Anzeige

Robotik

Die virtuelle Inbetriebnahme ist heutzutage ein wesentlicher Teil im Entwicklungsprozess. Die Vorteile liegen auf der Hand: kürzere Entwicklungszeit, verbesserte Qualität der ausgelieferten Produkte und signifikante Reduzierung von Servicefällen, da Fehler bereits frühzeitig im Prozess erkannt und vermieden werden können. Unternehmen sollten hierbei mit einer gut funktionierenden Simulationssoftware arbeiten, die den gesamten Entwicklungsprozess von der ersten Minute an begleitet.‣ weiterlesen

Anzeige

Besonders die Eigenschaften dünner Wafer und Chips stellen eine Herausforderung bei der Handhabung dar. Die Materialien sind flexibel, zerbrechlich und wellig, wobei sie häufig außerdem speziell behandelte Oberflächen (z.B. mit Klebstoff) besitzen. Mit Hilfe des Ultraschall-Lagers von ZS-Handling können Substrate gleichmäßig auf einem durch Schwingungen generierten Luftfilm schweben und dadurch während des Handlings berührungslos gehalten werden.  ‣ weiterlesen

Anzeige

Mit der Einführung des IRB 1300 erweitert ABB seine Familie der kleinen sechsachsigen Industrieroboter. Im Vergleich zum IRB 1600 für Traglasten bis zu 10kg verbessert der IRB 1300 die Zykluszeiten um 27 Prozent. Er ist fast 60 Prozent leichter und 83 Prozent kleiner als sein Vorgänger. ‣ weiterlesen

Anzeige

Das Cobot Welding System von Cloos und MPA Technology bietet einen einfachen Einstieg in das automatisierte Schweißen. Mit dem System schweißen Anwender auch kleine Losgrößen wirtschaftlich und in gleichbleibender Qualität. Die Lösung wird als Komplettpaket inklusive Qineo-Schweißstromquelle und Cobot vollständig schweißfertig ausgeliefert.  ‣ weiterlesen

Anzeige

Im IoT-Markt gilt: Unternehmen, die angesichts des geschäftlichen Potenzials in den Markt einsteigen wollen, sollten ganz zu Anfang wichtige Grundentscheidungen treffen. Denn nur dann können sie ein produktives und zukunftsfestes sowie sicheres Robotiksystem aufbauen.‣ weiterlesen

Anzeige

Der Strömungsgreifer SFG von Schmalz kann Lebensmittel mit stark strukturierten Oberflächen schnell und sanft handhaben. Der modulare, kompakte Greifer wurde speziell zur Handhabung von trockenen Lebensmitteln entwickelt. ‣ weiterlesen

Mit dem neuen Schweiß-Cobot in WIG-Ausführung von Lorch Schweißtechnik können Unternehmen auch bei kleinen Losgrößen anspruchsvolle Bauteile schnell, sicher und in hoher WIG-Qualität schweißen. Die Lösung besteht aus einem Cobot UR 10, der Cobotronic-Software, einer Schweißanlage inklusive Hochleistungsbrenner und weiterem Zubehör, wie einem Sicherheitspaket. Zum Leistungspaket gehören zudem Services wie Beratung, Schulung und eine Rund-um-Betreuung. ‣ weiterlesen

Die Covid-19-Pandemie hat die Entwicklung der Servicerobotik vorangetrieben. Kollaborative Kompaktroboter stehen nun immer mehr im Fokus von Medizin, Bildung und Unterhaltung. Die neue Prognose lautet: Im Zeitraum von 2020 bis 2026 wird der Markt für Servicerobotik jährlich um fast 22 Prozent wachsen. ROBOTIK UND PRODUKTION sprach mit Pavel Parmon, Hauptingeneur für das Rozum Café Project bei Rozum Robotics, über die Besonderheiten einer solchen Serviceroboterlösung, dem Barista-Roboter.‣ weiterlesen

