Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Vakuumgreifer für das Handling von Leiterplatten

Die Firma LHMT entwickelt Werkzeugmaschinen, auf denen auch die Be- und Entladung empfindlicher Platinen erfolgt. Für die sichere und schonende Handhabung wandte sich das Unternehmen an Schmalz, die mit den NBR-ESD-Saugern eine zuverlässige Greiferlösung realisieren konnten.

Bild: J. Schmalz GmbH

Die bereitgestellten Leiterplattenrohlinge werden automatisch von einem Handling-Gerät einzeln über einen Sechsachsroboter entnommen, durch eine CCD-Kamera werden die Stiftaufnahmen vermessen, anschließend werden die Rohlinge der Ritzmaschine übergeben. Allen Exemplaren gleich ist die empfindliche Oberfläche, auf der keine Abdrücke zurückbleiben dürfen. Gegriffen wird deshalb mit Vakuum außen am sogenannten Blendrand. Der Greifer muss dabei nicht nur mit unterschiedlichen Formaten, sondern auch mit vorhandenen Referenzbohrungen zurechtkommen. Zudem bleibt dem Greifer wenig Platz. Speziell zum Schutz vor ungewollter Entladung hat Schmalz die Sauger außerdem mit einem spezifischen Widerstand ausgestattet. In Kombination mit den leitenden Federstößeln FSTIm wird eine gute Verbindung in jeder Greiferposition sichergestellt. Montiert sind die Sauger an Saugspinnen, die aus Aluminiumprofilen individuell aufgebaut werden.

Vakuumgreifer für das Handling von Leiterplatten
Bild: J. Schmalz GmbH


Empfehlungen der Redaktion

Das könnte Sie auch interessieren

Fipa hat sein Greifersortiment um die Flächengreifer der FSG-Serie ergänzt. Die Flächengreifer werden mit einem verschleißarmen Dichtschaum oder Einstecksaugern in zwei Größen und optionaler Vakuumversorgung angeboten. ‣ weiterlesen

Anzeige

Die Firma Aesculap fertigt chirurgische Instrumente. Mithilfe einer Automationslösung von Grob konnte das Unternehmen auch das Fräsen relativ großer Instrumente, wie einem Hüfteinschläger, automatisieren. ‣ weiterlesen

Anzeige

Schunk hat zwei neue Magnetgreiferversionen im Portfolio. Zur bisherigen Produktfamilie, den einpoligen EMH-RP, kommen der EMH-DP mit zwei Polen sowie der EMH-MP mit vier Polen hinzu. ‣ weiterlesen

Anzeige

ABB hat sein Portfolio an Großrobotern um zwei neue Produktfamilien erweitert. Die ABB-Roboter der Typen IRB 5710 und 5720 zeichnen sich durch eine höhere Geschwindigkeit, Präzision und Flexibilität sowie ein robusteres Design mit integrierter Verkabelung aus. ‣ weiterlesen

Anzeige

Mit dem VarioStack hat IEF-Werner ein offenes und modulares Palettiersystem im Programm, das sich individuell an die Produktion anpassen lässt. Das System wurde nun weiterentwickelt: Jetzt lassen sich auch verschiedene Palettengrößen mit nur einer Anlage bearbeiten und ein Mehrachsroboter für das Teile-Handling integrieren. ‣ weiterlesen

Anzeige

DS Automotion präsentiert auf der diesjährigen Logimat zwei Software-Neuheiten: Die neu entwickelte Fahrzeugsoftware Arcos (Autonomous Robot Control & Operating System) ermöglicht den FTS des Unternehmens das kooperative und kollaborative Navigieren als autonomer mobiler Roboter. Die neue Generation des hauseigenen FTS-Leitsystems DS Navios kommuniziert über VDA5050 und stellt damit eine offene standardisierte Schnittstelle zur Verfügung. ‣ weiterlesen