Anzeige
Anzeige

Schweißen & Schneiden und Fakuma öffnen ihre Pforten

Roboter in der modernen Produktion

Sowohl das Schweißen und Schneiden als auch die industrielle Kunststoffverarbeitung sind typische Einsatzgebiete für Roboter in der modernen Produktionstechnik. Von der verketteten Roboterschweißanlage über Laserroboter bis hin zum robotergestützten Spritzgießen zeigen die Messen Schweißen & Schneiden und Fakuma im Herbst diesen Jahres Neuheiten und Trends der Branche.

Mit den robotergestützten Rührreib-Schweißsystemen von Grenzebach lassen sich Metalle wie Aluminium und dessen Legierungen, Magnesium oder Kupfer mit hoher Effizienz und Flexibilität fügen. (Bild: Grenzebach Maschinenbau GmbH)

Alle vier Jahre demonstriert die Branche des Fügens, Trennens und Beschichtens ihre Innovationen auf der Schweißen & Schneiden. Vom 25. bis 29. September kommen die Experten einer der Schlüsselbranchen der modernen Produktionstechnik zum 19. Mal zusammen: Rund 1.000 Aussteller aus 40 Nationen zeigen ihre Produkte. Die Messe Essen und der DVS – Deutscher Verband für Schweißen und verwandte Verfahren – erwarten rund 55.000 Besucher aus mehr als 130 Ländern, darunter Entscheider aus den Branchen Automobil- und Fahrzeugbau, Schiffbau, Maschinen- und Anlagenbau, Rohrfertigung und -leitungsbau, Bergbau sowie dem Baugewerbe, der chemischen Industrie und der Herstellung von Metallerzeugnissen. Aufgrund der laufenden Modernisierung der Messe Essen ist die Veranstaltung dieses Jahr einmalig zu Gast in Düsseldorf.

Rund um das Schweißen und Schneiden

Unter den Ausstellern finden sich Air Liquide, ESAB, Fanuc, Fronius, Kawasaki, Kuka, Lincoln Electric, Messer, MicroStep, Panasonic, Trumpf und Yaskawa. Schwerpunkte sind Schweißen, Vor- und Nachbehandlung, Schneiden, Robotik, Automation, Produktionsanlagen, Informationstechnik und branchenspezifische Dienstleistungen. Das Angebot reicht dabei von verketteten Roboterschweißanlagen und CNC-gesteuerten Brennschneidmaschinen über Laserroboter für das 3D-Metallschneiden bis zu extern steuerbaren automatisierten Schweißzellen.

Wettbewerb im Roboterschweißen

Nach erfolgreicher Premiere vor zwei Jahren findet der DVS-Roboterschweißwettbewerb Robot Welding Contest in diesem Jahr auf der Schweißen & Schneiden statt. Vor internationalem Fachpublikum gilt es für die Teilnehmer, sich im Programmieren, Teachen und natürlich Schweißen an Robotern und Schweißstromquellen zu messen.

Schweißen & Schneiden und Fakuma öffnen ihre Pforten
Mit den robotergestützten Rührreib-Schweißsystemen von Grenzebach lassen sich Metalle wie Aluminium und dessen Legierungen, Magnesium oder Kupfer mit hoher Effizienz und Flexibilität fügen. (Bild: Grenzebach Maschinenbau GmbH)


Empfehlungen der Redaktion

Das könnte Sie auch interessieren

Im Forschungsprojekt 'Baker' ist der Prototyp eines mobilen Reinigungsroboters entstanden, der durch seine modulare Bauweise verschiedene Aufgaben erledigen kann. Neben einem Nassreinigungs- und einem Staubsaugermodul wurde auch ein Roboterarm entwickelt, der Papierkörbe selbstständig leeren kann. So soll menschliches Reinigungspersonal zukünftig entlastet und unterstützt werden.‣ weiterlesen

Anzeige

Mittlerweile lassen sich viele handwerkliche Tätigkeiten auch mithilfe von Robotern abbilden. Warum also nicht auch der Hausbau? Der Bauroboter Hadrian X baut selbstständig komplette Häuser und das viermal so schnell wie der Mensch.‣ weiterlesen

Anzeige

Die deutsche Wirtschaft befindet sich in einem digitalen Transformationsprozess. Unternehmen nutzen Plattformen, Blockchain, Smart Contracts und digitale Zahlungsmethoden, was einerseits Effizienzsteigerungen und neue Geschäftsmodelle ermöglicht. Die Vernetzung mit Kooperationspartnern, Kunden und Kommunikationsplattformen führt aber auch zu neuen Risiken.‣ weiterlesen

Anlässlich des 50-jährigen Bestehens lud der Fanuc-Systempartner Häberle Kunden und Partner zur Hausausstellung in sein Werk in Laichingen. Mehr als das Jubiläum selbst stand allerdings - ganz im Sinne der schwäbischen Bodenständigkeit - das Spektrum an automatisierten Werkzeugmaschinen im Vordergrund. Highlights waren z.B. die neue sechsachsige Drahterodiermaschine auf Robocut-Basis oder eine Variante der Robodrill DUO-M für hohe Werkstückgewichte.‣ weiterlesen

Anzeige

Der Roibot Award von Igus greift den Trend zur Low-Cost-Robotik im Mittelstand auf. Er prämiert die cleversten Einsätze der kostengünstigen Robotertechnik. ‣ weiterlesen

Trotz angespannter Konjunkturlage zeichnet sich im Vorfeld der Jubiläumsausgabe der SPS ab: Die Aussichten und die Buchungszahlen für die Messe sind erneut sehr positiv und bestätigen die Bedeutung der Fachmesse für die smarte und digitale Automatisierung.‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige