Anzeige

Neues Headquarter für EK Robotics

Vor Kurzem erfolgte der erste Spatenstich für die zukünftige Firmenzentrale von EK Robotics auf der Hamburger Elbinsel Veddel. In unmittelbarer Innenstadtnähe, südöstlich der Hafen-City gelegen, entsteht auf einem ca. 17.000qm großen Baufeld der neue Entwicklungs- und Produktionsstandort des Transportrobotikunternehmens. 

Bild: EK Robotics GmbH

Auf einer Raumfläche von ca. 10.000qm bietet das neue Gebäude ab 2023 Platz für mindestens 400 Mitarbeitende.

Neues Headquarter für EK Robotics
Bild: EK Robotics GmbH


Empfehlungen der Redaktion

Das könnte Sie auch interessieren

Hirata hat ein neues Palettiersystem entwickelt und ergänzt damit sein Portfolio an Standardpalettierern. Der Cast-Palettierer benötigt durch seine geringen Abmessungen von 1.150×1.000×2.000mm eine Aufstellfläche von ca. 1qm und ist daher besonders gut für den Einsatz bei begrenzten Platzverhältnissen geeignet. Überall dort, wo Bauteile in Blistern, Trays oder KTLs verarbeitet werden, wie z.B. in der Kunststoffverarbeitung, der Elektronikfertigung, der Medizintechnik, im Automotive-Bereich oder der Halbleiterfertigung, sorgt der Palettierer für das geordnete Zu- oder Abführen der Werkstücke im Produktionsprozess. ‣ weiterlesen

Anzeige

Trotz der derzeit teils sehr schwierigen Rahmenbedingungen konnte die Zimmer Group, bei der aktuell über 1.260 Mitarbeiter an 13 Standorten weltweit beschäftigt sind, bisher ihren seit Jahren anhaltenden Expansionskurs beibehalten. „Die weltweit kräftig steigende Nachfrage in nahezu allen Produktbereichen macht eine umfassende und globale Expansionsstrategie für die kommenden Jahre notwendig, um die enormen Potenziale in Europa, Asien und Amerika weiter und möglichst rasch zu nutzen“, so Achim Gauss (Foto), Geschäftsführer Technik und Vertrieb. ‣ weiterlesen

Anzeige

GreyOrange hat sein GreyMatter Fulfillment Operating System sowie die Ranger-MoveSmart-Roboterreihe im E-Fulfillment-Lager von Active Ants in Willebroek, Belgien, implementiert. So soll die Auftragsabwicklung im Warenlager mithilfe von künstlicher Intelligenz und Machine Learning modernisiert werden. Die Lösung hat im niederländischen Lager von Active Ants den Wertschöpfungsgrad und die Effizienz erhöht.  ‣ weiterlesen

Anzeige

Kuka und sein Mehrheitseigentümer Midea haben einen gemeinsamen Wachstumsplan definiert. Im Rahmen dieser Strategie wird sich Kuka vor allem darauf konzentrieren, Robotikexpertise und Applikations-Knowhow weltweit und über alle Geschäftsbereiche hinweg zu bündeln, um seine Produkte und Marktposition weiter zu verbessern. ‣ weiterlesen

Anzeige

Carl Cloos Schweisstechnik verstärkt seine Geschäftsführung. Zum 1. November 2021 ist Alexander Veidt (Foto, links) als Chief Financial Officer (CFO) bei dem Schweiß- und Robotikspezialisten eingestiegen. In dieser Funktion verantwortet er die Bereiche Finanzen und Controlling, IT, Organisation und Personal. ‣ weiterlesen

Anzeige

Der SGS-TÜV Saar hat den kollaborativen Roboter GoFa CRB 15000 von ABB geprüft und gemäß ISO10218, ISO13849 und IEC60204 zertifiziert. ‣ weiterlesen