Anzeige
Anzeige

4. Fachkonferenz Roboter in der Automobilindustrie

Große Themen auf dem Programm

Auf der 4. Fachkonferenz Roboter in der Automobilindustrie präsentierten Referenten namhafter Unternehmen und Forschungsinstitute, was Robotersysteme heute schon leisten und zeigten auch, welche nächsten Schritte wichtig und zukunftsweisend sind.

Die 4. Fachkonferenz Roboter in der Automobilindustrie adressierte Themen wie KI, CloudRobotics, Digitalisierung, Big Data, MRK und Sensorik. (Bild: Süddeutscher Verlag Veranstaltungen GmbH)

Die 4. Fachkonferenz Roboter in der Automobilindustrie adressierte Themen wie KI, CloudRobotics, Digitalisierung, Big Data, MRK und Sensorik. (Bild: Süddeutscher Verlag Veranstaltungen GmbH)

Das Fazit der 120 Teilnehmer der 4. Fachkonferenz Roboter in der Automobilindustrie, die am 14. und 15. November 2018 in Dresden im Hilton Hotel stattfand, war durchweg positiv. Es standen große Themen auf dem Programm: Künstliche Intelligenz, CloudRobotics, Digitalisierung und Big Data prägen längst die Entwicklungen in der Automobilindustrie von heute und sind fester Bestandteil aktueller Nutzungsszenarien von modernen Robotern. Wie vielfältig diese sind, zeigte sich in den 14 Vorträgen aus sechs Themenblöcken, die von der Schweißrobotik über OEM-Anwendungen und Schwerlast-MRK bis hin zum zunehmend wichtigen Bereich der Sensorik reichten. Referenten namhafter Unternehmen und Forschungsinstitute präsentierten, was Robotersysteme heute schon leisten und zeigten auch, welche Schritte jetzt wichtig und zukunftsweisend sind.

Diskussionen, Werksführung und Live-Blog

Dazu gab es reichlich Raum für Diskussionen – direkt nach den Vorträgen, in den Themenworkshops sowie während der Pausen und dem Besuch der großen Fachausstellung mit Exponaten namhafter Roboterhersteller. Großen Anklang fand auch die Werksführung bei VW, die mit der Gläsernen Manufaktur ein besonderes Highlight der Veranstaltung bildete. Wer die Fachkonferenz nicht besuchen konnte, hatte die Gelegenheit, die Veranstaltung auf dem Live-Blog mitzuverfolgen.

4. Fachkonferenz Roboter in der Automobilindustrie
Bild: Süddeutscher Verlag Veranstaltungen GmbH


Empfehlungen der Redaktion

Das könnte Sie auch interessieren

Item hat seinen neuen Standort in Tamm eröffnet. Mit der vierten Niederlassung im Wirtschaftsraum Baden-Württemberg erweitert das Unternehmen sein Logistiknetzwerk auf bundesweit zehn Standorte. ‣ weiterlesen

Anzeige

In der aktuellen Trendumfrage hat ROBOTIK UND PRODUKTION Experten zum Thema Zuführsysteme und Transfertechnik befragt. Dabei ging es unter anderem um aktuelle Technologietrends, die Besonderheiten bei der Einbindung von Robotern sowie Konzepte zur Steuerungsintegration und Kommunikation zu anderen Anlagenteilen. Es antworteten Nick Sicher, Verkaufingenieur von Rodotec, Volker Sieber, Leiter Entwicklung von Schnaithmann und Gregory Kyd, technischer Leiter von Paro.‣ weiterlesen

Anzeige

Bei der fünften Ausgabe des Robotik Meetups, organisiert von Hannoverimpuls, war die Reihe an Yuanda Robotics. Wie schon bei den vorherigen Zusammenkünften stand die Veranstaltung ganz im Zeichen der Cobots. Diesmal ging es konkret um deren Entwicklung.‣ weiterlesen

Anzeige

Die Robotikinitiative von VDMA und OPC Foundation hat den ersten Teil ihrer Spezifikation veröffentlicht. Damit sei der Grundstein gelegt, um den Roboter nahtlos ins Industrial Internet of Things (IIoT) zu integrieren, so Bernd Fiebiger, R&D Principal Developer bei Kuka und Mitglied der Kernarbeitsgruppe. ‣ weiterlesen

Die 14. Blechexpo findet zusammen mit der 7. Schweisstec vom 5. bis 8. November in Stuttgart statt. Der Veranstalter P.E. Schall erwartet rund 1.500 Aussteller, darunter auch Schmalz, Kistler und Yamazaki Mazak.  ‣ weiterlesen

Kurz nach der Akquisition des Telepräsenzroboters Beam hat das dänische Unternehmen Blue Ocean Robotics Kim Nørgaard Andreasen als CFO des Unternehmens eingestellt. ‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige