Anzeige
Advertisement
Anzeige
Advertisement
Anzeige

Mobile Robotik

Bei dem A-Mate von K.Hartwall handelt es sich um ein vollständig elektrisches Freihub-FTS für Paletten mit omnidirektionalem Antrieb. Das FTS lässt sich für den Transport von Paletten, Rollcontainern, Dollies oder faltbaren Gitterboxen einsetzen. Es verfügt über eine SLAM-Navigation.  ‣ weiterlesen

Anzeige

Der Cobot-Anbieter Neura Robotics - vormals Han's Robot Germany - hat im Rahmen einer Online-Präsentation eine Reihe an Neuentwicklungen vorgestellt, mit denen das Unternehmen den Markt für Cobots und mobile Roboter revolutionieren will. Dazu gehören ein Lowcost-Cobot sowie ein smartes FTS, die auf ein zuverlässiges Zusammenspiel abgestimmt sind. Auch einen komplett kognitiven Cobot kündigt das Unternehmen an.‣ weiterlesen

Anzeige

Beim Be- und Entladen, beim Handling, bei Montage und Verpacken oder bei Pick&Place-Applikationen: Für eine Vielzahl von industriellen Anwendungen bieten sich moderne Roboterlösungen an. Um möglichst das gesamte Spektrum abzudecken, wendet sich Anbieter Nachi mit einem breiten und vielseitigen Portfolio an den Markt. So stehen etwa Varianten von 1 bis 1.000kg Tragfähigkeit und von 350 bis knapp 4.000mm Reichweite zur Verfügung.‣ weiterlesen

Anzeige

Der autonome Gegengewichtsstapler Max-N High Bay von AutoGuide Mobile Robots kann bis zu 4km/h schnell fahren und rund 1.089kg Nutzlast in über 10m Höhe heben. Er wurde vor allem für die Automatisierung von Kommissioniervorgängen in Hochregallagern entwickelt. Mithilfe der Software SurePath Enterprise erhält der Stapler Daten aus bestehenden Auftrags- und Lagerverwaltungssystemen, um schnell die effizienteste Route für den jeweiligen Auftrag zu finden. ‣ weiterlesen

Anzeige

Das FTS-Portfolio von Safelog besteht derzeit aus den drei Modellgrößen AGV S2, AGV M3 und AGV L1, weitere sind in Entwicklung. Die agentenbasierte Steuerung macht einen übergeordneten zentralen Leitstand überflüssig und ermöglicht somit den effizienten und kostengünstigen Betrieb weniger Fahrzeuge ebenso wie den Einsatz in Schwarmgrößen von mehreren hundert Stück. ‣ weiterlesen

Anzeige

Continental hat ein autonom fahrendes Transportfahrzeug entwickelt, um die Effizienz der eigenen Produktion zu steigern. Die FTS können Schwerlasten von über 1t transportieren. Inzwischen zeigen die autonomen Einheiten ihre Leistungs- und Tragfähigkeit an den Unternehmensstandorten in Zvolen (Slowakei) und Frankfurt am Main.  ‣ weiterlesen

In einer Roboteranwendung aus Japan kommt ein GMP-Greifer von Gimatic zur Herstellung von Individualmedizin zur Krebsbehandlung zum Einsatz. Der Roboter selektiert aus einem Spektrum an Pharmazeutika die spezifische Indikation für einen Patienten. ‣ weiterlesen

Trinseo hat ein in die Jahre gekommenes Kunststoffwerk geschlossen und durch ein modernes Neues im niederländischen Terneuzen ersetzt. Die hierzu notwendige IT- und Automatisierungstechnik lieferte BSG. Umfang des Projektes sind vier Produktionslinien unterschiedlicher Ausführung, um Granulatprodukte herzustellen. Beschickt werden diese durch Fördertechnik der Firma AZO, die die Rohstoffe über Dosierwaagen dem Prozess zuführt. Im Rahmen eines Batch-Prozesses wird eine Farb/Materialmischung hergestellt, die dem Hauptprozess hinzugefügt wird. ‣ weiterlesen

Der Lkw-Hersteller MAN Truck and Bus hat mit Unterstützung von Daum + Partner eine Lösung für die Montage der Lkw-Achsen realisiert. Dabei arbeiten zwei Linien mit fahrerlosen Transportfahrzeugen eng zusammen: Ein FTS transportiert jeweils die Achsen durch die Montagelinie, ein zweites fährt mit und stellt die Montageteile bereit. ‣ weiterlesen

Anzeige

Mit der Lösung Semi Mobility Solution hat Kuka einen weiteren Schritt in der Automatisierung der Halbleiterproduktion vollzogen. Nicht nur die Einzelschritte der Fertigung erfolgen nun robotergestützt. Ein mobiler Roboter übernimmt auch den Transport der hoch empfindlichen Wafer von Station zu Station. Mit an Bord ist ein kompaktes Bildverarbeitungssystem von Cognex. Ein Leichtbauroboter der Serie LBR iiwa ist auf einem autonomen fahrerlosen Transportfahrzeug vom Typ KMR 200 CR montiert und kann so Halbleiterkassetten automatisiert transportieren und handhaben. Das Bildverarbeitungssystem basiert auf Cognex-Sensoren vom Typ In-Sight 2000, die sich einfach über Ethernet und PoE integrieren lassen.  ‣ weiterlesen

Das könnte Sie auch interessieren

So flexibel wie nur möglich sollen Produktionsmaschinen sein. Das fordern immer mehr Kunden von ihren Maschinenlieferanten. Anders als die bislang üblichen festverketteten Systeme können hier einzeln ansteuerbare Werkstückträger einen entscheidenden Beitrag zur Flexibilisierung leisten. Dass der Flexibilitätsgewinn sowohl für den Betreiber als auch den Maschinenbauer hoch sein kann, konnte jetzt mit einer Montagemaschine bewiesen werden, die mit einem Langstator-Linearmotorsystem arbeitet.‣ weiterlesen

6 River Systems hat seinen autonomen kollaborativen Kommissionierroboter Chuck in die automatisierten Verpackungsprozesse von Packsize integriert. Das soll Fulfillment-Dienstleistern im E-Commerce helfen, die Produktivität und Kundenzufriedenheit zu steigern und gleichzeitig Kosten für Verpackung und Versand zu senken. ‣ weiterlesen

Losyco hat auf Basis seines LoxRail-Schienensystems eine neue doppelstöckige Plattformlösung zur automatischen Maschinenbeschickung im Schwerlastbereich entwickelt. Um große Lade- und Entladekapazitäten bei geringer Flächennutzung bereitzustellen, wurden für dieses Projekt auf jeweils 25m Länge zwei doppelspurige LoxRail25-Schienenstränge installiert. Auf den bodenbündig verlegten Förderschienen können jeweils zwei Rollplattformen mit unterschiedlichen Ladehöhen und Spurbreiten unabhängig voneinander verfahren werden. ‣ weiterlesen

LiBiao Robot, ein chinesisches Unternehmen für automatisierte roboterbasierte Paketsortierlösungen, hat angekündigt, seine autonomen mobilen Roboter der Mini-Yellow-Reihe nun auch auf dem europäischen Markt anzubieten. ‣ weiterlesen

Zertifizierungen - z.B. nach ISO, IEC, EN, UL, CSA, ANSI, EAC und SEMI sowie GMA - sind unerlässlich, um fahrerlose Transportsysteme erfolgreich auf den Markt zu bringen. Besonders international betrachtet und bei vollintegrierten Systemen werden die Voraussetzungen jedoch schnell unübersichtlich. Die folgenden Aspekte und normativen Anforderungen sollten Verantwortliche auf jeden Fall bei Planung und Umsetzung beachten.‣ weiterlesen

Der Elektrostapler RX60-35/50 von Still verfügt über eine Tragfähigkeit von 3,5 bis 5t und ist damit das stärkste Mitglied der RX60-Familie. Der Elektrostapler ist auf Wendigkeit, hohe Umschlagleistung und Zuverlässigkeit ausgelegt. ‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige