Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

App macht die Produktion transparenter

Für mehr Transparenz in der Produktion stellt J. Schmalz Anwendern erstmals eine App zur Verfügung, mit der sich Vakuumkomponenten per Smartphone oder Tablet installieren, parametrieren und bedienen lassen.

 (Bild: J. Schmalz GmbH)

(Bild: J. Schmalz GmbH)

Durch die Steuerung per App entfallen Anzeige- und Eingabemodule am Gerät, was die Beschaffungskosten um bis zu 40% verringern kann. Die Inbetriebnahme der Komponenten erfolgt out of the box. Mit der App lässt sich z.B. ein Vakuumschalter einfach scannen, anschließend gibt der Anwender über die App verschiedene Werte ein. Dadurch entfällt ein aufwendiges Einrichten anhand langer Betriebsanleitungen. Darüber hinaus kann das Tool Einstellwerte von bereits installierten Schaltern in Sekundenschnelle auf andere Devices übertragen. Die App steht unter dem Namen Schmalz ControlRoom für Android-Geräte im Google Play Store zum Download zur Verfügung.

App macht die Produktion transparenter
Bild: J. Schmalz GmbH


Empfehlungen der Redaktion

Das könnte Sie auch interessieren

Mit dem Depalettierroboter Dero II von Roteg können Gläser und Dosen schnell und einfach depalettiert und vereinzelt werden. Der Roboter nimmt Gläser und Dosen von Paletten ab und vereinzelt sie für die Weiterverarbeitung. ‣ weiterlesen

Anzeige

Igus reagiert mit einem Knickarmroboter in IP44 auf die steigenden Anforderungen der Anwender im Lowcost-Bereich. Die neue Robolink-Kinematik richtet sich z.B. an Applikationen, bei denen die Emulsion von Fräsbauteilen abgespritzt oder pneumatisch weggeblasen werden muss. Weitere Einsatzmöglichkeiten sieht der Hersteller in der Getränke- und Lebensmittelindustrie, in Chemie und Pharma oder in der Tank- und Behälterreinigung.  ‣ weiterlesen

Anzeige

Bei der Simatic Robot Library für den Simatic Robot Integrator handelt es sich um eine neue Roboterbibliothek für das TIA (Totally Integrated Automation) Portal von Siemens, die die bisherigen, herstellerbezogenen Bibliotheken ablösen soll. ‣ weiterlesen

Anzeige

LiBiao Robot, ein chinesisches Unternehmen für automatisierte roboterbasierte Paketsortierlösungen, hat angekündigt, seine autonomen mobilen Roboter der Mini-Yellow-Reihe nun auch auf dem europäischen Markt anzubieten. ‣ weiterlesen

In Garching bei München fertigt Voith Antriebselemente für Nutzfahrzeuge. Seit einigen Monaten unterstützt dort ein UR5e von Universal Robots die Mitarbeiter an der Montagelinie für verschleißfreie Bremsen, sogenannte Retarder. Die rein mit Wasser betriebenen Bremsen werden in Nutzfahrzeugen wie z.B. LKW verbaut. Der Roboterarm verbindet an der Hauptmontagelinie, die bisher als Engpassstation galt, drei Baukomponenten für die Bremsen.  ‣ weiterlesen

RoboDK, ein Simulator für Industrieroboter und für die Roboterprogrammierung, ist jetzt auch mit deutscher Benutzeroberfläche verfügbar. Die vollständigen Tipps und Tricks für die Bedienung und das Online-Benutzerhandbuch liegen ebenfalls in deutscher Sprache vor. ‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige