Anzeige
Anzeige

Künstliche Intelligenz für die Produktion

Auf ihrer Herbsttagung hat die Wissenschaftliche Gesellschaft für Produktionstechnik (WGP) einstimmig beschlossen, praktische Wege aufzuzeigen, wie sich künstliche Intelligenz in die Produktion integrieren lässt.

 (Bild: Wissenschaftliche Gesell. f. Produktionstechnik)

(Bild: Wissenschaftliche Gesell. f. Produktionstechnik e.V.)

Ein Standpunktpapier soll Chancen und Risiken für das produzierende Gewerbe erstmals umfassend beleuchten. „Künstliche Intelligenz birgt enorme Chancen, auch für die Produktionstechnik“, erläutert Prof. Berend Denkena, Präsident der WGP und Leiter des Instituts für Fertigungstechnik und Werkzeugmaschinen (IFW) der Leibniz-Universität Hannover. Das Standpunktpapier soll ein Weckruf an Unternehmen sein, sich mit Fragen der KI praktisch auseinanderzusetzen und wird praktische Handlungsempfehlungen für die Einführung der Technologien enthalten. Bis zur WGP-Frühjahrstagung im Frühsommer 2019 soll es fertiggestellt sein.

Künstliche Intelligenz für die Produktion
Bild: Wissenschaftliche Gesell. f. Produktionstechnik e.V.


Empfehlungen der Redaktion

Das könnte Sie auch interessieren

Die Auswirkungen von Sars-CoV-2 haben den Geschäftsverlauf von Kuka im ersten Quartal 2020 stark beeinflusst. Besonders stark machten sich die Ausfälle im Projektgeschäft bemerkbar. ‣ weiterlesen

Anzeige

Der Europäische Innovationsrat (EIC) unterstützt das Startup Cellumation bei der Weiterentwicklung seiner zellularen Fördertechnik. Die EU finanziert damit die Weiterentwicklung des zellular konzipierten Förder- und Positioniersystem Celluveyor für den Materialfluss in intelligenten Logistikzentren und Fabriken. ‣ weiterlesen

Anzeige

 

Fanuc Deutschland hat im abgelaufenen Geschäftsjahr zum 31. März einen Umsatz von 168Mio.€ erzielt.

Bild: Fanuc Deutschland GmbH

‣ weiterlesen

 

Um ihre Position in Europa auszubauen, hat die Daihen-Unternehmensgruppe den Systemintegrator Lasotech Systems übernommen. Das Thüringer Unternehmen ist seit Jahren Systemhauspartner von OTC Daihen Europe.

Bild: OTC Daihen Europe GmbH

‣ weiterlesen

Was 1945 als Einmannbetrieb begann, ist heute ein internationaler Anbieter von Schweißtechnik: Das oberösterreichische Unternehmen Fronius feierte am 20. Juni 75-jähriges Bestehen. Mit der Gründung einer Fach-Reparaturwerkstätte für Radio- und Elektrotechnik startete Günter Fronius die Geschichte des Unternehmens, die aktuell in dritter Generation weitererzählt wird. ‣ weiterlesen

Neue Technologien wie künstliche Intelligenz, Big Data und 5G treiben die Förderprogramme in Asien, Europa und Amerika an. Was genau sind die Ziele der offiziellen Forschungsförderprogramme und was lässt sich daraus ableiten? Dies wurde von der International Federation of Robotics zusammengestellt und in dem neuen Kompendium World Robotics R&D Programs veröffentlicht. ‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige