Anzeige
Anzeige
Anzeige

Lebensmittel & Verpackung

Kuka hat vier neue Standard- und drei Cleanroom-Ausführungen des KR Scara entwickelt, die bis zu 12kg bewegen können. Sowohl die Standard- als auch die Reinraumvarianten gibt es in drei unterschiedlichen Reichweiten: 650, 750 und 850mm. Die Standardmodelle zeichnen sich durch Zykluszeiten von 0,40 bis maximal 0,42s aus. ‣ weiterlesen

Anzeige

Auf der diesjährigen FachPack zeigt Transnova-Ruf eine Anwendung, bei der auf einer Fläche von 3,2×1,8m eine kompakte Roboterverpackungsanlage zum Aufrichten, Befüllen und Verdeckeln von Kartons realisiert wurde. So kann auf kleinem Raum der vollständige Endverpackungsprozess untergebracht werden. ‣ weiterlesen

Anzeige

Die Westheimer Brauerei hat nach und nach die gesamte Flaschenproduktion mit Robotern automatisiert, vom Leergutmangement bis zum Befüllen der Flaschen. Zum Einsatz kommt unter anderem ein Palettierroboter von Kawasaki Robotics. Neben der Geschwindigkeit und Präzision des Roboters waren auch die einfache Einrichtung und Programmierung, die eigenständige Beschickung der Maschine und das Sicherheitssystem entscheidende Argumente.‣ weiterlesen

Anzeige

Die sichere und hygienische Handhabung von empfindlichen Produkten ist eine entscheidende Voraussetzung für die erfolgreiche Automatisierung von Verarbeitungs- und Verpackungsprozessen in der Lebensmittelindustrie. Klassische Greifer mit Saugnäpfen oder Backengreifern können aufgrund der Produktbeschaffenheit oder der Prozessanforderungen vielfach nicht verwendet werden. Hier bieten sich elastische Greifer an, die aufgrund ihrer Nachgiebigkeit besonders empfindliche Objekte schonend handhaben und individuell an verschiedenste Produkte angepasst werden können.‣ weiterlesen

Zur AMB präsentiert FMB die komplett modulare Automationsplattform FMBase, die insbesondere auf Nutzerfreundlichkeit ausgelegt ist. Aus standardisierten Modulen können selbst wenig erfahrene Anwender komplexe Automationszellen aufbauen, die z.B. zum Be- und Entladen von Werkzeugmaschinen, zum Bearbeiten, Reinigen, Messen und Prüfen von Werkstücken sowie zum Handling, zur Montage und zum Verpacken von Bauteilen dienen. ‣ weiterlesen

Nach sechs Jahren pandemiebedingter Pause steht die Interpack, Messe für die Verpackungsbranche und die verwandte Prozessindustrie, in den Startlöchern. Vom 4. bis 10. Mai 2023 wird Düsseldorf wieder zur Business-Plattform und Zukunftswerkstatt. Bereits ein Jahr vor der Veranstaltung ist die Interpack ausgebucht und wird das gesamte Messegelände belegen. ‣ weiterlesen

Schunk stellt den neuen Großhubgreifer PLG vor. Der pneumatische, leistungsstarke Endeffektor bietet einen Hub von 400mm je Seite. Er ist vor allem für große Handhabungsaufgaben in der Verpackung, im Automotive-Bereich, bei Weißer Ware oder im Logistikbereich konzipiert. ‣ weiterlesen

ABB erweitert sein Sortiment an FlexPicker-Deltarobotern um den IRB 365. Er verfügt über fünf Achsen und bietet eine Traglast von 1,5kg. Der Roboter ist dabei nicht nur flexibel, sondern auch laut Hersteller der schnellste Deltaroboter seiner Klasse, insbesondere, wenn es um das Umorientieren von verpackten, leichtgewichtigen Produkten, wie Keksen, Pralinen, Paprika, Süßigkeiten, kleinen Flaschen oder Paketen, geht. ‣ weiterlesen

Seit September 2021 stellt der Roboter Semblr für die Belegschaft des Online-Lebensmittelhändlers Ocado frische Reisgerichte zusammen. Dabei handelt es sich um einen Kuka-Roboter, der auf eine digitale Bestellung hin aus 17 möglichen Zutaten wählen und diese zum gewünschten Gericht zusammenfügen kann.‣ weiterlesen

Vom 27. bis 29. September trifft sich die europäische Verpackungsbranche auf der Fachpack. Über 1.100 Aussteller werden im Messezentrum Nürnberg erwartet. Leitthema in diesem Jahr ist ‚Transition In Packaging‘. ‣ weiterlesen

Das könnte Sie auch interessieren

Beim Hygienic-Oil-Roboterportfolio von Kuka sind alle Roboterachsen inklusive der Energiezuführungen mit zertifizierten NSF-H1-Schmierstoffen ausgerüstet, um potenzielle Kontaminationen zu vermeiden. Die Roboter eignen sich damit für die Lebensmittelindustrie und decken Traglasten- sowie Reichweiten von 6 bis 240kg bzw. 900 bis 3.200mm ab. Das umfasst alle Roboterfamilien vom KR Agilus bis zum KR Quantec PA, der seit letzten Oktober in der zweiten Generation verfügbar ist. ‣ weiterlesen

Das Startup Burnout.Kitchen produziert Outdoor-Küchen. Im Mittelpunkt steht dabei der Renolit-Gorcell-Plattenwerkstoff mit einer inneren Struktur aus Polypropylen. Er hält Wind und Wetter aus, ist UV-beständig und lässt sich problemlos mit dem Hochdruckreiniger säubern. Burnout.Kitchen hat den Zuschnitt der Platten für die Küchenmodule automatisiert und dazu die Steuerung der Homag-Anlage mit dem ERP-System des Unternehmens verbunden. ‣ weiterlesen

Die Grill- und Gartensaison ist mal wieder eröffnet. Dabei liegen Outdoor-Küchen im Trend. Im niedersächsischen Bissendorf hat das Startup Burnout Kitchen den Grill- und Kochgenuss unter freiem Himmel allwetterfest gemacht. Ein Kuka-Roboter kommt dabei zum Handling der Platten am Ende der Kantenbearbeitung und zum Palettieren von Serienbauteilen zum Einsatz.‣ weiterlesen

Mit dem neuen Multi-Track-Feeder von Afag können Anwender große Mengen an Teilen lagerichtig auf mehreren Linearstrecken zuführen. Die Zuführung ist mit dem Alva-Antrieb ausgestattet. Dieser ist besonders kompakt und ermöglicht die Teilezuführung über lange und breite Distanzen.  ‣ weiterlesen

Lebensmittel oder andere kleine, leichte Produkte schnell und leicht handzuhaben im Zusammenspiel von Mensch und Maschine, dafür ist der Deltaroboter Wyzo Sidebot ausgelegt. Mit einer maximalen Traglast von einem Kilogramm ist aber das Gewicht des eingesetzten Greifers entscheidend. Der Endeffektor MCG (Mini Cobot Gripper) von Piab mit 270g Eigengewicht bietet hier die passende Ergänzung.‣ weiterlesen

Das norwegische Unternehmen Kilter hat einen autonomen Agrarroboter entwickelt, mit dessen Hilfe Landwirte den Herbizideinsatz um bis zu 95 Prozent reduzieren können. Das intelligente System scannt das Feld mit Hilfe von Kameras, die am Roboter angebracht sind, und klassifiziert die Pflanzen anschließend mit maschinellen Lernalgorithmen als Nutzpflanzen oder Unkraut. Für das Geräte-Management kommt eine Softwarelösung von Qbee zum Einsatz. ‣ weiterlesen