Anzeige

Robotik und Künstliche Intelligenz im Kunstmuseum

Die Technische Universität München (TUM) hat die Gründung ihrer Munich School of Robotics and Machine Intelligence (MSRM) mit einem international besetzten Robotikkongress und einer großen Eröffnungsfeier in der Pinakothek der Moderne in München gefeiert.

 (Bild: ©Andreas Heddergott/TU Technische Universität München)

(Bild: ©Andreas Heddergott/TU Technische Universität München)

Neben Gästen aus Forschung und Politik standen auch die Maschinen selbst im Mittelpunkt. Das neue interdisziplinäre Forschungszentrum soll die Expertise in Robotik, Künstlicher Intelligenz und Wahrnehmungsforschung aus den verschiedenen Fakultäten der TUM unter einem Dach zusammenbringen. Höhepunkt des Abends war eine städteübergreifende Demonstration zur Verbindung von Robotik und vernetztem maschinellen Lernen. In einem Roboterklassenzimmer sollten zwölf Roboterarme lernen, verschiedene Schlüssel in Schlösser zu stecken und diese zu öffnen. Die Lösung: neuartige Lernalgorithmen und Vernetzung über eine sehr schnelle von Vodafone zur Verfügung gestellte Mobilfunkverbindung. So wurden die Roboter zu einem Team, das individuelle Lernerfolge verzögerungsfrei teilen konnte.

Robotik und Künstliche Intelligenz im Kunstmuseum
Bild: ©Andreas Heddergott/TU Technische Universität München


Empfehlungen der Redaktion

Das könnte Sie auch interessieren

Die modulare Produktionsplattform Arculus hat in einer Series-A-Finanzierungsrunde 16Mio.€ erhalten. ‣ weiterlesen

Anzeige

AutoGuide Mobile Robots hat Mike Harper zum Vizepräsidenten für Vertrieb und Marketing ernannt. Er soll für  weiteres Umsatzwachstum sorgen und die weltweite Präsenz des Unternehmens vergrößern. ‣ weiterlesen

Anzeige

Hilpert Electronics hat mit dem taiwanesischen Roboterhersteller Techman Robot einen neuen Produktlieferanten aufgenommen. Mit diesem Schritt erweitert der Schweizer Distributor für die Elektronikindustrie sein Portfolio um die Robotik. ‣ weiterlesen

Anzeige

In Anbetracht der aktuellen Lage fand der Pressetag von Schmalz dieses Jahr virtuell statt. Dr. Kurt Schmalz, Geschäftsführer des Familienunternehmens, eröffnete die Veranstaltung mit einem kurzen Bericht über die Entwicklung der Schmalz-Gruppe und die aktuelle Situation rund um Corona. ‣ weiterlesen

Der Aufsichtsrat von Cenit hat Dr. Markus Wesel (42) als neues Mitglied des Vorstands berufen: Zum Juli tritt er in das Management Board ein und soll ab dem Jahreswechsel die Verantwortung für die Bereiche Finanzen/Controlling, IT sowie Personal übernehmen. ‣ weiterlesen

Die Europe Partner Days von Hanwha Robotics in Frankfurt standen ganz im Zeichen der europäischen Distributoren des koreanischen Herstellers der Cobots HCR-3, HCR-5 und HCR-12. Neben der Erläuterung der Marktstrategie ging es auch um konkrete Anwendungen und die Ehrung der besten europäischen Distributoren.‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige