Anzeige
Anzeige

John Deere kauft Blue River Technology

John Deere hat das Silicon-Valley-Unternehmen Blue River Technology für 305Mio.US$ gekauft. Der größte Gerätehersteller für die Landwirtschaft erhofft sich mit der Übernahme gute Chancen auf eine technische Weiterentwicklung. 

 (Bild: The Robot Report)

(Bild: The Robot Report)

Die landwirtschaftlichen Geräte des von zwei ehemaligen Stanford-Studenten gegründeten Start-Ups verfügen über Onboard-Kameras inklusive Machine-Learning-Software. Auf diese Weise entscheiden die Maschinen selbstständig zwischen Nutzpflanzen und Gräsern. Automatisierte Sprühgeräte sind gleichzeitig in der Lage, Unkraut zu vernichten. Aufgrund der speziellen Lichtanlage eignen sich die landwirtschaftlichen Maschinen zudem für den 24h-Betrieb.

John Deere kauft Blue River Technology
Bild: The Robot Report


Empfehlungen der Redaktion

Das könnte Sie auch interessieren

Helmut Schmid leitet ab sofort auch die Region Nordeuropa für Universal Robots. Als Geschäftsführer der deutschen Niederlassung und Regional Sales Director West- und Nordeuropa verantwortet er nun zusätzlich zu den DACH- und Benelux-Ländern auch alle Aktivitäten in Dänemark, Schweden, Norwegen und Finnland. ‣ weiterlesen

Anzeige

Neue Untersuchungen von Interact Analysis haben ergeben, dass die Bedeutung von autonomen mobilen Robotern steigen wird. ‣ weiterlesen

Im Forschungsprojekt 'Baker' ist der Prototyp eines mobilen Reinigungsroboters entstanden, der durch seine modulare Bauweise verschiedene Aufgaben erledigen kann. Neben einem Nassreinigungs- und einem Staubsaugermodul wurde auch ein Roboterarm entwickelt, der Papierkörbe selbstständig leeren kann. So soll menschliches Reinigungspersonal zukünftig entlastet und unterstützt werden.‣ weiterlesen

Anzeige

Weiter auf Wachstums- und Übernahmekurs erweitert Piab sein Europa-Management-Team und nominiert Floris Rouw zum Regional Director Northern Europe. ‣ weiterlesen

Amazon plant den Bau eines 40Mi0.US$ teuren, rund 107.000m² großen Innovationszentrums für Robotik in Westborough, Mass, USA. Das neue Werk soll 200 neue Arbeitsplätze schaffen und 2021 eröffnet werden. ‣ weiterlesen

Der belgische CNC-Automatisierer RoboJob hat die dreihundertste Roboterinstallation in Deutschland abgeschlossen. Die erste Installation in Deutschland erfolgte im Juni 2013, ein Turn-Assist Essential an einer DMG-Maschine bei einem Kunden an der Mosel. Im gleichen Jahr folgten noch einige Installationen bei verschiedenen Kunden in Nordrhein-Westfalen, im Saarland und in Baden-Württemberg. ‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige