Adept-Roboter bei Omron

Integrierte Lösungen für Industrieroboter

Durch die Akquisition von Adept hat Omron eine Vielzalh von Roboterkinematiken in sein Portfolio aufgenommen. Zur einfacheren Implementierung in Produktionsumgebungen wurden diese nun in die Sensorik-, Safety- und Steuerungslösungen des Herstellers integriert.
Die Kombination aus Software und Steuerungsarchitektur von Omron bietet eine große Bandbreite an Automatisierungslösungen. Aufgrund gemeinsamer Steuerungen sowie einer integrierten Softwarearchitektur und Entwicklungsumgebung ist die Integration der Roboter aus der Adept-Familie auch auf die gegenwärtigen und zukünftigen Anforderungen an einfache Prozessgestaltung, flexiblen Betrieb und planbare Wartung ausgerichtet. Durch ihre Flexibilität eignen sich die Lösungen gut für Branchen wie etwa die Lebensmittel- und Getränke- oder die Automobilindustrie. Mit der globalen Einführung will Omron seine Ausrichtung auf moderne Lösungen zur Erweiterung des Fertigungs- und Produktivitätspotenzials durch die Integration von Robotern mit Sensor-, Steuerungs-, Bewegungs- und Sicherheitsfunktionen demonstrieren.

Hohe Leistung und Zuverlässigkeit

Sämtliche Roboter der drei Roboterfamilien Scara, Delta und Articulated lassen sich über eine gemeinsame integrierte Entwicklungsumgebung steuern, wodurch die unterschiedlichen Robotertypen für die jeweils erforderlichen Anwendungen eingesetzt werden können. Sie lassen sich auch nahtlos mit sämtlichen Robotern in der Maschinensteuerungsumgebung der Automationsplattform Sysmac einsetzen. Auf diese Weise verbessert sich der Gesamtdurchsatz auch in anspruchsvollen Fertigungslinien, die über die eingeschränkte Verwendung herkömmlicher Roboter hinausgehen.

Design und Entwicklung

Die integrierte Softwareumgebung ACE (Automation Control Environment) verfügt über nützliche und anwendungsorientierte Assistenten, durch die sich der Programmieraufwand verringern lässt. Die Benutzer erhalten Zugriff auf ein leistungsstarkes 3D-Emulations-Tool, mit dem sich der Zeitaufwand für die Validierung neuer automatisierter Prozesse verkürzt. Bildverarbeitungsgeführte Anwendungen werden von ACE PackXpert für Verpackungsstraßen in vollem Umfang unterstützt.

Adept-Roboter bei Omron
Bild: Omron Adept Technologies GmbH


Das könnte Sie auch interessieren

ROBOTIK UND PRODUKTION 3/2017: MRK-Systeme einfach realisieren

Bei der Umsetzung von Applikationen der Mensch/Roboter-Kollaboration müssen sich Anwender und Integratoren nach wie vor der Herausforderung von Risikobeurteilung und Validierung stellen.

Anzeige
ROBOTIK UND PRODUKTION 3/2017: Aktionsradius von Industrierobotern einfach und wirtschaftlich erweitern

Mit dem Konzept der siebten Achse erhalten Roboteranwendungen einen größeren Arbeitsbereich. Dabei bewegt sich der komplette Roboter auf einer bodennahen Linearachse.

Anzeige
Zeitsparende Robotiklösung gewinnt Ideenwettbewerb

Auf der diesjährigen Motek wurde jetzt der Gewinner des Ideenwettbewerbs Low Cost Robotics bekanntgegeben: MLC-Engineering kombinierte für den Wettbewerb einen modularen Robolink-Gelenkarm zur Maschinenbestückung mit optischer Messtechnik und erzielte dadurch eine Zeitersparnis von 76%.

Das Seminar ‚Einführung in die Robotertechnik‘ von Omron liefert wichtige Auswahlkriterien für das geeignete Robotersystem und zeigt die Fähigkeiten moderner Robotersysteme mit integrierter Bildverarbeitung auf. Die Teilnehmer erhalten Antworten auf viele Fragen rund um die Themen Robotik, Bildverarbeitung und Simulation.

Anzeige
Wachstumsprognose für Robotik und Automation in Deutschland

Der VDMA erhöht seine Wachstumsprognose 2017 für die Branche Robotik und Automation in Deutschland von 7 auf 11%. Alle drei Segmente sind auf starkem Wachstumskurs: Die industrielle Bildverarbeitung wird nach neuer Prognose ein Umsatzplus von 18% erreichen, statt der zunächst erwarteten 10%. Das entspricht einem Branchenumsatz von 2,6Mrd.€.

Zukunft der Elektronikfertigung auf der Productronica

Wie die Entwicklung und Fertigung von Elektronik zukünftig aussehen wird, zeigt die Fachmesse Productronica von 14. bis 17. November in München. Zu den Schwerpunktthemen zählen neben Robotik und Miniatisierung auch Halbleiterlösungen und Digitalisierung.