Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Intec und Z 2017: Erfolgreiche Entwicklung setzt sich fort

Bereits fünf Monate vor Messebeginn sind die Flächen der bevorstehenden Intec fast ausgebucht. 95% der geplanten Ausstellungsfläche ist bis zum jetzigen Zeitpunkt vertraglich gebunden.

Die Z ist ebenfalls auf gutem Kurs für 2017: Bereits jetzt haben sich mehr Aussteller für die kommende Ausgabe der Zulieferermesse angemeldet als im Vergleichszeitraum der Vormesse. Zahlreiche Unternehmen der nationalen und internationalen Werkzeugmaschinenbranche nutzen das große Marktpotenzial der Intec für ihre Kundenansprache.

 (Bild: Leipziger Messe GmbH/Tom Schulze)

(Bild: Leipziger Messe GmbH/Tom Schulze)

U.a. ist Yamazaki Mazak 2017 erneut als Aussteller dabei.

Intec und Z 2017: Erfolgreiche Entwicklung setzt sich fort
Bild: Leipziger Messe GmbH/Tom Schulze


Empfehlungen der Redaktion

Das könnte Sie auch interessieren

Caja Robotics und das Intralogistikunternehmen Fives gehen eine Partnerschaft ein. ‣ weiterlesen

Anzeige

Die Strama Group und Gestalt Robotics gehen eine strategische Partnerschaft ein. ‣ weiterlesen

Anzeige

Kuka Systems und FlexFactory gaben auf der diesjährigen Automatica eine strategische Kooperation bekannt, um gemeinsam einen Pay-on-Production-Service anzubieten. ‣ weiterlesen

Anzeige

Das Executive Board der International Federation of Robotics hat Marina Bill (Foto, links) von ABB zur Präsidentin gewählt. Gleichzeitig wurde Kenji Yamaguchi von Fanuc zum neuen Vizepräsidenten der IFR ernannt. ‣ weiterlesen

Anzeige

Till Reuter, ehemaliger Kuka-CEO und zuletzt Aufsichtsratsvorsitzender im Müller-Konzern, ist jetzt Mitglied des Aufsichtsrats von Neura Robotics. ‣ weiterlesen

Anzeige

Zum Start der Automatica 2022 in München hat der VDMA-Fachverband Robotik und Automation aktuelle Zahlen der Branche aus Deutschland präsentiert. Nach einem Umsatzwachstum von 13% im vergangenen Jahr wird für 2022 ein Marktwachstum von 6% auf 14,4Mrd.€ prognostiziert. ‣ weiterlesen