 30 Ländern zur Teilnahme eingereicht. Dabei ging der Goldene Vector an das Unternehmen Loxin, das zwei Knickarmroboter in der Endmontagelinie von Flugzeugrümpfen einsetzt.‣ weiterlesen

Anzeige

Teradyne und die Aktionäre von Mobile Industrial Robots (MIR) geben die Übernahme des bislang privat geführten Unternehmens bekannt. Die Übernahme erfolgt abzüglich der erworbenen Zahlungsmittel für 148Mio.US$.‣ weiterlesen

Schelling hat seinen internen Materialfluss überarbeitet und setzt nun ein System von Servus ein. Neun Transportroboter, sogenannte Autonomous Robotic Carriers, sorgen dafür, dass die Ware automatisch verteilt wird.‣ weiterlesen

Stäubli stellt auf der Automatica die Scara-Baureihe TS2 vor. Der Vierachser mit JCS-Antriebstechnik verspricht kurze Zykluszeiten sowie ein Hygienedesign, das neue Einsatzmöglichkeiten in sensitiven Umgebungen erschließen soll.‣ weiterlesen

Indat hat eine Komplettlösung für das Entgraten und Finishen der Kurbelwellen entwickelt, die eine hohe Wiederholgenauigkeit erzielt und auch bei kleinen Losgrößen wirtschaftlich arbeiten soll. Das Verrunden der Ölbohrungen am Pleuel- und Hauptlager wird dabei von einem Roboter übernommen.‣ weiterlesen

Der Logistikanbieter Meyer & Meyer setzt zwei Kommissionierroboter von Magazino für die Kartonabwicklung in seinen Hallen ein. Seit April 2018 unterstützen sie die Technik die Ein- und Auslagerung von Schuhkartons.‣ weiterlesen

Mit der Gründung der Munich School of Robotics and Machine Intelligence (MSRM) will die TU München neue Wege beschreiten, um maschinelle Assistenzsysteme reaktionsfähiger und intelligenter zu machen. Mit der Ende 2017 beschlossenen Gründung werden nun die bisher über mehrere Standorte verteilten Forschungsaktivitäten unter einem gemeinsamen Dach zusammengebracht.‣ weiterlesen

Harmonic Drive stellt das Antriebssystem SHG vor. Gegenüber Standardwellgetrieben soll diese Baureihe bei unveränderten Abmessungen höhere Drehmomentkennwerte, bessere Dynamik und die Verkürzung der Zykluszeit bei Positionieraufgaben ermöglichen.‣ weiterlesen

Grenzebach ergänzt seine Logistikflotte durch den Mobile Robot MR10S. Er besteht aus dem Standardfahrzeug L1200S und einem kollaborierenden Roboter und ist somit für die Mensch/Roboter-Kollaboration ausgelegt. Der mobile Roboter unterstützt dabei den Mitarbeiter und soll ihm anstrengende oder ergonomisch ungünstige Arbeitsschritte abnehmen.‣ weiterlesen

Das könnte Sie auch interessieren

Sie hatte es tatsächlich gesagt, die Bundeskanzlerin. Angela Merkel monierte schon 2016, dass ausländische - konkret: chinesische - Unternehmen sich Hochtechnologie 'Made in Germany' einverleiben. Aber da waren bereits mehrere Kinder in diverse Brunnen gefallen, wenn dieses Bild erlaubt ist. Beim Augsburger Roboter- und Anlagenbauer Kuka könnte es bald richtig knallen.‣ weiterlesen

Anzeige

Anfang Februar begrüßte das Fraunhofer-Institut für Produktionstechnik und Automatisierung IPA Fach- und Führungskräfte aus der Logistik und Materialflussplanung, dem Einzel- und Versandhandel, Anlagenhersteller sowie Systemintegratoren zum Technologieseminar Roboter im Warenlager.‣ weiterlesen

Anzeige

Laut VDMA hat sich der Umsatz der deutschen Bildverarbeitungsindustrie in den letzten zehn Jahren verdoppelt. Ein guter Anlass für die 33. Ausgabe der Messe Control, die Fläche zu erweitern. Die neu hinzugekommene Halle 8 soll künftig die zentrale Plattform für QS-Systeme, QS-Software und QS-Services werden.‣ weiterlesen

Die diesjährige Hannover Messe wartet unter dem Motto 'Integrated Industry - Industrial Intelligence' in diesem Jahr verstärkt mit den Themen Vernetzung von Mensch und Maschine sowie künstliche Intelligenz auf. Neben Neuheiten von zahlreichen Herstellern aus den Bereichen Industrieautomation und IT informiert auch ein Robotikkongress über die neusten Trends auf den Gebieten MRK, Safety, Sensorik und Vision.‣ weiterlesen

Kleine und mittlere Unternehmen können häufig keine großen Budgets für die Automatisierung ihrer Fertigung einplanen. Kostengünstige Scara-Roboter bieten hier eine Alternative und ermöglichen kurze Amortisationszeiten. Aufgrund von integrierter Steuerung, intuitiver Bedienung und schneller Umrüstbarkeit sind sie zudem sehr flexibel einsetzbar.‣ weiterlesen

Bei dem Industrierobotertyp Scara handelt es sich um einen horizontalen Gelenkarmroboter. Diese Kinematik ist vor allem für ihre schnellen und wiederholgenauen Bewegungen bekannt und eignet sich daher in erster Linie für Pick&Place-Anwendungen sowie kleinere Montage- und Fügeaufgaben.‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige