Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Teradyne übernimmt Mobile Industrial Robots

Teradyne und die Aktionäre von Mobile Industrial Robots (MIR) geben die Übernahme des bislang privat geführten Unternehmens bekannt. Die Übernahme erfolgt abzüglich der erworbenen Zahlungsmittel für 148Mio.US$.

Mobile Industrial Robots wird für vorerst 148Mio.US$ von Teradyne übernommen. (Bild: Mobile Industrial Robots ApS)

Mobile Industrial Robots wird für vorerst 148Mio.US$ von Teradyne übernommen. (Bild: Mobile Industrial Robots ApS)

Weitere 124Mio.US$ werden bei Erfüllung bestimmter Leistungsziele bis einschließlich 2020 bezahlt. MIR ist Anbieter von kollaborierenden, autonomen, mobilen Robotern für industrielle Anwendungen und soll die Position von Teradyne im Segment flexibler, einfach zu bedienender Automatisierungsprodukte verstärken. Der FTS-Hersteller erzielte 2017 einen Jahresumsatz von 12Mio.US$ und verdreifachte damit seinen Umsatz gegenüber dem Vorjahr.

Teradyne übernimmt Mobile Industrial Robots
Bild: Mobile Industrial Robots ApS


Empfehlungen der Redaktion

Das könnte Sie auch interessieren

Kassow Robots ist eine Partnerschaft mit BlueBay Automation aus Nashville, Tennessee, USA, einem Anbieter von industriellen Automatisierungslösungen, eingegangen. ‣ weiterlesen

Anzeige

Mobile Industrial Robots hat Mark Joppru als Vice President of Sales für Nord- und Südamerika ernannt. ‣ weiterlesen

Anzeige

Wenn der Informationsaustausch zwischen Maschinen das Thema von morgen ist, dann ist die Kommunikation zwischen Roboter und Mensch die Thematik von übermorgen. Zumindest wenn sie auf einem Niveau stattfinden soll, das sozialer Interaktion gleichkommt.
‣ weiterlesen

Anzeige

Was nützt die intelligenteste Maschine, wenn sie ihr Potenzial nicht ausschöpfen kann? Ein Roboter ohne High-end-Umwelterkennung bleibt limitiert. In Zeiten, in denen alles auf die autonome Interaktion von Maschinen hinausläuft, muss diese durch moderne Sensorik gewährleistet werden.  ‣ weiterlesen

Anzeige

Die Corona-Pandemie hat nicht nur die Medizin, sondern auch unsere Datenerfassungssysteme vor neue Herausforderungen gestellt. Ohne KI wären wir der Krise deutlich weniger gut Herr geworden – so die einhellige Meinung der Wissenschaft. ‣ weiterlesen

Früher eine visionäre Idee; heute Teil unseres Alltags: Roboter revolutionieren unsere Fertigungs- und Arbeitsprozesse, sowie Medizin, Pflege und eine Vielzahl anderer Lebensbereiche. Ihre Einsatzmöglichkeiten und Fähigkeiten scheinen grenzenlos zu sein – oder? ‣ weiterlesen