Anzeige

Mobiler Roboter mit 250kg Nutzlast

Der mobile Roboter LD-250 von Omron verfügt über eine Nutzlastkapazität von 250kg und ist damit das stärkste Mitglied der LD-Serie. Im Zusammenspiel mit dem Fleet Manager, der die Steuerung mehrerer mobiler Roboter mit unterschiedlichen Nutzlasten über ein einziges System ermöglicht, soll der Roboter zu einem flexiblen autonomen Materialtransport beitragen.

 (Bild: Omron Electronics GmbH)

(Bild: Omron)

Er eignet sich vor allem für den Transport großer Automobilkomponenten wie Getriebeblöcke oder sperriger Verpackungsmaterialien. Der mobile Roboter ist mit einer robusten Metallverkleidungen ausgestattet, die Stößen und anspruchsvollen Einsätzen standhält.

Mobiler Roboter mit 250kg Nutzlast
Bild: Omron


Empfehlungen der Redaktion

Das könnte Sie auch interessieren

Kuka hat eine neue Produktserie entwickelt. Der Roboter KR Iontec folgt auf den KR 60-3 und wurde für den Einsatz in klassischen und digitalen Produktionswelten entwickelt. Er zeichnet sich durch einen großen Arbeitsbereich aus, eignet sich für mittlere Traglasten und lässt sich sowohl am Boden, an der Wand als auch in Schrägstellung montieren. ‣ weiterlesen

Anzeige

Der modulare End-of-Line-Greifer Universal Box von Fipa kann Kartonagen in verschiedenen Größen bereitstellen, verschließen und palettieren. ‣ weiterlesen

Anzeige

Das FTS von IBG zeichnet sich durch eine hohe Individualisierbarkeit aus. Das Transportsystem bewegt sich autonom und kommuniziert mit Robotern sowie Automatisierungssystemen. Als Navigation stehen spurgeführte Lösungen und freie Navigation inklusive Hindernisumfahrung sowie Hybridvarianten der Navigationsformen zur Verfügung.‣ weiterlesen

Anzeige

Mit den Digital-Manufacturing-Lösungen von Fastems können nun Automatisierungssysteme in virtuellen Umgebungen realistisch dargestellt und getestet werden, bevor sie in Betrieb gehen. ‣ weiterlesen

Dem steigenden Wettbewerbsdruck begegnen viele Branchen mit einer Automatisierung ihrer Prozesse, um diese noch gewinnbringender zu gestalten. So ist auch in den Lagerprozessen der Getränkeindustrie hohe Effizienz gefragt. ‣ weiterlesen

Das Sicherheitssystem sBot Speed – UR von Sick soll für Sicherheit und Flexibilität in UR-Roboteranwendungen sorgen, indem es die Funktionen eines Sicherheits-Laserscanners mit denen der Sicherheitssteuerung Flexi Soft und des UR-Roboters kombiniert. ‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige