Anzeige
Anzeige

Pflegen und Putzen – Vertrauen die Deutschen Robotern im Alltag?

Großes Vertrauen in Pflegeroboter

Neben dem Einsatz im Haushalt (50 Prozent) können Verbraucher sich den Gebrauch von Robotern auch in anderen Bereichen vorstellen, besonders in der Produktion und Logistik (60 Prozent) sowie in der Pflege oder im Gesundheitsbereich (48 Prozent). Dabei sieht die allgemeine Bevölkerung vor allem die folgenden Vorteile:

  • Erleichterung von schweren körperlichen Arbeiten (60 Prozent)
  • Zeitersparnis (57 Prozent)
  • Ausführen monotoner Aufgaben (51 Prozent)
  • Automatisierung von bestimmten Arbeiten, um den Alltag zu vereinfachen (46 Prozent)
  • Unterhaltungswert/Faszination für Technik (27 Prozent)

Die Umfrage zeigt auch, dass die Befragten Robotern im Pflegebereich durchaus Vertrauen entgegenbringen. So kann sich jeder Zweite die maschinelle Unterstützung des Pflege- und Krankenpersonals (54 Prozent) bzw. alter sowie kranker Menschen (50 Prozent) vorstellen. Rund 40 Prozent befürworten die Anwendung von Robotern im Reha-Training. Besonders überraschend ist, dass für immerhin knapp ein Drittel (32 Prozent) der deutschen Bevölkerung der Einsatz der Maschinen zur sozialen Interaktion bei Einsamkeit vorstellbar ist.

Automationslösungen in der Pflege

Wie die Umfrage zeigt, sind Haushaltsroboter für die deutsche Bevölkerung längst keine Seltenheit mehr. Auch in anderen Bereichen wie in der Pflege stehen die Befragten dem Einsatz von Robotern, auch in der direkten sozialen Interaktion mit dem Menschen, schon jetzt offen gegenüber. Schon heute gibt es einige technische Entwicklungen, die das Leben von Patienten verbessern und die Arbeit von Pflegenden erleichtern können. Diese Roboter müssen dabei nicht ausschließlich in Pflegeheimen Einsatz finden. Auch für die Pflege zu Hause können Roboter eine wertvolle Hilfe sein.

Pflegen und Putzen – Vertrauen die Deutschen Robotern im Alltag?
Bild: Reichelt Elektronik GmbH & Co. KG


Empfehlungen der Redaktion

Das könnte Sie auch interessieren

Der Geschäftsbereich Robotik und Fertigungsautomation von ABB hat seine Strategie für profitables Wachstum vorgestellt. Der Geschäftsbereich erwartet ein Wachstum des Zielmarkts von 75Mrd.US$ im Jahr 2019 auf 110Mrd.US$ im Jahr 2025. Mittelfristig erwartet ABB Robotik und Fertigungsautomation ein Umsatzwachstum, das über dem voraussichtlichen Marktwachstum von jährlich 6% liegen wird. Der Fokus liegt dabei auf bestehenden Segmenten, wie der Automobilindustrie einschließlich der Fertigung von Elektrofahrzeugen, neuen Automationslösungen einschließlich Maschinen- und Robotersteuerung und flexiblen Fertigungskonzepten. ‣ weiterlesen

Anzeige

Isra Vision und Atlas Copco haben ein Business Combination Agreement (BCA) unterzeichnet, um eine strategische Partnerschaft einzugehen. Diese beinhaltet auch eine Nachfolgeregelung des Unternehmensgründers und CEO Enis Ersü. ‣ weiterlesen

Anzeige

Variobotic und  SIM Automation sind eine Kooperation eingegangen. SIM Automation hat sich auf die Entwicklung und Fertigung von kundenspezifischen Zuführlösungen spezialisiert. Mit dem VarioShaker von Variobotics bietet das Unternehmen nun auch flexible Zuführlösungen an. ‣ weiterlesen

Anzeige

Bereits zum vierten Mal veranstaltete die Firma Willich Elektrotechnik vergangenen November ihre Robotertage. Über zwei Tage wurde im firmeneigenen Ausstellungs- und Schulungszentrum in Bebra, Nordhessen, ein interessantes und abwechslungsreiches Programm präsentiert.‣ weiterlesen

Anzeige

Viele kleine und mittelständische Unternehmen benötigen für den Einstieg in die Automation einfache Lösungen, die im 24/7-Betrieb arbeiten. Zudem ist meist eine schnelle Amortisation gefragt. Hier setzt die Lowcost-Robotik an, für die es auf dem Markt ein immer größeres Spektrum an Komponenten und Lösungen gibt. Um das Potenzial der kostengünstigen Automatisierung zu verdeutlichen, hat Igus den Roibot Award ins Leben gerufen. 5.000 Euro Preisgeld warten auf den Gewinner.‣ weiterlesen

Anzeige

Seit Ende Oktober letzten Jahres präsentiert ROBOTIK UND PRODUKTION jede Woche die wichtigsten Trends und News der Robotikbranche als YouTube-Video. In der neuesten Folge von Robotik TV geht es um den Knickarmroboter RV-8CRL von Mitsubishi Electric, die FTS-Plattform ER-Ability von Enabled Robotics und die Vakuumsauggreifer SFF/SFB1 von Schmalz. ‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige