Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Lagerlogistik & Materialfluss

DS Automotion präsentiert auf der diesjährigen Logimat zwei Software-Neuheiten: Die neu entwickelte Fahrzeugsoftware Arcos (Autonomous Robot Control & Operating System) ermöglicht den FTS des Unternehmens das kooperative und kollaborative Navigieren als autonomer mobiler Roboter. Die neue Generation des hauseigenen FTS-Leitsystems DS Navios kommuniziert über VDA5050 und stellt damit eine offene standardisierte Schnittstelle zur Verfügung. ‣ weiterlesen

Anzeige

Mithilfe der Cloud-fähigen Software FleetExecuter von MHP lassen sich verschiedene FTS unterschiedlicher Hersteller einfach und unkompliziert steuern. Die Flottenmanagementlösung nimmt die Daten von fahrerlosen Transportsystemen, von übergeordneten Systemen und der Peripherie im Shopfloor entgegen, interpretiert diese, disponiert auf dieser Basis die autonomen Einheiten und sendet diesen entsprechende Steuerungsbefehle.  ‣ weiterlesen

Anzeige

Auf der Automatica zeigt Safelog die neuste Generation seiner agentenbasierten FTS-Systeme. Mit seinen in Deutschland produzierten mobilen Transportrobotern ermöglicht es das Unternehmen, FTS-Flotten von wenigen bis zu mehreren hundert Fahrzeugen effizient und ohne Leitstand zu betreiben. ‣ weiterlesen

Anzeige

Continental wird auf der diesjährigen Logimat erstmals öffentlich seine autonomen mobilen Roboter für den externen Markt präsentieren. Das Unternehmen hat seine autonomen mobilen Roboter selbst entwickelt. Aufgrund der Ladungsdichte sind die elektrischen Fahrzeuge so klein und kompakt wie möglich, können aber sehr hohe Gewichte tragen. Mit Abmessungen von 1.455mm Länge, 630mm Breite und 225mm Höhe können die AMRs Lasten bis 1,2t bei einer Geschwindigkeit bis 2m/s tragen.  ‣ weiterlesen

Anzeige

Das Unternehmen BlueBotics, das kürzlich von der Zapi Group übernommen wurde, wird auf der diesjährigen Logimat eine Multi-Brand-Flotte autonomer Fahrzeuge präsentieren, die von der selbst entwickelten ANT-Navigationstechnik gesteuert werden. Dabei werden autonome Einheiten verschiedener Hersteller aus dem gesamten ANT-Navigationsökosystem zu sehen sein. Die Einheiten werden einen Palettentransport durchführen, gesteuert vom ANT-Server.  ‣ weiterlesen

Anzeige

Im Warenein- und -ausgang bei TTI, einem Distributor für elektronische Bauteile, kommen neben einem selbst fahrenden Gabelstapler auch autonome mobile Roboter von Mobile Industrial Robots zum Einsatz. Sie transportieren große Wannen, leichte Kunststoffboxen und sperrige Regale und sorgen dabei für möglichst geringe Wegzeiten für die Mitarbeiter, die sich damit voll und ganz auf ihre Arbeit konzentrieren können. Bei der Auswahl der passenden Lösungen, dem Aufbau der Automatisierungsanlage sowie beim Support während der Implementierung und darüber hinaus standen die Automatisierungsexperten von Jugard+Künstner mit Rat und Tat zur Seite.‣ weiterlesen

Anzeige

Exotec stellt auf der diesjährigen Logimat sein skalierbares Robotersystem für die Intralogistik aus. Zu sehen ist dort unter andrem das Skypod-System, das Waren aus Regalen von Punkt A nach Punkt B zielgenau transportiert. ‣ weiterlesen

Bergen Logistics ist ein weltweit tätiges Drittanbieter-Logistikunternehmen mit Sitz in North Bergen, New Jersey, USA. Das Unternehmen ist auf Mode- und Konsumgüter spezialisiert und bietet einem wachsenden Kundenstamm eine breite Palette von Dienstleistungen an. Dazu gehören Lagerhaltung sowie Pick&Pack-Services für den Großhandel und die Abwicklung von E-Commerce-Aufträgen. In einem sich schnell verändernden Markt hat das Unternehmen die Zunahme von E-Commerce-Bestellungen erfolgreich antizipiert. Die Unternehmensleitung von Bergen Logistics hat nun erkannt, wie wichtig eine Anpassung an dieses dynamische Marktumfeld ist. So fiel die Entscheidung, eines seiner Betriebszentren an der Ostküste zu modernisieren. Ziel war es, eine Lieferung am selben Tag zu gewährleisten. ‣ weiterlesen

Automatisierte Flurförderzeuge haben ihre Stärken dort, wo wiederkehrende Transporte mit standardisierten Übergabestationen und homogenen Ladungsträgern gefordert sind. Ein gutes Beispiel ist die Erweiterung des automatisierten Lagers der Hase Safety Group: Dort werden leistungsfähige, automatisierte FFZ von Still eingesetzt.‣ weiterlesen

Geek+ stellt auf der Logimat seine autonomen mobilen Roboterlösungen PopPick und RoboShuttle 8 vor. PopPick wurde entwickelt, um den Lagerplatz von Kommissionierstationen besser zu nutzen und die Durchsatzkapazität zu erhöhen. ‣ weiterlesen

Das könnte Sie auch interessieren

Bei der Leo-Familie von Bito-Lagertechnik handelt es sich um fahrerlose Transportsysteme, die unkompliziert vom Nutzer selbst installiert und in Betrieb genommen werden können. ‣ weiterlesen

Die Steuerung von FTS erfolgt meist über die proprietären Systeme der jeweiligen Hersteller oder durch individuelle Lösungen. Einen dritten Weg beschreibt jetzt ein neues, Fahrzeug-unabhängiges FTS-Leitsystem. Es lässt sich einfach in Automatisierungslösungen integrieren, aber auch völlig unabhängig davon nutzen. Sigmatek hat bereits seit Jahren das Ohr am FTS-Markt. Immerhin arbeiten Automatisierungssysteme des Herstellers als Bordrechner in den Fahrzeugen einer guten Handvoll europäischer FTS-Hersteller.  ‣ weiterlesen

Coboworx hat eine neu konzipierte, voll integrierte und prozessfertige Palettierlösung entwickelt. Zentrale Komponente der Palettierzelle ist ein eigens entwickelter Vierachsroboter mit vertikaler Verfahrachse. Aufgrund des modularen Aufbaus kann die Gesamtanlage auf eine Vielfalt von Use Cases abgestimmt werden.  ‣ weiterlesen

HaRo stellt auf der diesjährigen Logimat als Ergänzung zu den Förderanlagen um Vertikalförderer und angetriebenen Rollenbahnen erstmals auch ein FTS vor. Eine Verschubeinheit mit angetriebenen Rollenbahnen übergibt das Fördergut, bestehend aus Kunststoffboxen und Flachpaletten, zunächst an den Vertikalförderer. Per Knopfdruck werden die zu befördernden Einheiten in die nächste Ebene transportiert, die gleichsam auch als Pufferplatz zur Zwischenlagerung nicht benötigter Fördergüter fungiert.  ‣ weiterlesen

Dematic hat das Kommissionierlager des französischen Küchenherstellers Schmidt Groupe an dessen Standort in Lièpvre im Elsass automatisiert. Der Anbieter von Automatisierungstechnik entwickelte hierfür eine platzsparende Lösung, bestehend aus einem Multishuttle-System für die mehrfach-tiefe Lagerung auf rund 6.000 Stellplätzen sowie spezieller Behälterfördertechnik. Innerhalb des Multishuttle-Systems übernehmen zwölf Shuttles die Auftragssequenzbildung. ‣ weiterlesen

EK Robotics zeigt auf der diesjährigen Logimat unter anderem die Transportplattform X Move, die entweder als FTS oder als autonomer mobiler Roboter einsetzbar ist. Sie kann mit verschiedenen Lastaufnahmemitteln ausgestattet werden, je nach Kundenbedarf und Transportlösung. Der kompakte Transportroboter unterstützt darüber hinaus die Schnittstelle VDA5050. Er ist in drei verschiedenen Varianten verfügbar: mit 300, 600 und 1.200kg Nutzlast. Ein weiteres Highlight auf dem Messestand ist das neue Analyse-Tool Sara.  ‣ weiterlesen