Anzeige
Advertisement
Anzeige
Advertisement
Anzeige

AMB 2018 – Auf einen Blick

Stuttgart wird vom 18. bis 22. September bereits zum 19. Mal zum Treffpunkt der spanabhebenden Metallbearbeitung. Rund 1.500 Aussteller präsentieren dann im Rahmen der AMB ihre Entwicklungen und Neuheiten auf einer Ausstellungsfläche von mehr als 120.000m². Mit der Sonderschau ‚Digital Way‘ und dem dazugehörigen Kongress will die Fachmesse dem hohen Informationsbedarf der Industrie im Bereich Digitalisierung Rechnung tragen.

Die Veranstalter der AMB 2018 rechnen mit 1.500 Ausstellern und 90.000 Besuchern. (Bild: Landesmesse Stuttgart GmbH)

Die Veranstalter der AMB 2018 rechnen mit 1.500 Ausstellern und 90.000 Besuchern. (Bild: Landesmesse Stuttgart GmbH)

Besucher erhalten lösungsorientierte Angebote zur Digitalisierung von Geschäftsprozessen sowie einen Überblick über Vernetzungsmöglichkeiten und digitale Geschäftsmodelle. Ein weiterer Fokus der diesjährigen Messe liegt darauf, dringend benötigte Nachwuchskräfte für das Thema Metallbearbeitung zu gewinnen. Genau in diese Richtung geht auch die Sonderschau Jugend auf der AMB. Auf etwa 600m² werden täglich ca. 750 Schüler der Klassen 7 bis 10 erwartet, die sich für Technik und Ausbildungsberufe im Bereich Metall und Elektro begeistern sollen. Gleichzeitig können sich Ausbilder und Lehrer über das Angebot der Nachwuchsstiftung Maschinenbau des VDW informieren.

AMB 2018 – Auf einen Blick
Bild: Landesmesse Stuttgart GmbH


Empfehlungen der Redaktion

Das könnte Sie auch interessieren

SoftBank hat 40 Prozent der Unternehmensanteile von AutoStore erworben und bewertet das Unternehmen damit mit 7,7Mrd.US$. ‣ weiterlesen

Anzeige

DMG Mori plant noch in diesem Jahr den Baubeginn eines 35.000m² großen, hoch-automatisierten und durchgängig digitalisierten Produktionswerkes für Fünfachs-Fräsmaschinen der DMU-Baureihe in Pinghu nahe Shanghai. ‣ weiterlesen

Anzeige

Die TS2-Scara-Baureihe von Stäubli wurde mit dem Red Dot Design Award 2021 in der Kategorie ‚Product Design‘ ausgezeichnet. ‣ weiterlesen

Anzeige

Alles begann 1921 mit einer Reparaturwerkstatt für Fahrräder, Motorräder und Nähmaschinen. Heute ist Balluff ein führender Anbieter für Sensor- und Automatisierungslösungen. ‣ weiterlesen

Anzeige

Im Zuge einer Neuausrichtung von OTC Daihen Europe hat die Daihen Corporation als japanisches Mutterhaus die Weichen für personelle Veränderungen auf oberster Führungsebene gestellt: Norbert Kleinendonk ist ab April dieses Jahres alleinvertretungsberechtigter Geschäftsführer von OTC Daihen Europe. ‣ weiterlesen

Anzeige

Um die nationalen wie internationalen Vertriebstätigkeiten sowie das weltweite Projektgeschäft besser zu koordinieren, erweitert die Eutect ihren Mitarbeiterstab um den Vertriebsfachmann Axel Wolff. ‣ weiterlesen

Anzeige

Die Bayreuther Robotikpioniere Dieter Ladegast (Foto rechts) und Hartmut Lindner (Foto links) haben mit ITG Innovative Technologies ein neues Unternehmen gegründet. Die Firma wurde im Juli 2020 ins Leben gerufen, um zunächst ein Produkt zu vermarkten und in den weltweiten Vertrieb zu bringen, das iMS (Integrated Measurement System). ‣ weiterlesen