Anzeige
Anzeige

Mobiler Roboter mit Werkzeugwechselsystem

Das mobile Robotersystem Helmo von Stäubli Robotics kann, einmal angelernt, nahezu jede manuelle Tätigkeiten an Montagelinien übernehmen. Dabei navigiert der Produktionsassistent selbständig zu seinem Arbeitsplatz, verringert seine Geschwindigkeit oder bleibt stehen, wenn ihm menschliche Kollegen zu nahe kommen, um dann seine Fahrt zielgerichtet fortzusetzen.

Das mobile Robotersystem Helmo navigiert selbständig zu seinem Arbeitsplatz, verringert seine Geschwindigkeit oder bleibt stehen, wenn ihm Personen oder Objekte zu nahe kommen. (Bild: Stäubli Tec-Systems GmbH)

Das mobile Robotersystem Helmo navigiert selbständig zu seinem Arbeitsplatz, verringert seine Geschwindigkeit oder bleibt stehen, wenn ihm Personen oder Objekte zu nahe kommen. (Bild: Stäubli Tec-Systems GmbH)

Um flexibel agieren zu können, ist das mobile Robotersystem mit einem automatischen Werkzeugwechselsystem von Stäubli Connectors ausgestattet. Es kann völlig autonom fahren und navigieren, wobei es sein Umfeld permanent über drei integrierte Laserscanner überwacht. Helmo kann entweder Aufgaben vollautomatisiert erledigen oder bei Bedarf dem Menschen kollaborierend zur Seite stehen. Zum Einsatz kommt dabei ein sechsachsiger Standardroboter TX2-90L von Stäubli mit 15kg Traglast und 1.200mm Reichweite. Der Sechsachser verfügt über ein komplexes Safety-Paket. Alle Sicherheitsfunktionen sind zertifiziert und erfüllen die Anforderungen der Sicherheitskategorie SIL3/PLe.

Mobiler Roboter mit Werkzeugwechselsystem
Bild: Stäubli Tec-Systems GmbH


Empfehlungen der Redaktion

Das könnte Sie auch interessieren

Auf der diesjährigen EMO präsentierte Zoller das kollaborative Robotersystem Cora. Es besteht aus den Komponenten CoraArm und CoraTransporter und eignet sich zum Kommissionieren von Aufträgen, zum Inventarisieren und zum Auffinden von Einzelkomponenten in Schrank- und Lagersystemen. ‣ weiterlesen

Anzeige

Der Staplerhersteller Crown setzt am Standort Roding auf den Einsatz von Roboterzellen für die Schweißfertigung. Dort stehen mehrere komplexe Anlagen mit bis zu 13 Achsen. Um die Roboter effizienter zu nutzen, hat Crown Cenit beauftragt, das aufwendige manuelle Teachen durch eine simulationsbasierte Offline-Programmierung zu ersetzen. ‣ weiterlesen

Anzeige

Das Beladegerät Erowa Robot Easy 800 eignet sich für die Maschinenbeladung und bringt Teilgrößen von durchschnittlich 850×1.000mm mit einem maximalen Gewicht von 800kg zuverlässig in den Arbeitsbereich. Der integrierte Schwenkkran und drehbare Magazinteller sollen dabei das Rüsten und Einrichten vereinfachen. ‣ weiterlesen

Die Glasindustrie wächst und erwartet einen stetig steigenden Absatz. Daher steht es auch für die Produktion von Glasverpackungen nicht schlecht. Um den Materialfluss zu verbessern, bietet sich moderne Fördertechnik, wie Palettenspenderanlagen und automatisierte Versandbahnhöfe, an.‣ weiterlesen

Anzeige

Der überarbeitete Magnetgreifer Neoflux von Goudsmit Magnetics dient zum automatisierten Aufnehmen, Ablegen oder Positionieren von Stahlgegenständen oder anderen ferromagnetischen Gegenständen. ‣ weiterlesen

Die Software ActiveShuttle Management System von Bosch Rexroth steuert und organisiert ganze Flotten des Transportsystems ActiveShuttle. Die zentrale Steruerungssoftware managt den autonomen Materialtransport und ermöglicht zudem die Vernetzung mit anderen Rexroth-Lösungen. ‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige