Anzeige
Anzeige

ROBOTIK UND PRODUKTION 5 2019

Dürr hat das FTS EcoProFleet speziell für die Bedürfnisse in Lackierereien entwickelt. Die lack- und lösemittelbeständige Plattform ist nur 335mm hoch. Aufgrund der niedrigen Bauhöhe unterfahren die mobilen Einheiten typische Arbeitsplätze und Fördertechniksysteme, um Karosserien einzufördern, zu übergeben oder zu übernehmen. ‣ weiterlesen

Anzeige

Als einziger Hersteller bietet Autonox24 einen vierachsigen Deltaroboter mit integriertem Werkzeugwechsler und T-Welle. Das soll Leistung und Produktivität steigern und ermöglicht außerdem eine sehr kompakte Bauweise.‣ weiterlesen

Wie sieht die Messtechnik der Zukunft aus? Um dies zu erfahren, trafen sich Experten von Faro, GOM, Isra Vision, Werth Messtechnik und Zeiss AI sowie ein Anwender im Rahmen des Control Vision Talks Forums. In Teil 2 der Diskussion geht es um Daten-Handling, Bedienbarkeit und Kosten.‣ weiterlesen

Anzeige

Mit der Wafer Handling Solution stellt Kuka eine mobile Lösung vor, die Halbleiterkassetten transportieren und handhaben kann. Basis ist die mobile Plattform KMR 200 CR, deren Mecanum-Räder eine omnidirektionale Bewegung ermöglichen. Sensoren an der Plattform nehmen die Umgebung in Echtzeit wahr und vermeiden so Kollisionen. ‣ weiterlesen

Halter CNC Automation erweitert sein Programm an Beladerobotern für die Automatisierung von CNC-Werkzeugmaschinen mit der neuen Produktlinie Halter Big, die während der EMO Hannover erstmals dem Fachpublikum vorgestellt wurde. Die neue Produktlinie ist mit einem Roboter mit großer Reichweite und 70kg Traglast ausgestattet und insbesondere für das Be- und Entladen von schweren Werkstücken mit einer Länge von bis zu 600mm konzipiert. ‣ weiterlesen

Neue Untersuchungen von Interact Analysis haben ergeben, dass die Bedeutung von autonomen mobilen Robotern steigen wird. ‣ weiterlesen

Fahrerlose Transportsysteme bewegen oft im Dauereinsetz Waren in der Fabrik. Entsprechend hoch ist ihre Zuverlässigkeit anzusetzen. Schmier- und wartungsfreie Antriebskomponenten können in dieser Hinsicht für erhöhte Ausfallsicherheit sorgen - bei gleichzeitiger Gewichtseinsparung.‣ weiterlesen

Anzeige

Rose+Krieger und das Fraunhofer IEM präsentieren als jüngstes Projekt ihrer Zusammenarbeit ein dreiachsiges Raumportal für ein System zur roboterbasierten Bearbeitung. ‣ weiterlesen

Der Carbon-Vakuumgreifer der CVGC-Serie von Coval ist das erste Produkt einer Greiferreihe für kollaborative Roboter. Der leichte Greifer lässt sich einfach in verschiedene Roboter integrieren. ‣ weiterlesen

Als UR+-Partner hat FerRobotics speziell für die Universal-Robots-Modelle UR10 und UR10e den Active Orbital Kit 905 als abgestimmte Plug&Play-Schleif- und -Polierlösung entwickelt. Die Lösung eignet sich für die Oberflächenveredelung von komplex geformten Werkstücken. ‣ weiterlesen

Das könnte Sie auch interessieren

DMG Mori und Jungheinrich haben eine Entwicklungspartnerschaft für fahrerlose Transportsysteme bekanntgegeben und ein erstes Produkt vorgestellt. Das FTS vom Typ PH-AGV 50 ermöglicht die vollautomatisierte Be- und Entladung von Werkstückpaletten. So soll der Materialfluss beschleunigt und flexible sowie produktive Prozesse in der Produktion ermöglicht werden. ‣ weiterlesen

DPM und Liebherr Verzahntechnik haben ein FTS entwickelt, das auf die Maschinen- und Bereichsverkettung in der Metallbearbeitung abzielt. Die Energieversorgung übernimmt eine Lithiumbatterie, die über Bodenkontakte aufgeladen wird. ‣ weiterlesen

Tünkers hat aus der eigenen FTS-Palette ein Modell zur Serienfertigung gebracht. Durch den Großauftrag eines deutschen Automobilbauers wird am Standort Ratingen kurzfristig eine Erweiterung der Produktionskapazitäten notwendig. ‣ weiterlesen

Bei RobotOptimize von Coherix handelt es sich um ein Software-Tool für die selbstentwickelte Lösung Predator3D Dispensing Process Control. Das Offline-Softwaretool arbeitet mit den Versionen Predator3D Bead Inspection und Predator3D Bead Process Control. Es soll den Zeit- und Kostenaufwand für die Roboterprogrammierung reduzieren, indem sich der Dosierweg direkt in der Produktion anpassen lässt. ‣ weiterlesen

Mit dem kollaborierenden Robotersystem RoboTest N von ZwickRoell lassen sich Kleinserienprüfungen schnell und einfach automatisieren. Der Cobot ist vollständig in die Automatisierungssoftware AutoEdition 3 integriert und kann komplett ohne Roboterbedienterminal genutzt werden. Spezielle Roboterprogrammier- und Bedienkenntnisse sind nicht erforderlich. ‣ weiterlesen

Der Staplerhersteller Crown setzt am Standort Roding auf den Einsatz von Roboterzellen für die Schweißfertigung. Dort stehen mehrere komplexe Anlagen mit bis zu 13 Achsen. Um die Roboter effizienter zu nutzen, hat Crown Cenit beauftragt, das aufwendige manuelle Teachen durch eine simulationsbasierte Offline-Programmierung zu ersetzen. ‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige