Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Leitfaden zur ganzheitlichen Planung von FTS

Die Planung von fahrerlosen Transportsystemen ist komplex und anspruchsvoll. Diverse Schnittstellen zu neben-, über- und untergeordneten Systemen müssen berücksichtigt werden. Auch die Cyber-Sicherheit darf nicht vernachlässigt werden. Die Richtlinie VDI 2710 Entwurf ‚Ganzheitliche Planung von Fahrerlosen Transportsystemen (FTS)‘ bietet detaillierte Unterstützung bei der erfolgreichen Planung von FTS über alle Planungsphasen. Dazu gehören Bedarfsanalyse, Kriterien der Systemauswahl, direkte und indirekte Investitionskosten, technische Berechnungen (auch Infrastruktur, Peripherie und Gebäudeplanung), Ausschreibung oder Auftragsvergabe. 

Bild: DS Automotion GmbH

Die VDI 2710 E befasst sich nur mit FTS für Transport und Montage, FTS zum Transport von Personen sind nicht beschrieben. Die Richtlinie informiert auch über benötigte Genehmigungen und durchzuführende Sicherheitsprüfungen. Auch Cyber-Sicherheit, die Anwendung von FTS in Reinräumen und die Besonderheiten beim Outdoor-Einsatz werden behandelt. Herausgeber der Richtlinie ist die VDI-Gesellschaft Produktion und Logistik. Die Richtlinie ist im Mai 2022 als Entwurf erschienen.

Leitfaden zur ganzheitlichen Planung von FTS
Bild: DS Automotion GmbH


Empfehlungen der Redaktion

Das könnte Sie auch interessieren

DS Automotion präsentiert auf der diesjährigen Logimat zwei Software-Neuheiten: Die neu entwickelte Fahrzeugsoftware Arcos (Autonomous Robot Control & Operating System) ermöglicht den FTS des Unternehmens das kooperative und kollaborative Navigieren als autonomer mobiler Roboter. Die neue Generation des hauseigenen FTS-Leitsystems DS Navios kommuniziert über VDA5050 und stellt damit eine offene standardisierte Schnittstelle zur Verfügung. ‣ weiterlesen

Anzeige

Die Keba-Gruppe steigerte im vergangenen Geschäftsjahr (April 2021 bis März 2022) ihren Umsatz von 415,4Mio.€ auf 537,7Mio.€. Mit einem Umsatzsprung von rund 122Mio.€ und einem Umsatzwachstum von fast 30% erreicht die Unternehmensgruppe wiederholt den höchsten Umsatz in ihrer Geschichte.  ‣ weiterlesen

Anzeige

Bertil Thorvaldsson (Foto), Senior Advisor bei ABB, hat auf dem International Symposium on Robotics (ISR) in München den Engelberger Robotics Award for Leadership erhalten. Thorvaldsson ist als Entwickler von Robot-Studio bekannt. Die Software-Plattform von ABB entwickelte weiter, wie Robotersysteme geplant und getestet werden können.  ‣ weiterlesen

Anzeige

Fanuc Deutschland hat im Geschäftsjahr 2021/2022 seinen Umsatz von 167,7 auf 193,1Mio.€ gesteigert. Das Ergebnis konnte um 24% verbessert werden. Die Auftragslage für das laufende Jahr sei sehr gut, so Ralf Winkelmann (rechts im Bild) auf einer Pressekonferenz im Rahmen der Automatica.  ‣ weiterlesen

Anzeige

Zum Start der Automatica 2022 in München hat der VDMA-Fachverband Robotik und Automation aktuelle Zahlen der Branche aus Deutschland präsentiert. Nach einem Umsatzwachstum von 13% im vergangenen Jahr wird für 2022 ein Marktwachstum von 6% auf 14,4Mrd.€ prognostiziert. ‣ weiterlesen

Anzeige

Der Absatz von Industrierobotern hat sich stark erholt: Weltweit stieg die Zahl auf einen neuen Rekord von 486.800 installierte Einheiten – ein Plus von 27% im Vergleich zum Vorjahr. Das stärkste Wachstum entfiel auf Asien und Australien mit einem Plus von 33% auf 354.500 Einheiten. Die Nachfrage in Nord-, Mittel- und Südamerika stieg um 27% auf 49.400 installierte Einheiten. Europa wächst zweistellig mit 15% und 78.000 installierten Einheiten. Das sind Ergebnisse aus den vorläufigen Zahlen für das Jahr 2021 der International Federation of Robotics . ‣ weiterlesen