Anzeige
Anzeige
Anzeige

Markt für mobile Robotik: Prognose bis 2024

Mobile Roboterhersteller investieren zunehmend hohe Summen, um ihre Produktion zu erhöhen. Die steigende Automatisierung in den industriellen Anwendungssegmenten haben dazu geführt, dass mobile Roboter unter den Endnutzern immer beliebter werden. Das dürfte sich positiv auf das Branchenwachstum im Prognosezeitraum bis 2024 auswirken. Hier rechnet die IEEE Robotics and Automation Society mit einer Überschreitung der 3,8Mrd.US$-Marke. Die zunehmende Nachfrage nach Servicerobotik wird zusätzlich das Marktwachstum von Software für mobile Robotik weiter vorantreiben.

Empfehlungen der Redaktion

Das könnte Sie auch interessieren

Mit einem feierlichen Spatenstich fiel im November der Startschuss für den Bau der neuen China-Zentrale von J. Schmalz. ‣ weiterlesen

Anzeige

OnRobot hat eine Kooperation mit MELSS gestartet. Ziel soll sein, das Portfolio an intelligenten End-of-Arm Tools und Endeffektoren für Industrieroboter und Cobots zu erweitern. ‣ weiterlesen

Anzeige

Mit der Übernahme der Vertriebspartnerschaft für die Roboterlösungen des taiwanesischen Roboterherstellers Techman ist Hilpert Electronics auf der Suche nach Systemintegratoren. ‣ weiterlesen

Anzeige

Telefónica hat eine Vereinbarung mit Alias Robotics getroffen, mit dem Ziel, den Markt für Roboter-Cybersicherheit zu adressieren. ‣ weiterlesen

LMI Technologies hat bekannt gegeben, dass Terry Arden, bisher Chief Executive Officer, von seiner Vollzeit-CEO-Position zurücktreten wird. Mark Radford, bisher Chief Operating Officer, wird Arden als CEO nachfolgen. ‣ weiterlesen

Universal Robots wird Sponsor der FH Campus 02, Fachhochschule der Wirtschaft in Graz und des Forschungszentrums Digital Factory der Fachhochschule Vorarlberg in Dornbirn. Außerdem geht das dänische Unternehmen eine Partnerschaft mit dem MCI – Management Center Innsbruck ein. ‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige