Anzeige
Advertisement
Anzeige
Advertisement
Anzeige

Handhabungslösung in elektrischer und pneumatischer Ausführung

In Balance bleiben

Wenn Produkte oder Bauteile positionsgenau hantiert, montiert oder gefügt werden müssen, empfiehlt Best Handling Technology den Einsatz des Balancers ezzFlow als intuitiv arbeitendes Handling-System, das sich dem Benutzer und seiner Tätigkeit anpasst.

 (Bild: Best Handling Technology GmbH)

(Bild: Best Handling Technology GmbH)

Anwendungsbereiche der Lösung finden sich abseits von klassischen Handhabungsaufgaben etwa beim Bau von Maschinen, Apparaten und Fahrzeugen, in der Komponenten- und Baugruppenmontage, bei der Beladung von Werkzeugmaschinen sowie als Montagehilfe für Motoren, Getriebe und Kupplungen oder im Werkzeugwechsel.

Konzentration auf den Prozess

Da der Balancer das Werkstück in Schwebe hält, kann der Bediener seine volle Konzentration auf seine Tätigkeit und das präzise Handling fokussieren. Durch die Programmierung von Verzögerungszeiten, Rückläufen und Geschwindigkeiten direkt am Display, bietet die Lösung hohe Flexibilität. Es gibt keine ruckartigen Bewegungen beim Hub- und Senkprozess sowie keine Schocklast. Außerdem ist ein vibrationsfreier Lauf gewährleistet. Den Balancer gibt es in zwei verschiedenen Ausführungen – elektrisch (ezzFlow smart) oder druckluftbetrieben (ezzFlow pneumatic). Die Tabelle gibt einen Überblick der technischen Daten beider Varianten.

Kernstück der Automatisierung

Neben der verbreiteten Anwendung als Hilfsmittel für die manuelle Handhabung nutzt Best Handling Technology den ezzFlow pneumatic auch als Antriebsaggregat und Kernstück von Automatisierungslösungen. Er ist robust, vielseitig und durch die pneumatische Steuerung sehr schnell, wodurch er allem für wiederholende Vorgänge gut geeignet ist. Das System mit seinen pneumatisch angetriebenen Linearachsen bietet in vielen Fällen eine Alternative zu sechsachsigen Roboterlösungen. Das Anlagengewicht zur Handhabung von 40kg liegt je nach Ausführung im Bereich von 200kg, eine entsprechende Roboterlösung würde hingegen etwa eine Tonne wiegen. Die elektrische Steuerung des ezzFlow smart wird in Deutschland entwickelt und produziert, was eine hohe Flexibilität hinsichtlich kundenspezifischer Anpassungen ermöglicht. Vielfältige Programmiermöglichkeiten erlauben die Einbindung in die übergeordnete Steuerung der Produktionslinie und ein genaues Anpassen an die Handhabungsaufgabe.

Handhabungslösung in elektrischer und pneumatischer Ausführung
Bild: Best Handling Technology GmbH


Empfehlungen der Redaktion

Das könnte Sie auch interessieren

Wie die gesamte Familie der Gabelhub-FTSen hat DS Automotion auch das neue Modell Arny komplett als fahrerloses Transportfahrzeug ausgelegt. Trotz des – für einen Gegengewichtsstapler erforderlichen – höheren Gewichts ist sein Wendekreis sehr klein, sodass er auch in engen Gängen gut navigieren kann. Dabei befördert es selbst sehr schwere Lasten in außergewöhnliche Höhen. ‣ weiterlesen

Anzeige

Zum Portfolio von Contrinex gehören unter anderem induktive Sensoren mit Durchmessern von 3 und 4mm bei Gehäuselängen bis 12mm. Die Miniatursensoren DW-AD-623-03-960 mit einem Schaltabstand von 1mm bieten besonders hohe Wiederholgenauigkeit und Präzision auf wenig Raum. Anspruchsvolle Werkzeugmaschinen sind dabei das Haupteinsatzgebiet, da solche Miniatursensoren weniger Kompromisse bei der Maschinenauslegung erfordern. ‣ weiterlesen

Anzeige

Als Generalunternehmer hat Kuka die Systemintegration von fahrerlosen Transportsystemen im gesamten Karosserierohbau von Mercedes-Benz in Tuscaloosa, USA, verantwortet: von der Entwicklung des Sicherheitskonzepts, über die Planung, das Engineering, die Simulation und die Projektabwicklung. ‣ weiterlesen

Anzeige

Wie stelle ich in meiner Fertigung die größtmögliche Produktivität sicher? Welche Automatisierung ist für meine hohe Teilevielfalt sinnvoll und welcher Partner setzt meine Pläne nach meinen Wünschen zuverlässig um? Jedes produzierende Unternehmen stellt sich solche und ähnliche Fragen, wenn es um die Steigerung der Produktivität geht. Die im westfälischen Dülmen beheimatete Firma Kordel Antriebstechnik hat für ihre Getriebefertigung mit einem Palettenhandhabungssystem mit einigen individuellen Anpassungen die richtige Antwort gefunden.‣ weiterlesen

Anzeige

Der innerbetriebliche Transport und die Zwischenlagerung von Styroporblöcken als Dämmstoff-Vorprodukt haben im Werk bei Austrotherm entscheidenden Einfluss auf die Produktionskapazität. Durch den Einsatz eines fahrerlosen Transportsystems bestehend aus vier fahrerlosen Hochhubstaplern für den Transport sowie die Ein- und Auslagerung der Blöcke ließen sich die internen Abläufe anpassen, die Prozesssicherheit verbessern und Kapazitätsreserven mobilisieren.‣ weiterlesen

Anzeige

Ein modernes Werkstück-Transportsystem auf Trak-Basis ist kompakt, zuverlässig und effizient. In vielen Produktionsanlagen lassen sich damit Durchsatz und Flexibilität steigern. PIA Automation zeigt mit einem aktuellen Prozessmodul, dass diese Antriebslösung auch die besonderen Reinraumanforderungen der Medizintechnik erfüllt.‣ weiterlesen