Anzeige
Advertisement
Anzeige
Advertisement
Anzeige

DS Automotion: Änderung in der Geschäftsführung

Seit Jahresbeginn verantwortet Wolfgang Hillinger als Mitglied der Geschäftsführung von DS Automotion den Bereich Vertrieb und Marketing. Ziel des Managers aus dem eigenen Unternehmen ist, dessen weltweite Position auszubauen und so das Unternehmenswachstum dauerhaft abzusichern.

 (Bild: DS AUTOMATION GmbH)

(Bild: DS Automotion GmbH)

Um diesen Kurs zu unterstützen, erweiterte das Linzer Unternehmen im Januar 2017 die Geschäftsführung. Seit 1999 im Unternehmen arbeitete Maschinenbauingenieur Hillinger zunächst in Projektierung und Vertrieb. Zuletzt leitete er sechs Jahre lang die Business Unit der kundenspezifischen Systemlösungen.

DS Automotion: Änderung in der Geschäftsführung
Bild: DS Automotion GmbH


Empfehlungen der Redaktion

Das könnte Sie auch interessieren

ABI Research hat in einer Studie festgestellt, dass der Markt für Consumer-Robotik im Jahr 2020 insgesamt einen Umsatz von 10,4Mrd.US$ erwirtschaftet hat, ein Plus von 448Mio.US$ bzw. 4,3% gegenüber den Erwartungen vor Beginn der Pandemie.  ‣ weiterlesen

Anzeige

Industrie- und Konsumgüter mit hohem Individualisierungsgrad und Qualitätsanspruch in entsprechend kleinen Stückzahlen wirtschaftlich und konkurrenzfähig herzustellen, erfordert geeignete Fertigungsprozesse. Forscherinnen und Forscher des Karlsruher Instituts für Technologie (KIT) entwickeln daher gemeinsam mit Industriepartnern ein neuartiges Produktionsplanungssystem, das die hohe Produktivität und Genauigkeit von Spezialmaschinen mit der Flexibilität und Wandlungsfähigkeit von Industrierobotern kombiniert und einfach zu bedienen ist.  ‣ weiterlesen

Anzeige

Pandemiebedingt erstmals nur in digitaler Form fand der 31. Deutsche Montagekongress am 4. und 5. Mai statt. Im Rahmen der Veranstaltung wurde dennoch wie gewohnt wieder die Auszeichnung ‚Beste Montage-Idee‘ verliehen. Das Spektrum der Finalisten reichte in diesem Jahr vom internationalen Automobilkonzern bis zum Startup. Allen präsentierten Lösungen gemein war die ausgesprochen hohe Praxistauglichkeit und Zukunftsfähigkeit. ‣ weiterlesen

Anzeige

Geschäftsführer Frank Blase sieht „nach 16 Monaten Krisenmanagement“ durchaus positive Entwicklungen. So sei das Online-Geschäft um 30 Prozent gewachsen. Auch die Kombination von Live-Messestand in Köln und Online-Besuchsmöglichkeiten werde gut angenommen: 55.000 Besucher nutzten dieses Angebot bisher. ‣ weiterlesen

Anzeige

Toolcraft und PT YPTI (Yogya Presisi Teknikatama Industri) haben ein Memorandum of Understanding geschlossen, um die gemeinsame Zusammenarbeit offiziell zu stärken. ‣ weiterlesen

Anzeige

Schunk und 3M sind eine Kooperation eingegangen, um Unternehmen dabei zu unterstützen, ihre Schleif-, Polier-, und Bürstprozesse zu automatisieren. Während Schunk die Komponenten für den Roboter liefert und bei der technische Umsetzung der Automatisierungsapplikation hilft, steuert 3M das passende Schleifmaterial und die richtigen Prozessparameter bei. ‣ weiterlesen