Anzeige
Anzeige

Robotik und Künstliche Intelligenz im Kunstmuseum

Die Technische Universität München (TUM) hat die Gründung ihrer Munich School of Robotics and Machine Intelligence (MSRM) mit einem international besetzten Robotikkongress und einer großen Eröffnungsfeier in der Pinakothek der Moderne in München gefeiert.

 (Bild: ©Andreas Heddergott/TU Technische Universität München)

(Bild: ©Andreas Heddergott/TU Technische Universität München)

Neben Gästen aus Forschung und Politik standen auch die Maschinen selbst im Mittelpunkt. Das neue interdisziplinäre Forschungszentrum soll die Expertise in Robotik, Künstlicher Intelligenz und Wahrnehmungsforschung aus den verschiedenen Fakultäten der TUM unter einem Dach zusammenbringen. Höhepunkt des Abends war eine städteübergreifende Demonstration zur Verbindung von Robotik und vernetztem maschinellen Lernen. In einem Roboterklassenzimmer sollten zwölf Roboterarme lernen, verschiedene Schlüssel in Schlösser zu stecken und diese zu öffnen. Die Lösung: neuartige Lernalgorithmen und Vernetzung über eine sehr schnelle von Vodafone zur Verfügung gestellte Mobilfunkverbindung. So wurden die Roboter zu einem Team, das individuelle Lernerfolge verzögerungsfrei teilen konnte.

Robotik und Künstliche Intelligenz im Kunstmuseum
Bild: ©Andreas Heddergott/TU Technische Universität München


Empfehlungen der Redaktion

Das könnte Sie auch interessieren

Mittlerweile lassen sich viele handwerkliche Tätigkeiten auch mithilfe von Robotern abbilden. Warum also nicht auch der Hausbau? Der Bauroboter Hadrian X baut selbstständig komplette Häuser und das viermal so schnell wie der Mensch.‣ weiterlesen

Anzeige

Die deutsche Wirtschaft befindet sich in einem digitalen Transformationsprozess. Unternehmen nutzen Plattformen, Blockchain, Smart Contracts und digitale Zahlungsmethoden, was einerseits Effizienzsteigerungen und neue Geschäftsmodelle ermöglicht. Die Vernetzung mit Kooperationspartnern, Kunden und Kommunikationsplattformen führt aber auch zu neuen Risiken.‣ weiterlesen

Anzeige

Anlässlich des 50-jährigen Bestehens lud der Fanuc-Systempartner Häberle Kunden und Partner zur Hausausstellung in sein Werk in Laichingen. Mehr als das Jubiläum selbst stand allerdings - ganz im Sinne der schwäbischen Bodenständigkeit - das Spektrum an automatisierten Werkzeugmaschinen im Vordergrund. Highlights waren z.B. die neue sechsachsige Drahterodiermaschine auf Robocut-Basis oder eine Variante der Robodrill DUO-M für hohe Werkstückgewichte.‣ weiterlesen

Der Roibot Award von Igus greift den Trend zur Low-Cost-Robotik im Mittelstand auf. Er prämiert die cleversten Einsätze der kostengünstigen Robotertechnik. ‣ weiterlesen

Anzeige

Trotz angespannter Konjunkturlage zeichnet sich im Vorfeld der Jubiläumsausgabe der SPS ab: Die Aussichten und die Buchungszahlen für die Messe sind erneut sehr positiv und bestätigen die Bedeutung der Fachmesse für die smarte und digitale Automatisierung.‣ weiterlesen

Die Messe Semicon Europa findet seit 2017 parallel zur Productronica in München statt. Die Messe deckt in der Hauptsache folgende Themengebiete der Halbleiterfertigungsindustrie ab: flexible Hybridelektronik, Medizintechnik, Automobilsektor, Bildverarbeitung, Design und Fabless, Smart Manufacturing, Werkstoffe und Leistungselektronik. ‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige