Anzeige
Anzeige
Anzeige

Expertennetzwerk richtet sich neu aus

Das ehemalige Expertennetzwerk Schutzzaunlose Robotik, mittlerweile unter dem Namen Robotik für den Mittelstand bekannt, geht in die letzte entscheidende Phase. Die Arbeiten zu einem Leitfaden sind beinahe abgeschlossen, sodass der Veröffentlichung im September 2021 nichts im Wege stehen sollte. Das Expertennetzwerk befindet sich aktuell in einer Phase der Neuausrichtung.

 (Bild: Fraunhofer IGCV)

(Bild: Fraunhofer IGCV)

Trotz der Umorientierung auf die Robotik für den Mittelstand wird es dem Bereich Robotik und MRK treu bleiben und bereits Erreichtes neu verwerten. Dabei werden die Themen konkrete Umsetzung und Praxisbeispiele eine große Rolle einnehmen. Bereits öffentlich zugänglich ist der virtuelle Marktplatz des Netzwerks. Dieser ist als verbundene Seite auf der LinkedIn-Seite des Mittelstand 4.0 Kompetenzzentrums Augsburg zu finden. Ziel des virtuellen Marktplatzes ist der Erhalt und weitere Aufbau einer starken Community und die Förderung des Dialogs innerhalb dieser. Dort finden sich regelmäßige Updates rund um die Robotik (unter anderem aus dem Netzwerk selbst), Veranstaltungen zu ausgewählten Themen und ein interaktiver Marktplatz.

Expertennetzwerk richtet sich neu aus
Bild: Fraunhofer IGCV


Empfehlungen der Redaktion

Das könnte Sie auch interessieren

Ab August dieses Jahres ist die Zimmer Group mit einer eigenen Dependance in Querétaro, Mexiko, vertreten und bleibt damit weiter auf Wachstumskurs. ‣ weiterlesen

Die zweite Bauphase des Logistikbetriebszentrums von Jaguar Land Rover in der Nähe von Solihull in den britischen West Midlands ist in Kooperation mit Dematic angelaufen. ‣ weiterlesen

Anzeige

ABB hat heute die Übernahme von Asti Mobile Robotics bekannt gegeben. Das Unternehmen verfügt über ein großes Produktportfolio an fahrerlosen Transportsystemen für alle wichtigen Einsatzgebiete, das von einer eigenen Software Suite unterstützt wird. Damit erweitert ABB das eigene Angebot an robotergestützten Automatisierungslösungen. Die Akquisition ist ein wesentlicher Bestandteil der Wachstumsstrategie von ABB.  ‣ weiterlesen

Anzeige

Um seine Entwicklungs- und Support-Kapazität für den europäischen Markt in der deutschen Landesgesellschaft zu konzentrieren, hat Fanuc mit dem Spatenstich am vergangenen Freitag die Erweiterung des Standorts in Neuhausen auf den Fildern eingeleitet. Bis Frühjahr 2023 soll ein neues Gebäude mit 6.000qm gebaut und eröffnet werden. „Es ist sehr wichtig, das Ohr am lokalen Markt und den Bedürfnissen der hiesigen Anwender zu haben“, sagt Europa-Chef Shinichi Tanzawa (Bild). ‣ weiterlesen

Anzeige

ViscoTec hat einen Wechsel in der Führungsetage bekanntgegeben. Der langjährige Geschäftsführer im kaufmännischen Bereich, Georg Senftl, verabschiedet sich zum Jahresende in den Ruhestand. ‣ weiterlesen

Anzeige

Mit Dr. Tosja Zywietz, Mitglied des Vorstands von Sick, und Rolf Adam, SVP and General Manager DACH bei Hitachi Solutions Europe, gehören nun zwei renommierte Führungspersönlichkeiten neu zum Management-Board von Wiferion. ‣ weiterlesen