Anzeige
Anzeige

Neuheiten

B&R erweitert seinen modularen Software-Baukasten Mapp Technology: Mit Mapp RoboX und Mapp Teach lassen sich beliebige Roboterkinematiken leichter und schneller parametrieren und in Betrieb nehmen. Mapp RoboX steuert jede Roboter-Kinematik mit bis zu 15 Achsen. Der Entwickler ist bei der Umsetzung seiner Kinematiken frei: Der Roboter lässt sich einfach parametrieren – Visualisierung und Diagnosemöglichkeiten sind bereits an Bord.

Die 3D-Simulationssoftware IndustrialPhysics von Machineering lässt sich sowohl in der Planungs- als auch in der Detaillierungsphase der Robotik anwenden. Für die Planung stehen im Robotermodul 800 Roboterkinematiken namhafter Hersteller wie ABB, Fanuc, Kuka und Stäubli zur Verfügung. Das einfache Teaching der Roboterachsen gewährleistet erste Testfahrten – inklusive deren Verbesserung.

Der Matrox Design Assistant unterstützt jetzt auch das Denso binary control access protocol b-CAP Roboter-Interface. In den DA 4.0 kann eine Vision-basierte Steuerung für Denso Roboter implementiert werden, ohne dass dafür ein Denso-Roboter-Controller direkt programmiert werden muss. Die Unterstützung für b-CAP wird durch eine Reihe ‚Client Steps‘ erreicht, die sich mit dem Server auf dem Controller der Roboter verbinden, Befehle abarbeiten und sich vom Server trennen.

Anzeige

Große Bauteile hochgenau in der laufenden Produktion prüfen? Kein Problem: Der Weißlichtscanner Stereoscan erledigt diese Aufgabe zusammen mit einem Roboter vollständig automatisiert. Der Scanner erfasst auch minimale Abweichungen und feinste Strukturen mit höchster Genauigkeit.

Anzeige

Der Agumos Q40 von Melkus Mechatronic ist ein intelligentes und fahrerloses Flurfördersystem, das zum automatisierten Transportieren von Kleinteilen entwickelt wurde, die häufig in stapelbaren Kisten mit einer Größe von 60x40cm befördert werden. Mit einer Grundfläche von 40x40x40cm lässt sich der kompakte und wendige Transport-Würfel auch in schmalen Produktionsgängen und Lagerstraßen einsetzen. Die Fähigkeit, Höhe und Drehrichtung des Ladungsträgers flexibel auszurichten, sorgt für Ergonomie und erleichtert die Anpassung an vorhandene Einrichtungen.

ROBOTIK: Welche Ziele haben Sie dieses Jahr für die Motek?

Adept Technology präsentierte kürzlich den Adept Lynx Cart Transporter. Dabei handelt es sich um ein intelligentes fahrerloses Transportsystem mit einer Nutzlast von 130kg, das kleine, bewegliche Wagen zu einer Abhol- und Abladeposition transportiert. Zu den Applikationen gehören das Wiederauffüllen von Beständen, das Bewegen von Durchlaufregalen, das Transportieren unfertiger Erzeugnisse zwischen den einzelnen Arbeitsschritten sowie das Befördern fertiger Waren zum Lager.

Festo präsentiert mit Elektrik und Pneumatik ein Entwicklungsprojekt mit dem Tripod, dem Robotik-System in Delta-Kinematik. Die Verpackungsmaschine nutzt als Steuerung die Automatisierungsplattform CPX, die alle pneumatischen und elektrischen Steuerketten integriert.

Comau und B&R beschreiten mit OpenRobotics neue Wege bei der Integration von Robotern in Maschinen und Anlagen. Comau stellt dafür ein komplettes Roboterportfolio mit Nutzlasten von 3 bis 650kg zur Verfügung. „Weltweit profitieren unsere Kunden von einer durchgängigen und einheitlichen Programmierung aller Anlagenkomponenten inklusive der eingesetzten Roboter.

Die zwei neuen Stereo-3D-Kameramodelle Ensenso N30 und N35 wurden insbesondere für den Einsatz unter rauen Umgebungsbedingungen konzipiert und überzeugen mit hoher Framerate und verbesserter Datenqualität. Sie erfüllen die Schutzklasse IP65/67 und die verschraubbaren GPIO-Steckverbinder für Trigger und Flash unterstreichen die Industrietauglichkeit. Die Ensenso N35 ist mit einem FlexView-Projektor ausgestattet, der die Auflösung der 3D-Punktewolke verdoppelt. Die Stereokameras nutzen das Projected-Texture Stereo Vision-Verfahren.

Das könnte Sie auch interessieren

Mensch und Roboter rücken in der modernen Produktion noch enger zusammen. Schutzzäune verschwinden und ortsflexible Roboter werden benötigt, um flexible, aber gleichzeitig sichere Automatisierungslösungen im Zeitalter von Industrie 4.0 zu realisieren. Eine neue zaunlose Lösung ermöglicht es nun, auch große Industrieroboter mobil einzusetzen.‣ weiterlesen

Heidrive bietet auf Basis eines neu entwickelten modularen Baukastens speziell konzipierte Antriebe für Roboter- und FTS-Hersteller. Bei den integrierten Antrieben wird ein 24/48V-Regler direkt im Motorprofil platziert, wodurch der Einbau in einen Roboterarm aufgrund der Kompaktheit leicht möglich ist. Die Integration der Servoregler macht Schaltschränke verzichtbar und der Verdrahtungsaufwand lässt sich reduzieren.‣ weiterlesen

MLR hat einen modular-standardisierten Baukasten für fahrerlose Transportfahrzeuge (FTF) entwickelt. Damit lassen sich Fahrzeuge schnell und kostengünstig für die spezifischen Anforderungen der Anwender konzipieren.‣ weiterlesen

Anzeige

Sumitomo stellt mit Altax Neo eine Serie von Cycloidgetrieben vor, die auf die Anforderungen für fahrerlose Transportsysteme und Gabelstapler-Lenkgetriebe angepasst ist.‣ weiterlesen

Anzeige

Die Elektromobilität stellt die Automobilindustrie vor große Herausforderungen. Akkus stellen einen wesentlichen Kostenfaktor dar und ihre Technik entwickelt sich sprunghaft. Die Montage verlangt daher ein hohes Maß an Flexibilität. Fahrerlose Transportsysteme (FTS) bieten deswegen eine gute Möglichkeit zum Aufbau agiler Produktionsanlagen.‣ weiterlesen

Das mobile Robotersystem Helmo von Stäubli Robotics kann, einmal angelernt, nahezu jede manuelle Tätigkeiten an Montagelinien übernehmen. Dabei navigiert der Produktionsassistent selbständig zu seinem Arbeitsplatz, verringert seine Geschwindigkeit oder bleibt stehen, wenn ihm menschliche Kollegen zu nahe kommen, um dann seine Fahrt zielgerichtet fortzusetzen.‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige