Anzeige
Advertisement
Anzeige
Advertisement
Anzeige

29. Deutscher Montagekongress

Die vierte industrielle Revolution lässt für die Montage große Umbrüche erwarten. Das stellt Unternehmen vor die Aufgabe, proaktiv die Zukunft ihrer Montage zu gestalten. Auf dem 29. Deutschen Montagekongress am 12. und 13. Juni in München wollen die Referenten, z.B. der Unternehmen Festo, Robert Bosch und Audi, gemeinsam mit den Teilnehmern über die Zukunft der Montage diskutieren. 

 (Bild: SV Veranstaltungen GmbH)

(Bild: SV Veranstaltungen GmbH)

Insbesondere soll im Plenum darüber gesprochen werden, welche Möglichkeiten sich durch die Veränderungen der Montagetechnik und -organisation infolge der Digitalisierung ergeben. Darüber hinaus bietet der Anlagenhersteller Krones eine Werksführung in Rosenheim an, während der sich die Teilnehmer ein Bild von der Umsetzung der Vortragsthemen in der Praxis machen können.

29. Deutscher Montagekongress
Bild: SV Veranstaltungen GmbH


Empfehlungen der Redaktion

Das könnte Sie auch interessieren

DMG Mori plant noch in diesem Jahr den Baubeginn eines 35.000m² großen, hoch-automatisierten und durchgängig digitalisierten Produktionswerkes für Fünfachs-Fräsmaschinen der DMU-Baureihe in Pinghu nahe Shanghai. ‣ weiterlesen

Anzeige

Die TS2-Scara-Baureihe von Stäubli wurde mit dem Red Dot Design Award 2021 in der Kategorie ‚Product Design‘ ausgezeichnet. ‣ weiterlesen

Anzeige

Alles begann 1921 mit einer Reparaturwerkstatt für Fahrräder, Motorräder und Nähmaschinen. Heute ist Balluff ein führender Anbieter für Sensor- und Automatisierungslösungen. ‣ weiterlesen

Anzeige

Im Zuge einer Neuausrichtung von OTC Daihen Europe hat die Daihen Corporation als japanisches Mutterhaus die Weichen für personelle Veränderungen auf oberster Führungsebene gestellt: Norbert Kleinendonk ist ab April dieses Jahres alleinvertretungsberechtigter Geschäftsführer von OTC Daihen Europe. ‣ weiterlesen

Anzeige

Um die nationalen wie internationalen Vertriebstätigkeiten sowie das weltweite Projektgeschäft besser zu koordinieren, erweitert die Eutect ihren Mitarbeiterstab um den Vertriebsfachmann Axel Wolff. ‣ weiterlesen

Anzeige

SoftBank hat 40 Prozent der Unternehmensanteile von AutoStore erworben und bewertet das Unternehmen damit mit 7,7Mrd.US$. ‣ weiterlesen

Anzeige

Die Bayreuther Robotikpioniere Dieter Ladegast (Foto rechts) und Hartmut Lindner (Foto links) haben mit ITG Innovative Technologies ein neues Unternehmen gegründet. Die Firma wurde im Juli 2020 ins Leben gerufen, um zunächst ein Produkt zu vermarkten und in den weltweiten Vertrieb zu bringen, das iMS (Integrated Measurement System). ‣ weiterlesen