Industrial Automation

Die Roboter in Hannover

Die Hannover Messe präsentiert sich in jedem Jahr als Standortbestimmung der gesamten Industrie. Durch die Wahl der Schwerpunkte setzen die Veranstalter thematische Akzente, um die Besucher adäquat über technologische Trends zu informieren. In diesem Jahr spielt die Robotik im Ausstellungsbereich Industrial Automation eine sehr wichtige Rolle.
Die industrielle Automatisierung steht global im Zentrum von Industrie 4.0 in Hannover bildet sie das gesamte Spektrum der Fabrik- und Prozessautomation ab. Die Robotik hat auf der niedersächsischen Leistungsschau in den vergangenen Jahren stark an Präsenz und Relevanz gewonnen. Auch in diesem Jahr nimmt das Thema und seine technologischen Trends viel Raum ein. Unter den Ausstellern des Messebereichs Industrial Automation – hier schwerpunktmäßig in Halle 17 – finden sich alle renomierten Anbieter von Industrierobotern.

Park der Applikationen

Abseits der klassischen Ausstellung widmet sich auch ein spezieller Messebereich der Robotik: der ‚Application Park: Robotics, Automation and Vision‘. 30 Aussteller machen den Applikationspark zu einem Zentrum für neueste Entwicklungen von Roboterherstellern, Systemhäusern und Anbieter der industriellen Bildverarbeitung. Besucher bekommen hier robotergestützte Automatisierungstechnik präsentiert – in Aktion und im direkten Vergleich. Auf der Live-Demofläche erleben sie beeindruckende Automatisierungslösungen aus nächster Nähe. Als weitere Themen werden im Rahmen des Themenparks kundenspezifische fahrerlose Transportsysteme gezeigt sowie verschiedene neuartige Systeme für den Warentransport.

Forum Industrial Automation

Fachvorträge und News aus der Fertigungs- und Prozessautomation erwarten den Besucher im Forum Industrial Automation. Unter den Trendthemen, die dort vorgestellt und diskutiert werden, sind auch viele Neuheiten, Trends und Aspekte aus der Robotik. Diesen widmet sich am Messe-Dienstag ab 14 Uhr der Forenschwerpunkt ‚Robotics, Automation & Vision‘ z.B. mit Vorträgen über kollaborative Roboterlösungen. Als ein Highlight verleihen die Deutsche Messe und die Robotation Academy auf dem Forum den Robotics Award als Preis für angewandte Roboterlösungen. Prämiert werden Produkte, Projekte und Entwicklungen, die einen Beitrag zu robotergestützten Lösungen im Bereich der industriellen Automatisierung und/oder der mobilen Roboter bzw. der autonomen Systeme leisten. Verliehen wird der Preis durch Olaf Lies, dem niedersächsischen Minister für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr, und dem Vorstand der Deutschen Messe, Dr. Jochen Köckler.

Industrial Automation
Bild: Deutsche Messe AG


Das könnte Sie auch interessieren

Das hochpräzise WIG-Schweißen von dünnen Blechen oder exakten Rundnähten ist ein komplizierter Prozess, der bisher weder von herkömmlichen Maschinen noch von Hand zufriedenstellend ausgeführt werden konnte. Der Maschinenbauer Castro entwickelte daher eine Parallelkinematik-basierte Schweißzelle, die durch den Einsatz leistungsstarker Automatisierungstechnik nun Serienreife erreicht hat.‣ weiterlesen

Anzeige

Ralf Winkelmann hat bei Fanuc eine Bilderbuchkarriere gemacht - vom Projektleiter zum Geschäftsführer. In dem Unternehmen hat sich in den letzten sechs Jahren viel getan: Unter dem Claim 'One Fanuc' gibt es eine neue Strategie, zudem eine neue Vertriebsstruktur, neue Produkte, ein neues Entwicklungszentrum und nicht zuletzt neue Aufgaben für Winkelmann. Über all das spricht er in unserem Interview.‣ weiterlesen

Anzeige

Der Stringer TT1400ECA von Teamtechnik dient dem Verbinden von HJT-Solarzellen. Die Anlage verbindet die Zellen bei niedriger Prozesstemperatur mit einer speziellen Klebetechnik, die den thermischen und mechanischen Stress für die empfindlichen Zellen reduziert und zu einer hohen String-Qualität führt.

Rethink Robotics hat ein neues Software Development Kit für seinen kollaborativen Roboter Sawyer vorgestellt. Das Software-Upgrade wurde speziell für Wissenschaftler und Studierende entwickelt, um Programme auf dem Roboter zu testen. Es bietet wissenschaftlichen Forscherteams sowie Forschungs- und Entwicklungsabteilungen in Unternehmen eine große Bandbreite an Anwendungsmöglichkeiten.‣ weiterlesen

Piab hat Feba Automation, einen Entwickler und Hersteller roboterbasierter Greiferlösungen für die Fertigungsindustrie, übernommen. Piab konnte seinen Umsatz in den letzten vier Jahren verdoppeln.

Mit einem Technologiemix aus verschiedenen Messmethoden und 3D-Punktewolken vereint das neue System von Isra Vision 3D-Roboterführung und -Messtechnik. Aufgrund verschiedener Software-Pakete passt es sich an verschiedene Aufgaben an und ermöglicht Anwendern so ein breites Einsatzspektrum in der Produktionslinie.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige