Anzeige

Veranstaltungs-Highlights

Das diesjährige Open House von Dürr fand als digitaler Event statt und stand ganz im Zeichen des Paint Shop of the Future. Nachdem CEO Dr. Jochen Weyrauch die Besucher des Open House willkommen geheißen und einen Abriss über die bisherige Firmengeschichte gegeben hatte, ging es um die neusten Entwicklungen aus dem Hause Dürr. Dazu gehören das neue Vorbehandlungssystem EcoProWet PT, bei dem die Vorbehandlung nicht mehr als Durchlaufprozess in Tauchbecken, sondern in übereinander gelagerten Spritz- und Flutkammern erfolgt, sowie das speziell für Lackieranlagen konzipierte FTS EcoProFleet. ‣ weiterlesen

Anzeige

Fanuc konzentriert seine Entwicklungs- und Support-Kapazität für den europäischen Markt am Standort der deutschen Landesgesellschaft. "So stellen wir sicher, dass unsere Produktentwicklung immer an den Bedürfnissen der lokalen Kunden orientiert ist", betont Europa-Chef Shinishi Tanzawa. Deshalb soll in Neuhausen auf den Fildern ein neues Gebäude mit 6.000m2 entstehen. Der Spatenstich ist erfolgt, die Fertigstellung ist für Frühjahr 2023 geplant.‣ weiterlesen

Anzeige

Pandemiebedingt erstmals rein digital fand der 31. Deutsche Montagekongress am 4. und 5. Mai statt. Im Rahmen der Veranstaltung von SV-Veranstaltungen wurde dennoch wie gewohnt die Auszeichnung 'Beste Montage-Idee' verliehen. Das Spektrum der Finalisten reichte in diesem Jahr vom Startup bis zum internationalen Automobilkonzern. Doch egal ob Cobot, KI oder Cloud: Allen präsentierten Lösungen gemein war die hohe Zukunftsfähigkeit.‣ weiterlesen

Anzeige

Auf der virtuellen Ausgabe der Hannover Messe hat Kuka das neue Betriebssystem iiQKA.OS sowie das iiQKA Ecosystem vorgestellt. Zum Ecosystem gehören bereits die Partner Roboception, Sick und Schunk, weitere sollen folgen. Das erste Robotermodell, das mit dem neuen Betriebssystem ausgestattet werden soll, ist der LBR iisy, im Paket mit dem Bediengerät SmartPad Pro, der Steuerung KR C5 micro sowie optional mit einem Schunk-Greifer. ‣ weiterlesen

Anzeige

Mit seiner Low Cost Automation Roadshow will Igus Anwendern direkt vor Ort Lösungen für kostengünstige Automation und Robotik zeigen. Anfang Oktober machte die mobile Messe Station im Redaktionsbüro Süd des TeDo Verlags. Mit im Gepäck hatte der Kunststoffspezialist einen relevanten Querschnitt durch sein Produktprogramm. Der Fokus der gezeigten Komponenten, Lösungen und Anwendungen lag allerdings auf Linear- und Robotiklösungen - genauer gesagt auf dem Thema Lowcost Robotics.‣ weiterlesen

Anzeige

Die 8. ROS-Industrial Conference fand aufgrund der aktuellen Situation virtuell statt. Thema war Aktuelles aus Wissenschaft und Industrie rund um das freie Robot Operating System (ROS). Die Konferenz war zugleich auch die Abschlussveranstaltung für das EU-Projekt ROSIN, das nach über 70 Pilotprojekten endet.  ‣ weiterlesen

Anzeige

Die Automation Days 2020 von Okuma sind aus gegebenem Anlass dieses Jahr als virtuelles Event gestartet. Die Präsentation eröffnete den virtuellen Zugang zum Unternehmenssitz in Krefeld, inklusive Showroom und Automationshalle. Darüber hinaus war ein Blick in Lager, Spindelreparaturwerkstatt und Engineering-Center möglich. Besucher konnten die Bearbeitungszentren, Werkzeugmaschinen, Portalladesysteme sowie Software-Tools des Unternehmens ansehen, hinterlegt mit Original-Maschinengeräuschen und zahlreichen Videos.  ‣ weiterlesen

Die Roadshow von Schunk, die nach der Sommerpause bereits erfolgreich in Österreich und Belgien stattfand, bietet einen umfassenden Einblick in die Welt der Greifsysteme. Sie richtet sich an Konstrukteure, Anlagenplaner sowie Mitarbeitende aus der Produktion. Präsentiert werden aktuelle Highlights, bekannte Greifsystem-Flaggschiffe und nützliches Zubehör. Das Roadshow-Portfolio umfasst die Bereiche Greifen/Drehen, Lineartechnik, Roboterzubehör, Mechatronik und Greifsysteme für Cobots.  ‣ weiterlesen

Der Cobot-Anbieter Neura Robotics – vormals Han´s Robot Germany – hat im Rahmen einer Online-Präsentation eine Reihe an Neuentwicklungen vorgestellt, mit denen das Unternehmen den Markt für Cobots und mobile Roboter revolutionieren will. Dazu gehören ein Lowcost-Cobot und ein smartes FTS.‣ weiterlesen

Das Webinar ‚Virtuelles Engineering mit dem digitalen Zwilling: Wie Sie von einer schlüsselfertigen Herstellerbibliothek profitieren.‘ von Machineering, Schunk und Hahn Automation soll Einblicke in die Praxis gewähren, wie ein digitaler Zwilling erstellt werden kann, wie schnell Änderungen vorgenommen werden können, falls Änderungen am Anlagen- oder Produktverhalten auftreten, und wie Hahn Automation das Thema virtuelles Engineering umgesetzt hat.Jetzt hier teilnehmen!

Das könnte Sie auch interessieren

Gestern ging Kukas digitale Pressegesprächsreihe unter dem Motto „Auf einen Kaffee mit…“ in die dritte Runde. Dieses Mal ließen Dr. Michael Jürgens, Head of AGV Solutions, und Markus Steppberger, Head of System Development, die Teilnehmerinnen und Teilnehmer in die Welt der künstlichen Intelligenz eintauchen.  ‣ weiterlesen

Unter dem Motto ‚FTS-Projekte im Spannungsfeld von Innovation, Sicherheit und Wirtschaftlichkeit‘ fand die diesjährige Fachtagung zum Thema Fahrerlose Transportsysteme, aufgrund der momentanen Situation als Online-Event, statt. ‣ weiterlesen

Unter dem Motto ‚FTS-Projekte im Spannungsfeld von Innovation, Sicherheit und Wirtschaftlichkeit‘ fand die diesjährige Fachtagung zum Thema Fahrerlose Transportsysteme, aufgrund der momentanen Situation als Online-Event, statt. ‣ weiterlesen

Zum Sommer 2020 hat Rethink Robotics, als Tochterunternehmen der Hahn Group, eine neue Unternehmenszentrale in Bochum bezogen. Das Gebäude befindet sich in direkter Nachbarschaft zur Lernfabrik des Lehrstuhls für Produktionssysteme der Ruhr-Universität in Bochum. ‣ weiterlesen

Am 24. September fand der 4. Simulation Day bei Machineering statt. Aufgrund der im Vorfeld steigenden Covid19-Zahlen in München wurde das Event als digitale Konferenz veranstaltet. Nichtsdestotrotz informierten sich die Teilnehmer in direktem Austausch mit den Simulationsexperten des Anbieters über die neuesten Lösungen und Entwicklungen der Software IndustrialPhysics. ‣ weiterlesen

Kuka ist mit einer digitalen Pressegesprächsserie in den Spätsommer gestartet. Den Auftakt machte eine virtuelle Diskussionsrunde mit CIO Dr. Ulrike Tagscherer (Foto) rund um das Innovationsmanagement des Augsburger Roboterherstellers. Bei Kuka zählen hier in erster Linie drei Dinge: Strukturiertheit, Fokussiertheit und Kundenzentrierung.  ‣ weiterlesen