Anzeige
Anzeige

Zimmer Group gewinnt drei German Design Awards

Die Zimmer Group wurde für den elektrischen Parallelgreifer GEP5000, den Zentrischgreifer GED5000 sowie den IO-Link-Großhubgreifer GEH6000IL jeweils mit einem German Design Award in der Kategorie Excellent Product Design ausgezeichnet.

Der Zentrisch-Greifer GED5000 (links) sowie der IO-Link-Großhubgreifer GEH6000IL (Mitte) der Zimmer Group und der elektrische Parallelgreifer GEP5000 (rechts) haben den German Design Award erhalten. (Bild: Zimmer GmbH)

Die Preisübergabe der begehrten Trophäen fand am 7. Februar vor rund 1.500 Teilnehmern aus Politik, Wirtschaft, Design und Presse im Rahmen der internationalen Konsumgütermesse Ambiente in Frankfurt am Main statt. Die international besetzte Jury nannte als Gründe für ihr Urteil den  hohen ökonomischen und ökologischen Anspruch sowie die einheitliche, formal klare und auf das Wesentliche reduzierte Designsprache.

Zimmer Group gewinnt drei German Design Awards
Der Zentrisch-Greifer GED5000 (links) sowie der IO-Link-Großhubgreifer GEH6000IL (Mitte) der Zimmer Group und der elektrische Parallelgreifer GEP5000 (rechts) haben den German Design Award erhalten. (Bild: Zimmer GmbH)


Empfehlungen der Redaktion

Das könnte Sie auch interessieren

Der Geschäftsbereich Robotik und Fertigungsautomation von ABB hat seine Strategie für profitables Wachstum vorgestellt. Der Geschäftsbereich erwartet ein Wachstum des Zielmarkts von 75Mrd.US$ im Jahr 2019 auf 110Mrd.US$ im Jahr 2025. Mittelfristig erwartet ABB Robotik und Fertigungsautomation ein Umsatzwachstum, das über dem voraussichtlichen Marktwachstum von jährlich 6% liegen wird. Der Fokus liegt dabei auf bestehenden Segmenten, wie der Automobilindustrie einschließlich der Fertigung von Elektrofahrzeugen, neuen Automationslösungen einschließlich Maschinen- und Robotersteuerung und flexiblen Fertigungskonzepten. ‣ weiterlesen

Anzeige

Isra Vision und Atlas Copco haben ein Business Combination Agreement (BCA) unterzeichnet, um eine strategische Partnerschaft einzugehen. Diese beinhaltet auch eine Nachfolgeregelung des Unternehmensgründers und CEO Enis Ersü. ‣ weiterlesen

Anzeige

Variobotic und  SIM Automation sind eine Kooperation eingegangen. SIM Automation hat sich auf die Entwicklung und Fertigung von kundenspezifischen Zuführlösungen spezialisiert. Mit dem VarioShaker von Variobotics bietet das Unternehmen nun auch flexible Zuführlösungen an. ‣ weiterlesen

Anzeige

Bereits zum vierten Mal veranstaltete die Firma Willich Elektrotechnik vergangenen November ihre Robotertage. Über zwei Tage wurde im firmeneigenen Ausstellungs- und Schulungszentrum in Bebra, Nordhessen, ein interessantes und abwechslungsreiches Programm präsentiert.‣ weiterlesen

Anzeige

Viele kleine und mittelständische Unternehmen benötigen für den Einstieg in die Automation einfache Lösungen, die im 24/7-Betrieb arbeiten. Zudem ist meist eine schnelle Amortisation gefragt. Hier setzt die Lowcost-Robotik an, für die es auf dem Markt ein immer größeres Spektrum an Komponenten und Lösungen gibt. Um das Potenzial der kostengünstigen Automatisierung zu verdeutlichen, hat Igus den Roibot Award ins Leben gerufen. 5.000 Euro Preisgeld warten auf den Gewinner.‣ weiterlesen

Anzeige

Seit Ende Oktober letzten Jahres präsentiert ROBOTIK UND PRODUKTION jede Woche die wichtigsten Trends und News der Robotikbranche als YouTube-Video. In der neuesten Folge von Robotik TV geht es um den Knickarmroboter RV-8CRL von Mitsubishi Electric, die FTS-Plattform ER-Ability von Enabled Robotics und die Vakuumsauggreifer SFF/SFB1 von Schmalz. ‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige