Anzeige
Anzeige

Schweißen & Schneiden und Fakuma öffnen ihre Pforten

Roboter in der modernen Produktion

Sowohl das Schweißen und Schneiden als auch die industrielle Kunststoffverarbeitung sind typische Einsatzgebiete für Roboter in der modernen Produktionstechnik. Von der verketteten Roboterschweißanlage über Laserroboter bis hin zum robotergestützten Spritzgießen zeigen die Messen Schweißen & Schneiden und Fakuma im Herbst diesen Jahres Neuheiten und Trends der Branche.

Mit den robotergestützten Rührreib-Schweißsystemen von Grenzebach lassen sich Metalle wie Aluminium und dessen Legierungen, Magnesium oder Kupfer mit hoher Effizienz und Flexibilität fügen. (Bild: Grenzebach Maschinenbau GmbH)

Alle vier Jahre demonstriert die Branche des Fügens, Trennens und Beschichtens ihre Innovationen auf der Schweißen & Schneiden. Vom 25. bis 29. September kommen die Experten einer der Schlüsselbranchen der modernen Produktionstechnik zum 19. Mal zusammen: Rund 1.000 Aussteller aus 40 Nationen zeigen ihre Produkte. Die Messe Essen und der DVS – Deutscher Verband für Schweißen und verwandte Verfahren – erwarten rund 55.000 Besucher aus mehr als 130 Ländern, darunter Entscheider aus den Branchen Automobil- und Fahrzeugbau, Schiffbau, Maschinen- und Anlagenbau, Rohrfertigung und -leitungsbau, Bergbau sowie dem Baugewerbe, der chemischen Industrie und der Herstellung von Metallerzeugnissen. Aufgrund der laufenden Modernisierung der Messe Essen ist die Veranstaltung dieses Jahr einmalig zu Gast in Düsseldorf.

Rund um das Schweißen und Schneiden

Unter den Ausstellern finden sich Air Liquide, ESAB, Fanuc, Fronius, Kawasaki, Kuka, Lincoln Electric, Messer, MicroStep, Panasonic, Trumpf und Yaskawa. Schwerpunkte sind Schweißen, Vor- und Nachbehandlung, Schneiden, Robotik, Automation, Produktionsanlagen, Informationstechnik und branchenspezifische Dienstleistungen. Das Angebot reicht dabei von verketteten Roboterschweißanlagen und CNC-gesteuerten Brennschneidmaschinen über Laserroboter für das 3D-Metallschneiden bis zu extern steuerbaren automatisierten Schweißzellen.

Wettbewerb im Roboterschweißen

Nach erfolgreicher Premiere vor zwei Jahren findet der DVS-Roboterschweißwettbewerb Robot Welding Contest in diesem Jahr auf der Schweißen & Schneiden statt. Vor internationalem Fachpublikum gilt es für die Teilnehmer, sich im Programmieren, Teachen und natürlich Schweißen an Robotern und Schweißstromquellen zu messen.

Schweißen & Schneiden und Fakuma öffnen ihre Pforten
Mit den robotergestützten Rührreib-Schweißsystemen von Grenzebach lassen sich Metalle wie Aluminium und dessen Legierungen, Magnesium oder Kupfer mit hoher Effizienz und Flexibilität fügen. (Bild: Grenzebach Maschinenbau GmbH)


Empfehlungen der Redaktion

Das könnte Sie auch interessieren

Seit nunmehr 44 Jahren bietet die EMO Hannover als weltweit größte Messe für Metallbearbeitung einen Blick auf die neuesten Trends in der Produktionstechnik. Aussteller aus aller Welt gewähren einen umfassenden Einblick in sämtliche Produktionsbereiche, von der Werkzeugmaschine über Robotik bis hin zur Industrieelektronik und Software.‣ weiterlesen

Anzeige

Neugierde und das Herausfinden von Informationen sind Eigenschaften, die für den Menschen selbstverständlich sind und ihn in der Evolution weit gebracht haben. Doch Maschinen tun sich mit diesem Thema immer noch schwer. Ein Forschungsprojekt der TU Wien versucht nun, Robotern beizubringen, unbekannte Objekte zu erkennen und mit Bildern aus dem Internet zu vergleichen.‣ weiterlesen

Anzeige

Ametek hat Pacific Design Technologies für 125US$ gekauft. Das in Kalifornien ansässige Unternehmen stellt thermische Systeme für Roboter her, die im Weltraum zum Einsatz kommen. ‣ weiterlesen

Anzeige

Chinesische Investoren haben kürzlich einen großen deutschen Roboterhersteller erworben. Sind die niederländischen Kollegen die nächsten in der Reihe? Dieser Frage stellte sich Remco H. Valk, CEO des Schweißroboter-Integrators Valk Welding Group. ‣ weiterlesen

Anzeige

In der 44. Episode der YouTube-Interviewreihe Robots in Depth spricht Robotikexperte Per Sjöborg mit Alec Rivers von Shaper darüber, wie dieser einen automatischen CNC-Fräser entwickelt hat, mit dem jeder auf einfache Weise hochpräzise Teile herstellen kann. ‣ weiterlesen

Anzeige

Die ROBOTIK UND PRODUKTION hat jetzt auf LinkedIn ein eigenes Profil! Hier posten wir brandaktuelle News und Neuheiten, spannende Fachbeiträge, unsere regelmäßigen Kolumnen sowie Berichte von Top-Events der Branche, bei denen wir live vor Ort waren. Am besten gleich folgen! ‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige