Anzeige
Anzeige

Robot Valley Dresden

Blick über den Tellerrand

Es wird spannend sein, zu beobachten, wo die Dresdner Robotikreise in den nächsten Jahren hingeht. Das Robotik-Cluster im dänischen Odense – in dem einst der Cobot-Marktführer Universal Robots das Licht erblickte – sei „mit Sicherheit eine tolle Inspirationsquelle für das Robot Valley“, merkt Coboworx-Geschäftsführer Olaf Gehrels an. Die Robotik biete tolle Chancen für die gesamte Region. Deswegen blickt man in Dresden an vielen Stellen auch über den Tellerrand der industriellen Einsatzmöglichkeiten hinaus. So etwa auch im Bereich der Medizin. Im Else-Kröner-Fresenius-Zentrum für Digitale Gesundheit der TU Dresden forschen Ingenieure, Informatiker und Mediziner gemeinsam an Lösungen der Zukunft. Zusammen mit dem Universitätsklinikum Carl Gustav Carus Dresden und dem Nationalen Centrum für Tumorerkrankungen Dresden (NCT/UCC) werden z.B. neuartige Robotersysteme beforscht. So gibt es im NCT Dresden einen brandneuen experimentellen OP-Saal, der allein für Forschungszwecke verschiedene Roboterapplikationen bereitstellt. Neben einem Da-Vinci-Medizinroboter, von dem auch drei Modelle im Klinikalltag eingesetzt werden, gibt es z.B. eine Testapplikation mit Leichtbauroboter für minimalinvasive Eingriffe. Auch für die Professur für Agrarsystemtechnik gilt: Hier arbeiten unterschiedliche Disziplinen an den Lösungen der Zukunft. Dort entwickeln die Wissenschaftler gemeinsam einen autonomen Plantagenroboter für den Wein- und Obstbau – interdisziplinär, mit neuen Ideen und neuen Technologien. (mby)

Bild: TeDo Verlag GmbH

Robot Valley Dresden
Bild: TeDo Verlag GmbH


Empfehlungen der Redaktion

Das könnte Sie auch interessieren

Das Roboter-Café Ratio in Singapur setzt seit 2019 Roboter von Kuka ein. Nun hat das Unternehmen 20 neue Roboter-Barkeeper und -Baristas geordert, um sein Angebot auf weitere Cafés, Restaurants und Co-Working-Büros zu erweitern.  ‣ weiterlesen

Anzeige

Fruitcore Robotics hat in einer Series-A-Finanzierungsrunde 17Mio.€ gesammelt. ‣ weiterlesen

Anzeige

BlueBotics, Entwickler der Ant-Navigationslösung, will seine Präsenz in Asien durch die Unterzeichnung einer neuen Vertriebsvereinbarung mit dem thailändischen Unternehmen für Fabrikautomation Planet T&S stärken. ‣ weiterlesen

Anzeige

Cogniteam, ein Unternehmen das KI-Software für Roboter entwickelt, hat vor Kurzem 4,2Mio.US$ an privatem Beteiligungskapital unter der Leitung von Andrew Owens, Gründer und CEO von Seabarn Management, erhalten. ‣ weiterlesen

Anzeige

IAI Industrieroboter wird im November im Büro in Schwalbach am Taunus einen neuen Showroom eröffnen. Nahe dem Frankfurter Flughafen können dann alle elektrischen Automatisierungskomponenten aus dem Hause IAI persönlich in Augenschein genommen werden. ‣ weiterlesen

Anzeige

Die Robotics Factory Automation Section von Yamaha Motor Europe hat Growskills Robotics zu seinem Vertriebspartner in Portugal ernannt. ‣ weiterlesen