Anzeige
Anzeige

Wireless-Handbediengerät mit Visualierungs-Tool

Mit dem HGW 1031 bringt Sigmatek ein kabelloses WLAN-Handbediengerät auf den Markt. Durch die Datenübertragung via WLAN fallen die bis zu 25m langen Kabel weg und Anwender verfügen über mehr Flexibilität beim Beobachten und Bedienen direkt vor Ort.

 (Bild: Sigmatek GmbH & Co KG)

(Bild: Sigmatek GmbH & Co KG)

Das mobile Panel ist mit einem resistiven 10,4“-Farb-Touchscreen und einem Edge2-Prozessor ausgestattet, der auch anspruchsvolle Visualisierungen bewältigt. Das Handbediengerät ist in Schutzart IP54 ausgeführt und für Rechts- und Linkshänder komfortabel zu bedienen. Trotz integriertem Akku wiegt es nur 1,2kg. Der Akku ermöglicht einen Dauerlastbetrieb von bis zu 2h. Das kabellose Handbediengerät lässt sich mit einer Nothaltfunktion über WLAN ausstatten und ist mit dem All-in-one Engineering Tool Lasal programmierbar. Das Visualisierungs-Tool stellt dabei umfangreiche Bibliotheken für Anzeige- und Designelemente, Alarm- und Ereignisfunktionen sowie eine Rezepturverwaltung zur Verfügung.

Wireless-Handbediengerät mit Visualierungs-Tool
Bild: Sigmatek GmbH & Co KG


Empfehlungen der Redaktion

Das könnte Sie auch interessieren

13 Studenten haben beim internationalen Entwicklerwettbewerb Smart Green Island Makeathon auf Gran Canaria in drei Tagen eine Anlage gebaut, die mit Hilfe von Robotern Müll sortiert. ‣ weiterlesen

Anzeige

Das Planungs-Tool K-Virtual von Kawasaki soll die agile Entwicklung, Programmierung und Verbesserung komplexer Roboteranwendungen über eine intuitive Plattform ermöglichen. ‣ weiterlesen

Für Socabelec, einen belgischen Hersteller von Roboterlösungen für die Glasindustrie, hat Vansichen eine maßgeschneiderte Verfahrachse entwickelt. ‣ weiterlesen

Mecademic hat eine neue Firmware für den sechsachsigen Roboterarm Meca500 veröffentlicht. Die Firmware 8 wurde völlig neu gestaltet und wird zukünftig die Basis für alle Roboter des Unternehmens sein. ‣ weiterlesen

Anzeige

Die Lösung Homepick von Vanderlande soll für die nahtlose Integration der Systeme, Software und Life-Cycle-Services des Unternehmens sorgen. Es ermöglicht die schnelle und effiziente Abwicklung von Online-Lebensmittelbestellungen. ‣ weiterlesen

Anzeige

Mit der kostenlosen Robotersimulation von Drag&Bot soll die Planung von Automatisierungslösungen für Fabriken einfacher werden. So können CAD-Modelle von Zelle und Greifer genutzt werden, um Machbarkeit, Erreichbarkeit und Taktzeit der Applikation innerhalb weniger Minuten abzuschätzen. ‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige