Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Robotik

Mit den Kompaktejektoren der Serie MFE bietet Fipa robuste Vakuumerzeuger für den Einsatz in komplexen Greifern und direkt am Roboter an. Die neuen Ejektoren sind auf das dynamische Handling saugdichter Produkte, wie Kunststoffverpackungen, Folien, Kunststoffteile und Metallerzeugnisse angepasst. ‣ weiterlesen

Anzeige

Die neue Magnetgreiferserie MHM-X7400A von SMC bietet Anwendern eine leistungsstarke und gleichzeitig energiesparende Lösung speziell für Cobots, die bei geringen Abmessungen auch ohne Strom- oder Druckluftversorgung eine Haltekraft bis 200N (Ø 25, Werkzeugdicke 6mm) erreicht. Das System ist für die Serie TM von Omron und Techman Robot verfügbar (kompatibel mit TM5, TM12, TM14). ‣ weiterlesen

Anzeige

Pneumatische Cobots gibt es noch nicht? Doch schon bald! Festo entwickelt gerade einen pneumatischen Cobot mit 3kg Traglast und 670mm Reichweite. Die Pneumatik ist nicht nur das Fachgebiet von Festo, sie soll den Roboter auch besonders sensitiv und damit besonders geeignet für die Mensch/Roboter-Kollaboration machen. ‣ weiterlesen

Anzeige

ArtiMinds Robotics zeigt auf der diesjährigen Automatica die Softwarelösungen ArtiMinds Robot Programming Suite (RPS) und ArtiMinds Learning & Analytics for Robots (LAR). Um die Anwendungsmöglichkeiten zu zeigen, werden unterschiedliche Applikationen mit Robotern von Kuka, Fanuc, ABB und Universal Robots vorgestellt. Bei der UR-Live-Demo haben die Besucher die Möglichkeit, eine kraftgeregelte Anwendung, bei der ein Hydraulikventil in eine enge Passung gefügt werden soll, selbst zu programmieren und den Schwierigkeitsgrad beim Fügen selbst zu testen.  ‣ weiterlesen

Anzeige

Keba will mit seinem neusten Demonstrator zeigen, welche Möglichkeiten der digitale Zwilling eines Industrieroboters eröffnet. Als Demonstrator wurde dabei ein Industrieroboter mit einem Tool-Simulator aufgebaut, der entsprechende Anwendungsfälle veranschaulicht. ‣ weiterlesen

Der Leichtbauroboter Rebel von Igus - in geringen Stückzahlen schon ab rund 3.000€ erhältlich - geht jetzt in die Serienfertigung. Aufgrund der gestiegenen Elektronik- und Rohstoffpreise hat Igus den Cobot auf der Zielgeraden nochmals an verschiedenen Stellen technologisch angepasst. Wie aus der Not eine Tugend wurde bzw. welche Vorteile sich für den Anbieter und Anwender damit ergeben haben, hat Geschäftsbereichsleiter Alexander Mühlens bei einem Vor-Ort-Besuch in Köln verraten.‣ weiterlesen

Für Programmiersteuerungen steht mit der Version V14.01.13.00 ein Update der englischen Software SEL sowie eine neue Simulationssoftware für Ixa-Scara-Roboter (V2.6.0.0) von IAI Industrieroboter zum Download bereit. ‣ weiterlesen

Die Automatisierung von Handhabungsprozessen, bei denen es um forminstabile Materialien geht, ist nicht einfach zu bewerkstelligen. Denn durch die weiche Konsistenz, z.B. von Textlilien, verändert sich die Geometrie des zu greifenden Objekts bei jeder Berührung durch den Roboter. Zusammen mit Tim Doerks, Mitgründer des Robotik-Startups Sewts, und Michael Mayr von Dassault Systèmes ist ROBOTIK UND PRODUKTION tief in die Welt der Textilien eingetaucht und hat sich das Velum-System von Sewts einmal genauer angesehen. Denn hier wurde ein Prozess, der sonst dem menschlichen Mitarbeiter vorbehalten war, erstmals automatisiert.‣ weiterlesen

Anzeige

Epson hat mit dem GX4 und GX8 zwei neue Reihen in seinem Scara-Roboterportfolio. Sie eignen sich für klassische Pick&Place-Applikationen bis hin zu Montage- und Dosierungsaufgaben sowie für die Teilezuführung. Eine Besonderheit beider Familien sind die in ihre Arme eingebauten Gyro-Sensoren, die besonders rasche Fahrten ohne Vibrationen durch hohe Beschleunigungen oder Massen ermöglichen. Die GX4-Varianten verfügen über eine Reichweite von 300 und 350mm. Sie sind wahlweise mit geradem, links- oder rechtsseitig gebogenem primären Armabschnitt verfügbar.  ‣ weiterlesen

Yaskawa legt auf der diesjährigen Automatica den Schwerpunkt auf Lösungen, die auch kleineren Unternehmen den Einstieg in die Automatisierung leicht machen, darunter auch die neue Cobot-Serie HC DTP. Sie ermöglicht den schnellen Aufbau von Cobot-Installationen, besonders im Bereich Palettieren und Schweißen.  ‣ weiterlesen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Roboterangebot der Firma Brooks Automation sieht auf den ersten Blick gar nicht nach einem Cobot-Portfolio aus. Doch die kartesischen Kinematiken, Proben-Handling-Geräte, Scara-Roboter und vier- bis sechsachsigen Tischroboter können aufgrund ihrer zertifizierten geringen Kollissionskraft direkt mit dem Menschen zusammenarbeiten.‣ weiterlesen

Mit der neuen Cobot-Serie HC DTP will Yaskawa den Aufbau einfacher Cobot-Installationen vereinfachen. Der Adapterflansch und die Optionen der internen Medienführung wurden an die Vielzahl gängiger Cobot-Werkzeuge und -Greifer angepasst. Gleichzeitig bietet das Unternehmen einen neuen Market Place für Cobots und kompatible Zubehörprodukte an. Web-basierte Hilfen wie Online Application Builder und e-Tutorials geben dazu weitere Hilfestellung.  ‣ weiterlesen

Ned2 von Niryo ist ein sechsachsiger kollaborativer Roboter, der auf Open-Source-Technik basiert. Er wurde für die Aus- und Weiterbildung, Forschung und Entwicklung sowie für Leichtbauanwendugen konzipiert. Er verfügt über eine Wiederholgenauigkeit von 0,5mm und eine Abdeckung aus Kunststoffspritzguss. Im Vergleich zu seinem Vorgänger Ned ist Ned2 leichter, aber robuster und besser verarbeitet. Der Cobot basiert auf Ubuntu 18.04 und ROS Melodic und profitiert von den Fähigkeiten des Raspberry PI 4, einem leistungsstarken 64-Bit-ARM-V8-Prozessors und 4GB RAM.  ‣ weiterlesen

ABB hat mit Scania, einem Anbieter von Transportlösungen, einen Vertrag über die Lieferung von Robotiklösungen für ein Batteriemontagewerk in Schweden abgeschlossen. Das neue Werk soll voraussichtlich 2023 den Betrieb aufnehmen. In der 18.000qm großen Anlage werden künftig Batteriemodule aus Zellen des Batterieherstellers Northvolt hergestellt. Die fertigen Packs werden anschließend direkt an die Fahrzeugmontage geliefert. ‣ weiterlesen

Mit den Applikations-Kits MTB will Schunk einen komfortablen Einstieg in die Teilautomatisierung mit Cobots ermöglichen. Die enthaltenen Greifer und Kraftspanner sind auf den Einsatz in der spanabhebenden Bearbeitung angepasst und mit roboterspezifischen Anschlusskits kombinierbar. ‣ weiterlesen

ABB Robotics hat die Softwarelösung High Speed Alignment auf den Markt gebracht, die Herstellern die Möglichkeit bietet, die Geschwindigkeit von Sechsachsrobotern um bis zu 70 Prozent und ihre Genauigkeit um bis zu 50 Prozent zu erhöhen. ‣ weiterlesen