Anzeige
Anzeige

Schnelleinzug erhöht Produktionsleistung

Stein Automation hat für seine Werkstückträger-Transportsysteme einen neuen Schnelleinzug entwickelt. Er verkürzt die Wechselzeit an den einzelnen Stationen und erhöht damit die Produktionsleistung.

(Bild: Stein Automation GmbH & Co. KG)

Das platzsparende System ermöglicht ein schnelleres Anfahren der Station und reduziert damit die Durchlaufzeiten, d.h. der Werker kann mit seiner Arbeit früher beginnen. Der Schnelleinzug ist bei allen Anlagen des Unternehmens ab Baujahr 1992 ohne großen Aufwand nachrüstbar. Ein Werkstückträgerwechsel bei einem Standardplattenmaß von 240x240mm dauerte bislang im Durchschnitt 1,5s. Mit dem Schnelleinzug verkürzt sich diese Zeit auf 0,5s. Dadurch erzielt der Betreiber einen höheren Anlagen-Output. Insbesondere bei größeren Stückzahlen ergibt sich so eine hohe Zeiteinsparung. Bei einem Durchsatz von 10.000 Stück reduziert sich die Wechseldauer von bis dato etwas über vier Stunden auf knapp eineinhalb Stunden. Um Beschädigungen der Werkstücke z.B. durch Verrutschen zu verhindern, läuft der Wechsel an den einzelnen Stationen über ein ruckfreies Bewegungsprofil.

Schnelleinzug erhöht Produktionsleistung
Bild: Stein Automation GmbH & Co. KG


Empfehlungen der Redaktion

Das könnte Sie auch interessieren

13 Studenten haben beim internationalen Entwicklerwettbewerb Smart Green Island Makeathon auf Gran Canaria in drei Tagen eine Anlage gebaut, die mit Hilfe von Robotern Müll sortiert. ‣ weiterlesen

Anzeige

Für Socabelec, einen belgischen Hersteller von Roboterlösungen für die Glasindustrie, hat Vansichen eine maßgeschneiderte Verfahrachse entwickelt. ‣ weiterlesen

Mecademic hat eine neue Firmware für den sechsachsigen Roboterarm Meca500 veröffentlicht. Die Firmware 8 wurde völlig neu gestaltet und wird zukünftig die Basis für alle Roboter des Unternehmens sein. ‣ weiterlesen

Das Planungs-Tool K-Virtual von Kawasaki soll die agile Entwicklung, Programmierung und Verbesserung komplexer Roboteranwendungen über eine intuitive Plattform ermöglichen. ‣ weiterlesen

Anzeige

Mit der kostenlosen Robotersimulation von Drag&Bot soll die Planung von Automatisierungslösungen für Fabriken einfacher werden. So können CAD-Modelle von Zelle und Greifer genutzt werden, um Machbarkeit, Erreichbarkeit und Taktzeit der Applikation innerhalb weniger Minuten abzuschätzen. ‣ weiterlesen

Anzeige

Der kompakte Strömungsgreifer SCG-HSS von J. Schmalz greift mit sehr geringem Oberflächendruck auch empfindliche Werkstücke sehr sanft, selbst wenn sie mit Öffnungen und geringen Belegungsgraden versehen sind. ‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige