Anzeige

Robotik und Produktion Sondernewsletter

Die Fachmagazine aus dem TeDo Verlag sind für ihre Marktübersichten bekannt. Dieses Alleinstellungsmerkmal hat natürlich auch in die ROBOTIK UND PRODUKTION Einzug gehalten – schon in der Startausgabe.

Anzeige

Mit 2016 geht auch ein sehr erfolgreiches Messejahr für die Robotik zu Ende. Pünktlich zur Hannover Messe 2016 informierte die erste Ausgabe der ROBOTIK UND PRODUKTION über die Vielzahl der Robotikhighlights der riesigen Industriemesse, die auch 2017 wieder 6.500 internationale Aussteller erwartet. Darüber hinaus boten die erfolgreichste Automatica aller Zeiten, das Handling-Highlight Motek sowie viele Branchenmessen wie Lasys, AMB, Euroblech oder K zahlreiche Robotikinnovationen.

Anzeige

Wussten Sie, dass hinter der ROBOTIK UND PRODUKTION ein hochkarätiges Redaktionsteam steht, das gemeinsam mehr als 70 Jahre Branchenerfahrung in puncto industrielle Fertigung und Automation schultert? So stellen wir sicher, dass alle relevanten Marktentwicklungen und technologischen Trends im Rahmen der ROBOTIK UND PRODUKTION abgebildet werden. Die weiteren Fachmedien, die im TeDo Verlag erscheinen, bieten hochwertige Schnittstellen zu angrenzenden Technologiebereichen wie SPS- und Antriebstechnik, Sensorik und Bildverarbeitung, Produktions-Software und IT, Elektrotechnik und Schaltschrankbau oder Embedded Systems.

Anzeige
%title

Die International Federation of Robotics (IFR) hat es 2016 in zahlreichen Marktzahlen gezeigt: In den Fabriken der Welt sind 1,5Mio. Industrieroboter im Einsatz.

Anzeige

Auf der Internetseite www.robotik-produktion.de finden Sie alle Inhalte der bereits erschienenen Fachmagazine und Newsletter von ROBOTIK UND PRODUKTION – News und Neuvorstellungen, Fachartikel, Produkte, Marktübersichten sowie Termine.

Anzeige

Nicht nur mit vier Ausgaben des Magazins ROBOTIK UND PRODUKTION pro Jahr erfreut unser Redaktionsteam die Robotik-interessierte Leserschaft: Alle zwei Wochen informiert der ROBOTIK UND PRODUKTION Newsletter im übersichtlichen HTML-Format über Veranstaltungshighlights, Branchennews und die neuesten Produkte namhafter Robotikhersteller rund um die Themen Robotik, Automation und Lösungen. Erfassen Sie das aktuelle Marktgeschehen auf einen Blick und machen Sie sich ein umfassendes Bild der Branchenentwicklung.

Anzeige

Das Fachmagazin ROBOTIK UND PRODUKTION hat im Startjahr 2016 auf 368 Seiten in vier Ausgaben über das für die Branche relevante Themenspektrum berichtet. Fachartikel und Anwendungen zeigten praxisnah die speziellen Anforderungen, Problemstellungen und Lösungen auf.

Das Fachmedienkonzept ROBOTIK UND PRODUKTION wendet sich an Integratoren, Anwender und Experten, an Geschäftsführer, Betriebs- und Fertigungsleiter, deren Aufgabe es ist, Robotiksysteme erfolgreich in ihre Produktion zu integrieren, in Betrieb zu nehmen und zu betreiben. Daneben informieren die Fachmedien die Branche über alle wichtigen Themen rund um die Robotik und Produktion.

In der smarten Fabrik wird der Roboter zum integralen Bestandteil. Als Treiber für Wirtschaftlichkeit wird er in den kommenden Jahren unzählige neue Einsatzgebiete und Applikationen erschließen und dabei auch den Mittelstand erobern.

2016 nähert sich langsam dem Ende. Für uns der richtige Zeitpunkt, in Form eines Sondernewsletters das Jahr aus Sicht des Fachmedienkonzepts ROBOTIK UND PRODUKTION Revue passieren zu lassen und einen Blick auf die Publikationen und Aktivitäten 2017 zu wagen. Damit wollen wir Ihnen – bevor es in die besinnliche Zeit und den Jahreswechsel geht – einen Eindruck von der bemerkenswerten Entwicklung im Startjahr des neuen Fachmedienkonzepts sowie von Aktivitäten, Meilensteinen und dem geboten Leistungsspektrum vermitteln.

Das könnte Sie auch interessieren

Über neuartige und smarte Technologielösungen wie SuperTrak aus dem Hause B&R spricht Maurizio Tarozzi, Global Technology Manager Packing Solutions, im Interview mit ROBOTIK UND PRODUKTION. Gerade bei Verpackungsanwendungen werden solch intelligente Transportsysteme immer wichtiger. Aber auch die Integration von Robotern spielt eine große Rolle.‣ weiterlesen

Anzeige

Steigende Anforderungen im Bereich der Arbeitssicherheit, Ergonomie und Effizienz sowie der zunehmende Fachkräftemangel machen Automationslösungen auch für die anspruchsvollen Produktionsbedingungen in der Gießerei- und Schmiedeindustrie interessant. Durch die Automatisierung mittels Robotergreifer wird es möglich, Mitarbeiter aus Gefahrenbereichen, wie die unmittelbare Nähe glühender Teile, herauszunehmen und damit die Unfallgefahr zu senken.‣ weiterlesen

Anzeige

Twenty-five different startups were funded in January cumulatively raising $784 million; a great start for the new year. Four acquisitions were reported during the month while the IPO front lay waiting for something to happen. According to Silicon Valley Bank's annual survey of 1,000+ executives, startup founders are confident 2018 will be a good year for funding and for business conditions - except hiring and retaining foreign talent.‣ weiterlesen

Anzeige
%title

Mit dem Caesar PH-0,8 hat MLR einen Plattformwagen speziell für die Automobilindustrie konzipiert. Das 3.090mm lange und 1.368mm breite Fahrzeug transportiert Bauteile, Motoren oder vollständige Karosserien in der Vormontage und kann dort als Alternative zur Bandfertigung eingesetzt werden. Im Fahrzeug ist ein Hubtisch integriert, der sich bis zu einer Höhe von 818mm ausfahren lässt. Dadurch können Arbeiter, die Montagen an den transportierten Lasten vornehmen, eine für sich richtige Arbeitshöhe individuell und ergonomisch einstellen.‣ weiterlesen

Anzeige

In den Bildern, die von der Hannover Messe um die Welt gehen, werden sie auch in diesem Jahr wieder die Hauptrolle spielen: Roboter. Sie faszinieren, sie begeistern, sie geben einer Zukunftsvision Gestalt. Auch im Prozess der digitalen Transformation und der Automatisierung innerhalb der Industrie kommt der Robotik eine Schlüsselrolle zu.‣ weiterlesen

Anzeige

Bei der Planung und Auslegung aller Komponenten von fahrerlosen Transportsystemen müssen die am geplanten Einsatzort vorhandenen Gegebenheiten und baulichen Belange berücksichtigt werden. Für die Gewährleistung eines vorschriftsmäßigen, sicheren und störungsfreien Betriebs spielen die Schnittstellen des FTS zur Infrastruktur und zu den peripheren Einrichtungen eine wichtige Rolle.‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige