Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Menschen & Meinungen

Mit diesem Heft, liebe Leserinnen und Leser, halten Sie die umfangreichste Ausgabe in Händen, die das Fachmagazin ROBOTIK UND PRODUKTION in seiner rund sechs Jahre alten Geschichte je hervorgebracht hat. Und der Grund dafür? Die bevorstehende Automatica in München.‣ weiterlesen

Anzeige

Das Unternehmen 6 River Systems, mittlerweile Teil von Shopify, hat den autonomen Kommissionierroboter Chuck entwickelt, um Fullfillment-Prozesse im Lager zu beschleunigen. Der Roboter ist bereits bei Unternehmen wie XPO Logisitics, Oacksize oder Crocs im Einsatz. Jürgen Heim, Global Account Director von 6 River Systems, spricht im Interview mit ROBOTIK UND PRODUKTION über den Einsatz von künstlicher Intelligenz, maschinellem Lernen und Sensoren, aber auch über weitere Einsatzmöglichkeiten und geplante Entwicklungen.‣ weiterlesen

Anzeige

Die Automatisierung von Handhabungsprozessen, bei denen es um forminstabile Materialien geht, ist nicht einfach zu bewerkstelligen. Denn durch die weiche Konsistenz, z.B. von Textlilien, verändert sich die Geometrie des zu greifenden Objekts bei jeder Berührung durch den Roboter. Zusammen mit Tim Doerks, Mitgründer des Robotik-Startups Sewts, und Michael Mayr von Dassault Systèmes ist ROBOTIK UND PRODUKTION tief in die Welt der Textilien eingetaucht und hat sich das Velum-System von Sewts einmal genauer angesehen. Denn hier wurde ein Prozess, der sonst dem menschlichen Mitarbeiter vorbehalten war, erstmals automatisiert.‣ weiterlesen

Anzeige

Roboter, die selbstständig Entscheidungen treffen? Was im ersten Moment noch nach Science Fiction klingt, entpuppt sich bei genauerem Hinsehen als deutlich weniger spektakulär. Entsprechende Lösungen sind in modernen Fertigungsumgebungen schon häufig anzutreffen. Ein paar Beispiele gefällig? ‣ weiterlesen

Anzeige

Was bedeutet künstliche Intelligenz und was müssen Menschen beim Umgang damit beachten? Wirtschaftsjournalist Thomas Ramge geht dieser Frage in seinem Buch 'Mensch und Maschine. Wie Künstliche Intelligenz und Roboter unser Leben verändern' nach. Der Autor bietet einen leicht verständlichen Einblick in die Themen KI und Roboter und liefert konkrete Antworten auf relevante gesellschaftliche Fragen.‣ weiterlesen

Anzeige

Fanuc hat soeben drei neue Cobot-Modelle auf den Markt gebracht. Shinichi Tanzawa, Präsident und CEO von Fanuc Europe, spricht im Interview über die strategische Rolle der Cobots bei Fanuc und die Alleinstellungsmerkmale der CRX-Serie.‣ weiterlesen

Anzeige

In der aktuellen Trendumfrage hat ROBOTIK UND PRODUKTION Experten zum Thema Online-Automatisierungsplattformen befragt. Dabei ging es um den Stellenwert der Robotik innerhalb der vorgestellten Automatisierungsplattformen, die Alleinstellungsmerkmale der verschiedenen Plattformen und den Anwenderkreis. Es antworteten Alexander Mühlens, Leiter des Geschäftsbereichs Automatisierungstechnik und Robotik bei Igus, Dirk Engelbrecht, Gründer und CEO von Andugo, sowie Dennis Stampfer, CEO und Mitgründer von Toolify Robotics.‣ weiterlesen

„Die Kapitalisten werden uns noch den Strick verkaufen, mit dem wir sie aufknüpfen“, soll der russische Revolutionär Wladimir Iljitsch Lenin dereinst prophezeit haben. Belegt ist das keineswegs. Lenin-Forscher gehen vielmehr davon aus, dass dieser Satz das Ergebnis ist aus bewusster personen- und parteikultiger Propaganda und einem durch die Jahrzehnte mitgeschleppten Übersetzungsfehler. Glaubt man den Quellen, dann hatte Lenin in einer Rede wohl gesagt: „Wir müssen ihnen [den Kapitalisten] nur genügend Stricke liefern und sie werden sich selbst aufhängen.“ ‣ weiterlesen

In der aktuellen Trendumfrage hat ROBOTIK UND PRODUKTION Experten zum Thema MRK in der Anwendung befragt. Dabei ging es um die Sicherheitsabnahme bei MRK-Anwendungen, die damit einhergehenden Herausforungen sowie um Tools und Produkte, die die Sicherheitsabnahme vereinfachen können. Es antworteten Carsten Busch, Product Manager Cobots bei Denso Robotics, Armin Österle, Team Leader Customer & Sales Support bei Fanuc Deutschland, Michael Finke, Produktmanager Robotik bei Mitsubishi Electric, Dirk Thamm, Produktmanager bei TQ-Robotics, sowie Andrea Alboni, General Manager Western Europe bei Universal Robots.‣ weiterlesen

81 Firmen sind es, die sich auf der All About Automation in Friedrichshafen dem Themengebiet Robotik zuordnen. Knapp ein Drittel aller Aussteller. Gezeigt werden Cobots, Industrieroboter, die dazugehörigen Komponenten, Peripherien und Software-Lösungen.‣ weiterlesen

Das könnte Sie auch interessieren

Nicht nur der Robotikmarkt im Allgemeinen wächst, auch das Cobot-Angebot erweitert sich ständig um neue Modelle, Applikationen und Tools. Kollaborative Roboter bieten eine zukunftsträchtige Möglichkeit für die Fertigung von Morgen und sollen gerade KMUs dabei helfen, auch in dieser von vielen Veränderungen unterworfenen Zeit wettbewerbsfähig zu bleiben.‣ weiterlesen

Das Schweizer Unternehmen Fluri Präzisions- und Mikromechanik stellt neben der Lohnfertigung auch eigene Produkte im Bereich Mikromechanik her. Für monotone und repetitive Aufgaben, wie die Fertigung von Wellen und Hülsen, kommt hier nun ein kollaborierender Roboter, implementiert von Staveb Automation, zum Einsatz. Stefan Fluri und Philipp A. Walden sprechen über die Vorteile der Automatisierung dieser Prozesse und die Herausforderungen bei der Implementierung des Cobot-Systems.‣ weiterlesen

Das 3D-Bildverarbeitungsunternehmen LMI Technologies und der Roboterhersteller Universal Robots haben ein gemeinsames Ziel: Smarte 3D-Sensorlösungen für Roboter und Cobots. Durch die UR-Zertifizierung der Gocator-3D-Snapshot- und der Gocator-3D-Linienprofilsensoren sollen Ingenieure eine vollständige bildverarbeitungsgesteuerte Roboterlösung mit geringen Kosten und Entwicklungszeiten erhalten.‣ weiterlesen

Im Jahr 2018 noch als Prototypen präsentiert, sind die Roboter von Kassow Robots mittlerweile seit rund drei Jahren auf dem Markt verfügbar. ROBOTIK UND PRODUKTION hat mit dem Firmengründer Kristian Kassow über die besonderen Eigenschaften seiner 7-Achsen-Cobots und die Erfahrungen in der Anwendung gesprochen.‣ weiterlesen

Immer mehr Unternehmen setzen auf den Einsatz von Open Source Software im Zusammenhang mit der Entwicklung ihrer Produkte. Kaum eine Steuerungssoftware im Bereich des industriellen Internet der Dinge (IIoT), kaum ein Embedded-System kommt heute noch ohne den Einsatz von Open Source Software aus. Die Gründe hierfür liegen auf der Hand: Der Rückgriff auf die frei verfügbare Software ist sowohl zeit- als auch kosteneffizient. Gerade im Bereich von IIoT-Anwendungen ermöglicht der Einsatz von Open Source Software auf Kundenseite zudem eine gesteigerte Interoperabilität sowie eine erleichterte Anpassung an die spezifischen Bedürfnisse des jeweiligen Unternehmen. Da wohl kaum eine Produktionsstätte nur auf Geräte eines Herstellers zurückgreift, sind diese Aspekte von besonderer Bedeutung. ‣ weiterlesen

Es ist mal wieder so weit: Weihnachten und der Jahreswechsel stehen vor der Tür. Daran kann auch Covid19 nichts ändern – wenn gleich die Pandemie 2021 einiges verändert hat. So etwa den Ausfall oder die Verschiebung von wichtigen Branchentreffs, von Messen, Kongressen sowie von Terminen bei Kunden oder Lieferanten. ‣ weiterlesen