Zwei neue, kompakte Scara-Roboter ergänzen ab sofort das Motoman-Portfolio von Yaskawa: Die robusten Modelle Motoman SG400 und Motoman SG650 sind konzipiert für Traglasten bis 3 bzw. bis 6kg und decken einen Arbeitsbereich von 400 bzw. 650mm ab. Damit eignen sie sich für Anwendungen, die sowohl hohe Geschwindigkeiten als auch große Präzision erfordern. ‣ weiterlesen

Anzeige

Die Lösung von ZS-Handling für die berührungslose Glashandhabung umfasst den RobotOverhead-Greifer inklusive Halter und Elektronik. Er besteht aus drei Sonotroden mit Vakuumkammer, die in einem Gehäuse zusammengehalten werden. Um ein gleichmäßiges Abstoßen durch Ultraschall und Ansaugen durch Vakuum zu erzeugen, sind über die Sonotrode viele kleine Löcher verteilt. Dadurch wird gleichzeitig die Glasfolie glattgezogen.  ‣ weiterlesen

Das könnte Sie auch interessieren

Das in X-, Y- und Z-Achse sowie radial spielfreie Robotergreifer-Schnellwechselsystem SWR von Wahltec eignet sich für drei unterschiedliche Robotergewichtsklassen: die Version SWR0010 für 0,5 bis 1kg, die Version SWR0xxx für 3 bis 120kg und die Version SWR2300 für 230 bis 360kg. Das System bietet eine Wiederholgenauigkeit ab ±1,5µm und eine große Langlebigkeit mit 1Mio. Wechselzyklen ohne Wartung. ‣ weiterlesen

Der Augmented Reality Viewer von ABB ist ab sofort Bestandteil der PC-basierten Programmiersoftware RobotStudio und soll die Entscheidung, ob und wie sich ein Roboter in bestehende Prozesse und Anlagen integrieren lässt, vereinfachen. ‣ weiterlesen

Für den Produktionsprozess von Lager-, Transport- und Kommissionierbehältern suchte SSI Schäfer nach einer kostengünstigen, zuverlässigen und reibungslos arbeitenden Möglichkeit zur Entnahme der Behälter aus seinen Spritzgussanlagen. Der bisher genutzte, fehleranfällige Aluminiumgreifer sollte durch mehrere, individuell auf die jeweiligen Behältergrößen und -formen abgestimmte Spezialgreifer aus dem 3D-Drucker ersetzt werden. Dabei galt es, die Bauteile so zu konstruieren, dass Stabilität und Funktion durch die kompakte Baugröße und das niedrige Eigengewicht des Greifers miteinander harmonieren. ‣ weiterlesen

Mit den Delfoi-Add-ons, die auf Visual Components aufsetzen, bietet Dualis eine Lösung zur simulationsbasierten Offline-Programmierung von Roboterzellen. Die Delfoi Robotics Offline-Programming Software ermöglicht die schnelle und einfache Programmierung sowie die Bahnen- und Programmbearbeitung mit zahlreichen Funktionen ohne voraussetzende umfangreiche Programmierkenntnisse. Die Lösung soll die Programmierung und Adaption von Roboterzellen beim Bauteilwechsel vereinfachen und beschleunigen.  ‣ weiterlesen

Olaf Gehrels und Ralf Zeisberger haben gemeinsam mit Klaus Wagner und Georg Matheus die Firma Coboworx gegründet. Das Startup entwickelt für kleine und mittelständische Unternehmen roboterbasierte Automatisierungslösungen. Für die erfolgreiche Realisierung solcher Projekte bringen die vier Experten mehr als 100 Mannjahre praktische Erfahrungen mit. Ein Porträt.‣ weiterlesen

Kraus Maschinenbau und Omron haben gemeinsam ein Projekt entwickelt, in dessen Fokus ein kollaborativer Roboter, der TM12 steht. Er soll die automatische Zuführung von mehrseitigen Beipackzetteln, die im Pharmabereich z.B. Insulinspritzen oder anderen Medikamenten beigefügt werden, verbessern.  ‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige