Anzeige
Anzeige
Anzeige

Neuheiten

Der Transportroboter MiR500 von Mobile Industrial Robots ist größer, stärker und schneller als seine Vorgänger und ermöglicht eine vollautomatisierte Beförderung von Paletten und schweren Gütern. Durch seine Nutzlast von 500kg und seine große Tragfläche kann er u.a. Paletten mit Geschwindigkeiten von bis zu 7,2km/h automatisch aufnehmen, transportieren und ausliefern. 

Anzeige

Der Heißdosierer von Atlas Copco eignet sich zum Dosieren spezieller Kleb- und Dichtstoffe, die mit mehr als 100°C verarbeitet werden müssen. Das System ist für Temperaturen bis zu 180°C ausgelegt. Einlassventil, Materialkammer, Applikator und Düse sind durchgängig beheizt und thermisch vom Antrieb entkoppelt.

Anzeige

Harmonic Drive will mit den Servoantrieben der Baureihe Canisdrive den Spagat zwischen Kompaktheit und Leistung realisieren. Die Hohlwelle als zentrales Merkmal stand bei der Entwicklung der Modelle Canisdrive-50 und Canisdrive-58 im Vordergrund.‣ weiterlesen

Anzeige

OnRobot hat die Greifer Gecko Gripper, Polyskin Tactile Gripper und RG2-FT vorgestellt sowie ein technisches Upgrade der bestehenden, auf OptoForce-Technik basierenden Kraft/Momenten-Sensor-Produktlinie Hex sollen neue Anwendungsbereiche für die kollaborative Robotik erschließen und die Umsetzung einfacher machen.

Anzeige

Pulse von Asys verbindet mobile Devices und Transportroboter in der Fertigungsumgebung. Die Software des Systems ist frei konfigurierbar.‣ weiterlesen

Anzeige

Das autonome Fahrzeug C-Matic markiert den Einstieg von Linde in das Segment der Unterfahrschlepper. Er manövriert selbstständig auf einem zuvor installierten Magnetband durch den Lagerbereich.‣ weiterlesen

Insbesondere in den Bereichen Forschung und Entwicklung sowie zur Ausbildung werden häufig Robotersysteme benötigt, die vom kinematischen Aufbau her einem Industrieroboter entsprechen, bei denen Präzision, Tragkraft und Geschwindigkeit allerdings oft eher zweitrangig sind.‣ weiterlesen

Im Rahmen des Projekts Baker (Baukastensystem für kosteneffiziente, modulare Reinigungsroboter) ist Metralabs an der Entwicklung eines modularen Reinigungsroboters beteiligt.‣ weiterlesen

Jungheinrich präsentiert eine Remote-Bedienung für seine Horizontalkommissionierer der ECE-Familie. Beim Easypilot Follow handelt es sich um eine halbautomatisierte Steuerung, durch die das FTS seinem Bediener selbstständig folgt.‣ weiterlesen

E&K Automation erstellt virtuelle Modelle, mit denen hochkomplexe, dynamische Logistikprozesse simuliert werden. Das Planungs-Tool Tecnomatix Plant Simulation arbeitet 2D- und 3D-Modelle aus, in denen Prozesse simuliert und in unterschiedlichen Varianten durchgespielt werden.‣ weiterlesen

Das könnte Sie auch interessieren

Die 4. Fachkonferenz Roboter in der Automobilindustrie lieferte vom 14. bis zum 15. November Praxiseinblicke in aktuelle Roboteranwendungen und bot jede Menge Raum für Zukunftsvisionen. Zahlreiche Vorträge verdeutlichten, dass Themen wie künstliche Intelligenz, Cloud Robotics, Digitalisierung und Big Data längst die Entwicklungen in der Automobilindustrie von heute prägen und fester Bestandteil aktueller Nutzungsszenarien von modernen Robotern sind.

Anzeige

Zimmer hat seine Greiferserie 5000 um eine neue pneumatische Modellreihe erweitert – neben den vorhandenen Modellen mit Stahl-in-Stahl-Führung sind jetzt auch Ausführungen mit Stahl-Aluminium-Profilnutenführung verfügbar. Die GPP/GPD5000AL-Greifer erweitern die Produktpalette mit Zweibacken-Parallelgreifern und Dreibacken-Zentrischgreifern.

Anzeige

Schmalz hat das Kompaktterminal SCTMi mit einer Ethernet-Schnittstelle ausgestattet. Es ist Teil des Produktprogramms Connect und verfügt als erstes Smart Field Device des Unternehmens über eine Ethernet-Schnittstelle statt eines IO-Link-Interface.

Anzeige

Die kompakten Getriebeköpfe der RS-Serie hat Nabtesco speziell für den Einsatz in Drehtischen und Positionierern entwickelt.

Anzeige

A Line is a dot that went for a walk – unter diesem Motto fanden vom 14. bis 15. November die 10. Asys Group Technology Days statt. Auf dem zweitägigen Event zeigte das Unternehmen, wie die Fertigung der Zukunft zur Realität werden kann.

Anzeige

Fanuc und die internationale Wettbewerbsorganisation WorldSkills wollen in Zukunft gemeinsam junge Roboterprogrammierer fördern. Im Jahr 2019 werden die beiden Partner gemeinsam einen globalen Kompetenzwettbewerb für Robotersystemintegratoren in der russischen Stadt Kasan veranstalten.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige