Anzeige
Anzeige

Till Reuter beendet Vorstandsamt bei Kuka

Der Aufsichtsrat von Kuka und Vorstandsvorsitzender Dr. Till Reuter (Bild) haben heute vereinbart, das Vorstandsamt von Reuter als CEO vorzeitig im Dezember zu beenden.

 (Bild: Kuka Deutschland GmbH)

(Bild: Kuka Deutschland GmbH)

Peter Mohnen übernimmt die Funktion des Interim-CEO, Andreas Pabst die des Interim-CFO. Reuter ist seit fast zehn Jahren Vorstandsvorsitzender. Er trat 2009 in das Unternehmen ein und führte Kuka aus der Wirtschaftskrise. Unter seiner Leitung konnte das Unternehmen seine führende Position im Automobilbereich halten und sich weiter in neuen Märkten positionieren. Dr. Andy Gu, Vorsitzender des Aufsichtsrats sagt: „Im Namen des Aufsichtsrats und des gesamten Unternehmens danke ich Dr. Reuter für seinen großen Einsatz, mit dem er den Umschwung von Kuka seit seiner Übernahme im Jahr 2009 erfolgreich bewältigt hat.“ Alle bestehenden Investorenverträge, die das Unternehmen mit Midea als Mehrheitsaktionär unterzeichnet hat, einschließlich der Abschirmvereinbarung zum Schutz des geistigen Eigentums von Kuka bleiben unverändert bestehen.

Till Reuter beendet Vorstandsamt bei Kuka
Bild: Kuka Deutschland GmbH


Empfehlungen der Redaktion

Das könnte Sie auch interessieren

Bis 2022 werden weltweit voraussichtlich etwa 4Mio. Industrieroboter in den Fabriken im Einsatz sein. Ihnen kommt eine Schlüsselrolle bei der weiteren Automatisierung der Fertigung zu, die für eine schnelle wirtschaftliche Erholung in der Nach-Corona-Zeit dringend nötig ist. Damit steigt auch die Nachfrage nach qualifizierten Arbeitskräften. Die Aus- und Weiterbildungsangebote müssen entsprechend angepasst werden, fordert der Weltroboterverband International Federation of Robotics. ‣ weiterlesen

Das Expertennetzwerk ‚Schutzzaunlose Leichtbaurobotik‘ des Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Augsburg ist erfolgreich angelaufen. Julia Berg, Abteilungsleitung Anlagen- und Steuerungstechnik am Fraunhofer IGCV, stellte den knapp 50 Teilnehmern der Auftaktveranstaltung die aktuellen Entwicklungen im Themenfeld der Leichtbaurobotik sowie die Hintergründe, Zielstellung und den Mehrwert des Netzwerks vor. ‣ weiterlesen

Anzeige

MiniTec hat mit Aratron ab sofort einen neuen Vertriebspartner für Schweden. Aratron versorgt seit 1971 die schwedische Fertigungsindustrie mit mechanischen und elektromechanischen Komponenten und Modulen. ‣ weiterlesen

Hilpert Electronics hat mit dem taiwanesischen Roboterhersteller Techman Robot einen neuen Produktlieferanten aufgenommen. Mit diesem Schritt erweitert der Schweizer Distributor für die Elektronikindustrie sein Portfolio um die Robotik. ‣ weiterlesen

Die Robotikindustrie verzeichnete 2019 Rekordinvestitionen in Höhe von 46Mrd.US$. Jüngsten Zahlen des Technologieberatungsunternehmens Abi Research zufolge flossen insgesamt 17,8Mrd.US$ in Akquisitionen und weitere 29Mrd.US$ in Investitionen. Der größte Teil der Mittel konzentrierte sich auf autonome Personenkraftwagen, chirurgische Robotik und Lagerautomatisierung mit einem beträchtlichem Wachstum für Feldroboter und Drohnendienste.  ‣ weiterlesen

Anzeige

Swisslog hat für den Drogeriemarkt dm ein neues Verteilzentrum in Wustermark, westlich von Berlin realisiert. Von hier aus werden alle Drogeriemärkte der Kette mit Kartonware beliefert. ‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige