Anzeige
Anzeige

Neodym-Magnetgreifer für Roboter

Der überarbeitete Magnetgreifer Neoflux von Goudsmit Magnetics dient zum automatisierten Aufnehmen, Ablegen oder Positionieren von Stahlgegenständen oder anderen ferromagnetischen Gegenständen.

Der Magnetgreifer mit Gummiblock sorgt für einen reibungslosen Produktionsprozess und bewegt (selbst perforierte) Bleche auch in vertikaler Position. (Bild: Goudsmit Magnetics Group)

Der Magnetgreifer mit Gummiblock sorgt für einen reibungslosen Produktionsprozess und bewegt (selbst perforierte) Bleche auch in vertikaler Position. (Bild: Goudsmit Magnetics Group)

Anwendungsbeispiele sind das Aufnehmen von Blechen aus Pressen, Bin Picking, das Zusammensetzen von Stahlteilen oder das Handling gestanzter Stahlteile, Rohlinge und perforierter Stahlbleche in Roboteranwendungen. Der leichte Magnetgreifer ist mit starken, permanenten Neodym-Magneten ausgestattet und kann an Roboterarmen eingesetzt werden. Die Handling-Magnete können mit Hilfe von Druckluft ein- und ausgeschaltet werden und verfügen über eine Gewindebohrung zur Befestigung am Roboterarm, gegebenenfalls in Verbindung mit einem Federstößel. Der Gummiblock am Ende verhindert ein Verschieben des Werkstücks beim vertikalen Aufnehmen sowie Beschädigungen des Werkstücks.

Neodym-Magnetgreifer für Roboter
Bild: Goudsmit Magnetics Group


Empfehlungen der Redaktion

Das könnte Sie auch interessieren

Nach seinem Debüt auf der Robotermesse iRex steht die Europapremiere des neuen kollaborativen Leichtbauroboters von Fanuc noch bevor. Der Cobot lässt sich per Tablet programmieren, verfügt über ein neu entwickeltes Bedienkonzept und bietet ein Software-Entwicklungskit für die einfache Adaption von Greifern, Sensoren und Kameras.‣ weiterlesen

Anzeige

Witte Barskamp stellt eine neue Werkshalle in Dienst, in der auf Basis von Alu-Strukturplatten in Sandwichbauweise FTS gebaut werden sollen. Das Portfolio des Unternehmens umfasst schienengeführte, transpondergeführte oder komplett autonome Lösungen. ‣ weiterlesen

Anzeige

Montratec hat die autonome Sensortechnik seiner Montrac-Shuttles der MSH5-Generation weiterentwickelt. Die Sensormodule liefern jetzt mittels fünf Einzelsensoren in halbrunder, geometrischer Anordnung Entfernungs- und Intensitätsinformationen entlang und auf der Transportstrecke. ‣ weiterlesen

Die Inspektion von Lagertanks und Schiffsrümpfen ist aufwendig, anstrengend, kostspielig und noch immer fast ausschließlich Handarbeit. Mithilfe von Inspektionsrobotern ließe sich die Überprüfung vollständig automatisieren. Im Antriebsstrang der Tankroboter befinden sich Zykloidgetriebe, die durch hohe Drehmomente bei kompakter und robuster Bauweise für hohe Genauigkeit, Dynamik und Zuverlässigkeit sorgen.‣ weiterlesen

Scape Technologies hat eine neue vereinfachte Benutzeroberfläche für seine Bin-Picking-Systeme eingeführt. Eine der primären Verbesserungen betrifft das Erkennen von Teilen. ‣ weiterlesen

Gelenkarmroboter sind mit ihrer Kinematik für viele Applikationen einsetzbar. Durch die Kombination mit einer 7. Achse aus der Linearachsfamilie von Hiwin erweitern sich die Einsatzmöglichkeiten um ein Vielfaches. Zwei oder mehr parallellaufende Maschinen können gleichzeitig bedient werden. ‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige