Anzeige
Anzeige

Mobile Robotik

Witte Barskamp stellt eine neue Werkshalle in Dienst, in der auf Basis von Alu-Strukturplatten in Sandwichbauweise FTS gebaut werden sollen. Das Portfolio des Unternehmens umfasst schienengeführte, transpondergeführte oder komplett autonome Lösungen. ‣ weiterlesen

Anzeige

Montratec hat die autonome Sensortechnik seiner Montrac-Shuttles der MSH5-Generation weiterentwickelt. Die Sensormodule liefern jetzt mittels fünf Einzelsensoren in halbrunder, geometrischer Anordnung Entfernungs- und Intensitätsinformationen entlang und auf der Transportstrecke. ‣ weiterlesen

Anzeige

Das Lokalisierungsmodul von Evocortex ermöglicht die markerlose Lokalisierung auf einer Fläche von 1km² mit einer Positioniergenauigkeit unter 1mm. Der in Richtung Boden gerichtete Sensor analysiert die bereits vorhandenen Bodenstrukturen. ‣ weiterlesen

ST Integration & Robotics prüft und optimiert im eigenen Innovation Center fahrerlose Transportsysteme in Bezug auf ihre Kommunikation mit der Anlage. So lassen sich bis zu 120 FTS zeitgleich einsetzen. ‣ weiterlesen

Die Covid19-Pandemie hat unser Leben in vielerlei Hinsicht beeinflusst. Neben den derzeitigen Regeln zum sozialen Abstand und der Minimierung von persönlichen Kontakten, ist insbesondere die Frage wichtig, wie die Sicherheit der Arbeitnehmer in der kritischen Infrastruktur gewährleistet werden kann.‣ weiterlesen

Aufgrund der Auswirkungen von Covid19 suchen aktuell viele produzierende Unternehmen nach einer in sich geschlossenen, wirksamen Desinfektionslösung. Hier ansetzend hat Sherpa Mobile Robotics (SMR) zusammen Devea jetzt eine mobile und autonome Roboterlösung mit integriertem Feinsprühgerät vorgestellt. ‣ weiterlesen

Anzeige

Die Inspektion von Lagertanks und Schiffsrümpfen ist aufwendig, anstrengend, kostspielig und noch immer fast ausschließlich Handarbeit. Mithilfe von Inspektionsrobotern ließe sich die Überprüfung vollständig automatisieren. ‣ weiterlesen

AutoGuide Mobile Robots hat eine CE-gekennzeichnete Version des autonomen Gabelstaplers Max-NPS vorgestellt. Der mit einem Gegengewicht versehene mobile Roboter kann automatisch Paletten oder Gestelle vom Boden sowie von Anhänger-Decks, Förderbändern oder Gestellen mit bis zu 1,52m Höhe aufnehmen. ‣ weiterlesen

Die Hubshuttle-Systeme von Tünkers transportieren Bauteile synchron, harmonisch und stoßfrei von Station zu Station. Die Bauteile werden synchron ausgehoben und nach dem Horizontalhub positionsgenau in der nächsten Station wieder abgelegt. ‣ weiterlesen

Das FTS von IBG zeichnet sich durch eine hohe Individualisierbarkeit aus. Das Transportsystem bewegt sich autonom und kommuniziert mit Robotern sowie Automatisierungssystemen. Als Navigation stehen spurgeführte Lösungen und freie Navigation inklusive Hindernisumfahrung sowie Hybridvarianten der Navigationsformen zur Verfügung.‣ weiterlesen

Das könnte Sie auch interessieren

Für Anwendungen, die einen geräuscharmen Betrieb bei Lasten bis zu 100kg erfordern, hat NSK einen Direktantrieb für autonome Roboter entwickelt. Basis der Entwicklung ist der Megatorque-Motor, der hier als Radantrieb zum Einsatz kommt und direkt, das heißt ohne Getriebe, das Rad antreibt. ‣ weiterlesen

Wie lassen sich die Vorteile autonomer Lösungen in der Industrie mit den menschlichen Fähigkeiten am besten kombinieren? Was sollte ein lernfähiges autonomes Kommissioniersystem alles beherrschen und welche Sicherheitsvorrichtungen sind nötig, um Fahrzeuge autark im öffentlichen Raum zu betreiben? Antworten auf diese Fragen liefert das Forschungsprojekt QBIIK, das im Juni dieses Jahres nach dreieinhalb Jahren Entwicklungsarbeit endet.‣ weiterlesen

Waku Robotics hat als Reaktion auf die aktuellen Auswirkungen von Covid-19 das Planungs-Tool Solution Designer entwickelt. Das Tool soll Lager- und Produktionsunternehmen dabei helfen, ihre Kosten um bis zu 40 Prozent zu senken. Dafür analysiert die Software die konkreten Anwendungsfälle der Unternehmen und schlägt Szenarien für eine Automatisierung der Logistikprozesse vor. ‣ weiterlesen

Stäubli hat ein Industrie-4.0-kompatibles Komplettprogramm an Robotern, Cobots, mobilen Robotersystemen, vollautomatischen Werkzeugwechslern und fahrerlosen Transportsystemen entwickelt, das maßgeschneidert für den Aufbau digital vernetzter, hochflexibler Produktionslinien ist. ‣ weiterlesen

Der Line Mover kann als flexible Fördereinheit für den Warentransport Lasten bis zu einer Tonne bewegen. Hersteller Horstkemper hat bei der Umsetzung zwei Besonderheiten realisiert: Zum einen benötigt das Shuttle keine Rollbahn, sondern gleitet auf einer Achse hin und her. Zum anderen wurde die Safety der Anlage komplett drahtlos gelöst.‣ weiterlesen

Am Stammsitz von Engel stieß der Transport von Rohteilen mit bemannten Staplern angesichts beengter Gänge an Grenzen. Zudem wollte der Kunststoff-Spritzgussmaschinenbauer seine Mitarbeiter für anspruchsvollere Arbeiten einsetzen. Deshalb wurde der Vormaterialtransporter jetzt teilweise auf intelligente Roboter umgestellt. Sie führen im Dreischichtbetrieb zusätzlich 100 Transportaufträge pro Woche durch.‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige