Anzeige
Anzeige
Anzeige

AMB 2018 – Auf einen Blick

Stuttgart wird vom 18. bis 22. September bereits zum 19. Mal zum Treffpunkt der spanabhebenden Metallbearbeitung. Rund 1.500 Aussteller präsentieren dann im Rahmen der AMB ihre Entwicklungen und Neuheiten auf einer Ausstellungsfläche von mehr als 120.000m². Mit der Sonderschau ‚Digital Way‘ und dem dazugehörigen Kongress will die Fachmesse dem hohen Informationsbedarf der Industrie im Bereich Digitalisierung Rechnung tragen.

Die Veranstalter der AMB 2018 rechnen mit 1.500 Ausstellern und 90.000 Besuchern. (Bild: Landesmesse Stuttgart GmbH)

Die Veranstalter der AMB 2018 rechnen mit 1.500 Ausstellern und 90.000 Besuchern. (Bild: Landesmesse Stuttgart GmbH)

Besucher erhalten lösungsorientierte Angebote zur Digitalisierung von Geschäftsprozessen sowie einen Überblick über Vernetzungsmöglichkeiten und digitale Geschäftsmodelle. Ein weiterer Fokus der diesjährigen Messe liegt darauf, dringend benötigte Nachwuchskräfte für das Thema Metallbearbeitung zu gewinnen. Genau in diese Richtung geht auch die Sonderschau Jugend auf der AMB. Auf etwa 600m² werden täglich ca. 750 Schüler der Klassen 7 bis 10 erwartet, die sich für Technik und Ausbildungsberufe im Bereich Metall und Elektro begeistern sollen. Gleichzeitig können sich Ausbilder und Lehrer über das Angebot der Nachwuchsstiftung Maschinenbau des VDW informieren.

AMB 2018 – Auf einen Blick
Bild: Landesmesse Stuttgart GmbH


Empfehlungen der Redaktion

Das könnte Sie auch interessieren

ABB hat heute die Übernahme von Asti Mobile Robotics bekannt gegeben. Das Unternehmen verfügt über ein großes Produktportfolio an fahrerlosen Transportsystemen für alle wichtigen Einsatzgebiete, das von einer eigenen Software Suite unterstützt wird. Damit erweitert ABB das eigene Angebot an robotergestützten Automatisierungslösungen. Die Akquisition ist ein wesentlicher Bestandteil der Wachstumsstrategie von ABB.  ‣ weiterlesen

Um seine Entwicklungs- und Support-Kapazität für den europäischen Markt in der deutschen Landesgesellschaft zu konzentrieren, hat Fanuc mit dem Spatenstich am vergangenen Freitag die Erweiterung des Standorts in Neuhausen auf den Fildern eingeleitet. Bis Frühjahr 2023 soll ein neues Gebäude mit 6.000qm gebaut und eröffnet werden. „Es ist sehr wichtig, das Ohr am lokalen Markt und den Bedürfnissen der hiesigen Anwender zu haben“, sagt Europa-Chef Shinichi Tanzawa (Bild). ‣ weiterlesen

Anzeige

Mit Dr. Tosja Zywietz, Mitglied des Vorstands von Sick, und Rolf Adam, SVP and General Manager DACH bei Hitachi Solutions Europe, gehören nun zwei renommierte Führungspersönlichkeiten neu zum Management-Board von Wiferion. ‣ weiterlesen

Anzeige

Visual Components hat mit Planetsoftware einen Partner gewonnen, der als Systemhaus für CAD-, CAM-, CAE- und PDM-Lösungen Unternehmen aller Größen aus verschiedenen Branchen betreuen soll. ‣ weiterlesen

Anzeige

Zebra Technologies hat bekanntgegeben, dass eine Übernahme von Fetch Robotics geplant ist. Zebra Technologies wird voraussichtlich 290Mio.US$ für 95% des Unternehmens zahlen. ‣ weiterlesen

Anzeige

ViscoTec hat einen Wechsel in der Führungsetage bekanntgegeben. Der langjährige Geschäftsführer im kaufmännischen Bereich, Georg Senftl, verabschiedet sich zum Jahresende in den Ruhestand. ‣ weiterlesen